Gefährliches Sicherheitsloch in Windows

Angreifer können beliebigen Schadcode ausführen

In der Windows-Komponente NSlookup.exe wurde ein gefährliches Sicherheitsloch entdeckt, das bereits aktiv ausgenutzt wird. Microsoft hat noch keinen Patch zur Abhilfe veröffentlicht und untersucht das Problem noch.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach Aussage von Microsoft wird das Sicherheitsleck in NSlookup.exe noch untersucht. Der Fehler wurde für Windows XP mit Service Pack 2 bestätigt, kann aber auch andere Windows-Versionen betreffen. Angreifer können darüber beliebigen Schadcode ausführen. Laut Security Focus wird das Sicherheitsleck bereits aktiv ausgenutzt. Über NSlookup.exe lassen sich Probleme mit DNS-Servern analysieren und beheben.

Wann der Fehler mit einem Patch bedacht wird, ist nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Froschi 19. Aug 2008

Achso. Danke! Bei mir ist das nicht nötig zumal die Quelltexte von jeglicher Software...

Lord_Pinhead 19. Aug 2008

Eine äusserst schwierig ausnutzbare Lücke, man muss ja den Dau erstmal dazu bringen eine...

Lord_Pinhead 19. Aug 2008

An sich ja, kein Programm das ich kenne hat es bisher benötigt. Hab auf meiner Kiste das...

Nussecken-Werfer 18. Aug 2008

Damit ist nur eines geklärt: Du bist ein Vollidiot, hast keine Ahnung von absolut gar...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Hacking
Der Bad-USB-Stick Rubber Ducky wird noch gefährlicher

Mit einer neuen Version des Bad-USB-Sticks Rubber Ducky lassen sich Rechner noch leichter angreifen und neuerdings auch heimlich Daten ausleiten.

Hacking: Der Bad-USB-Stick Rubber Ducky wird noch gefährlicher
Artikel
  1. Kilimandscharo: Tanzania Telecommunications bringt Glasfaser auf 3.720 Meter
    Kilimandscharo
    Tanzania Telecommunications bringt Glasfaser auf 3.720 Meter

    Der Campingplatz Horombo Hut bietet Glasfaser-Internet auf 3.720 Meter Höhe. Bald soll auch der höchste Berggifel des Kilimandscharo versorgt werden..

  2. E-Mountainbike Graveler 29 Zoll: Aldi verkauft Mountain-E-Bike von Prophete
    E-Mountainbike Graveler 29 Zoll
    Aldi verkauft Mountain-E-Bike von Prophete

    Aldi bietet ein sportliches E-Bike für knapp 1.000 Euro an. Das Graveler 29 Zoll ist für unwegsames Gelände und die Stadt gedacht und dabei recht leicht.

  3. Sprachanschlüsse: Telekom erhöht die Preise
    Sprachanschlüsse
    Telekom erhöht die Preise

    Wer nur telefonieren will, muss bei der Telekom etwas mehr zahlen. Das betrifft die Call-Start-Tarife.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 10%-Gaming-Gutschein bei eBay • Grafikkarten zu Tiefpreisen (Palit RTX 3090 Ti 1.391,98€, Zotac RTX 3090 1.298,99€, MSI RTX 3080 Ti 1.059€) • PS5 bei Amazon • HP HyperX Gaming-Maus 29€ statt 99€ • MindStar (ASRock RX 6900XT 869€) • Bester 2.000€-Gaming-PC [Werbung]
    •  /