Abo
  • Services:

PIM-Suite Chandler 1.0 verfügbar

Projekt ist für Linux, MacOS X und Windows verfügbar

Chandler ist eine freie Software zur Verwaltung persönlicher Informationen. Die Version 1.0 besteht aus einer Desktop- und einer Webanwendung. Auch ein Chandler-Server kann eingerichtet werden. Hinter dem Projekt steht Mitch Kapor, der einst Lotus gründete.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Chandler 1.0
Chandler 1.0
Die Software Chandler soll E-Mails, Termine, Aufgaben und Notizen so organisieren, wie Anwender damit arbeiten, schreibt das Projekt. Dafür gibt es eine "Quick Entry Bar", um schnell neue Einträge zu erstellen. Außerdem werden alle Einträge in Listen wie "Jetzt", "Später" und "Erledigt" einsortiert. Der Anwender kann mit Chandler über eine Desktopanwendung und einen Webclient arbeiten.

Stellenmarkt
  1. Klinikum Nürnberg, Nürnberg
  2. Voltabox AG, Delbrück

Zusätzlich gibt es den Dienst Chandler Hub, mit dem sich Daten einerseits sichern und andererseits mit anderen Nutzern teilen lassen. Auch für Anwender, die häufig an verschiedenen Computern arbeiten, soll der Chandler Hub eine Lösung sein.

Bisher soll der Kalender vollständig sein. Eine E-Mail-Funktion fehlt ebenso noch wie eine Kontaktverwaltung. Diese sollen in späteren Versionen folgen.

Chandler 1.0 ist unter der Apache-Lizenz 2.0 für Linux, MacOS X und Windows verfügbar. Zudem lässt sich ein eigener Chandler Server aufsetzen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Raceface 07. Sep 2009

http://www.valentin-gmbh.de/index.html?lcd_ck3.htm

Biba Butzemann 19. Aug 2008

Mmmh, wenn ich Evo so sehe ... für einzelne Personen wohl zu verwenden, in der Firma...

kde 19. Aug 2008

+ Kontact demnächst auch für win32 ;-)


Folgen Sie uns
       


Smartphone-Kameras im Vergleich

Wir haben die Fotoqualität von sechs aktuellen Top-Smartphones verglichen.

Smartphone-Kameras im Vergleich Video aufrufen
E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
E-Mail-Verschlüsselung
"90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
Ein Interview von Jan Weisensee

  1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
  2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

Haiku Beta 1 angesehen: BeOS in modernem Gewand
Haiku Beta 1 angesehen
BeOS in modernem Gewand

Seit nunmehr über 17 Jahren arbeitet ein kleines Entwickler-Team am quelloffenen Betriebssystem Haiku, das vollständig kompatibel sein soll mit dem um die Jahrtausendwende eingestellten BeOS. Seit einigen Wochen liegt endlich eine erste Betaversion vor, die BeOS ein wenig in die Moderne verhilft.
Von Tim Schürmann


    Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
    Amazons Echo Show (2018) im Test
    Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

    Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
    2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

      •  /