Abo
  • Services:

PIM-Suite Chandler 1.0 verfügbar

Projekt ist für Linux, MacOS X und Windows verfügbar

Chandler ist eine freie Software zur Verwaltung persönlicher Informationen. Die Version 1.0 besteht aus einer Desktop- und einer Webanwendung. Auch ein Chandler-Server kann eingerichtet werden. Hinter dem Projekt steht Mitch Kapor, der einst Lotus gründete.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Chandler 1.0
Chandler 1.0
Die Software Chandler soll E-Mails, Termine, Aufgaben und Notizen so organisieren, wie Anwender damit arbeiten, schreibt das Projekt. Dafür gibt es eine "Quick Entry Bar", um schnell neue Einträge zu erstellen. Außerdem werden alle Einträge in Listen wie "Jetzt", "Später" und "Erledigt" einsortiert. Der Anwender kann mit Chandler über eine Desktopanwendung und einen Webclient arbeiten.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Aschaffenburg
  2. Vector Informatik GmbH, Stuttgart

Zusätzlich gibt es den Dienst Chandler Hub, mit dem sich Daten einerseits sichern und andererseits mit anderen Nutzern teilen lassen. Auch für Anwender, die häufig an verschiedenen Computern arbeiten, soll der Chandler Hub eine Lösung sein.

Bisher soll der Kalender vollständig sein. Eine E-Mail-Funktion fehlt ebenso noch wie eine Kontaktverwaltung. Diese sollen in späteren Versionen folgen.

Chandler 1.0 ist unter der Apache-Lizenz 2.0 für Linux, MacOS X und Windows verfügbar. Zudem lässt sich ein eigener Chandler Server aufsetzen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. DOOM 7,99€, Lords of the Fallen - Game of the Year Edition 3,99€, Dawn of War III 16...
  2. 864,99€ mit Gutschein: Z650 (Vergleichspreis 964,98€)
  3. 199€ für Prime-Mitglieder
  4. (u. a. B360-Pro Gaming WiFi für 96,89€ statt 112,99€ im Vergleich und X470-Plus Gaming für...

Raceface 07. Sep 2009

http://www.valentin-gmbh.de/index.html?lcd_ck3.htm

Biba Butzemann 19. Aug 2008

Mmmh, wenn ich Evo so sehe ... für einzelne Personen wohl zu verwenden, in der Firma...

kde 19. Aug 2008

+ Kontact demnächst auch für win32 ;-)


Folgen Sie uns
       


AMD Ryzen 7 2700X - Test

Wie gut ist der Ryzen-Refresh? In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.

AMD Ryzen 7 2700X - Test Video aufrufen
Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
Ryzen 5 2600X im Test
AMDs Desktop-Allrounder

Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
  2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
  3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

Recycling: Die Plastikwaschmaschine
Recycling
Die Plastikwaschmaschine

Seit Kurzem importiert China kaum noch Müll aus dem Ausland. Damit hat Deutschland ein Problem. Wohin mit all dem Kunststoffabfall? Michael Hofmann will die Lösung kennen: Er bietet eine Technologie an, die den Abfall in Wertstoff verwandelt.
Ein Bericht von Daniel Hautmann


    Projektoren im Vergleichstest: 4K-Beamer für unter 2K Euro
    Projektoren im Vergleichstest
    4K-Beamer für unter 2K Euro

    Bildschirme mit UHD- und 4K-Auflösung sind in den vergangenen Jahren immer preiswerter geworden. Seit 2017 gibt es den Trend zu hoher Pixelzahl und niedrigem Preis auch bei Projektoren. Wir haben vier von ihnen getestet und stellen am Ende die Sinnfrage.
    Ein Test von Martin Wolf

    1. Sony MP-CD1 Taschenbeamer mit Akku und USB-C-Stromversorgung
    2. Mirraviz Multiview Splitscreen-Games spielen ohne die Möglichkeit, zu schummeln
    3. Sony LSPX-A1 30.000-Dollar-Beamer strahlt 80 Zoll aus 0 cm Entfernung

      •  /