IFA: Navigon setzt auf Einsteigernavigation ab 130 Euro

Einsteigergeräte mit Notfallknopf und Speichermöglichkeit von Sonderzielen

Navigon konzentriert sich auf der diesjährigen Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin ganz auf das Einsteigersegment. Neu vorgestellt werden die Modelle 1200, 1210, 2200 und 2210, die alle weniger als 180 Euro kosten. Die Modelle unterscheiden sich hinsichtlich des mitgelieferten Kartenmaterials und des Gerätedesigns.

Artikel veröffentlicht am , yg

Navigon 1210
Navigon 1210
Die Botschaft von Navigon lautet: Der Preis ist gefallen. Während die Einsteigergeräte im letzten Jahr erst ab 200 Euro zu haben waren, soll das Navigon 1200 bereits ab 129 Euro zu haben sein, das 2110 gibt es ab 149 Euro. Beide Geräte bieten Fahrspurassistent Pro, Notfallhilfe und die Möglichkeit, individuelle Sonderziele abzuspeichern. Beim Fahrspurassistenten Pro berechnet Navigon bereits zwei Abbiegemanöver im Voraus und zeigt an, auf welcher Spur sich der Nutzer am besten einfädelt, um nicht nur das nächste, sondern auch das übernächste Abbiegen stressfrei zu bewältigen.

Inhalt:
  1. IFA: Navigon setzt auf Einsteigernavigation ab 130 Euro
  2. IFA: Navigon setzt auf Einsteigernavigation ab 130 Euro

Neben den bereits von Navigon eingegebenen etwa zwei Millionen Sonderzielen kann der Nutzer nun auch eigene Sonderziele abspeichern und mit Icons versehen. Ferner wurde eine Notfallhilfe integriert, wie sie bei TomTom-Geräten schon länger üblich ist: Hinter dem Notfallmenü finden sich alle Daten zu Krankenhäusern, Polizeistationen, Tankstellen und Apotheken in der Umgebung inklusive Telefonnummer.

Navigon 1210
Navigon 1210
Auf dem 3,5-Zoll-Bildschirm mit einer Auflösung von 320 x 240 Pixeln werden die schnellste, kürzeste und optimale Route angezeigt - je nach Geschmack in 2D- oder 3D-Ansicht. Zudem kann der Nutzer ein Fahrtenbuch führen. TMC mit Berücksichtigung der aktuellen Verkehrslage ist ebenfalls integriert. Mit Hilfe einer Darstellung, die Navigon Reality View Light nennt, werden auf einer Autobahnfahrt die Schilder der Ausfahrten angezeigt. Achtung: Die Schilder zu den Autobahnkreuzen sind in der Lightversion nicht enthalten. Weiter stehen ein Geschwindigkeitsassistent und ein Radarwarner zur Verfügung.

Die 95 x 72 x 17 mm großen und 122 Gramm wiegenden Geräte arbeiten mit einem mit 375 MHz getakteten Prozessor und weisen 64 MByte Arbeitsspeicher auf. Der interne Speicher ist per Micro-SD-Karte erweiterbar. Als Betriebssystem verwendet Navigon Microsofts Windows CE 5.0, die GPS-Funktionen übernimmt der SiRF-Chip Atlas III plus Instant Fix II.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
IFA: Navigon setzt auf Einsteigernavigation ab 130 Euro 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Neue Grafikkarten
Erste Preise für Nvidias Geforce RTX 4090 aufgetaucht

Der US-Händler Newegg gibt einen Blick auf die Preise der Nvidia-Ada-Grafikkarten. Sie werden teurer als die Geforce RTX 3090 zuvor.

Neue Grafikkarten: Erste Preise für Nvidias Geforce RTX 4090 aufgetaucht
Artikel
  1. Smart Home Eco Systems: Was unterscheidet Alexa von Homekit von Google Home?
    Smart Home Eco Systems
    Was unterscheidet Alexa von Homekit von Google Home?

    Alexa, Homekit, Google Home - ist das nicht eigentlich alles das Gleiche? Nein, es gibt erhebliche Unterschiede bei Sprachsteuerung, Integration und Datenschutz. Ein Vergleich.
    Eine Analyse von Karl-Heinz Müller

  2. Hideo Kojima: Es sollte ein Death-Stranding-Spiel für Google Stadia geben
    Hideo Kojima
    Es sollte ein Death-Stranding-Spiel für Google Stadia geben

    Hideo Kojima arbeitete am Exklusivtitel für Stadia. Das wurde vorzeitig eingestellt, auch weil Google nicht an Einzelspieler-Games glaubte.

  3. Superbase V: Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt
    Superbase V
    Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt

    Vor dem Verkaufsstart über die eigene Webseite verkauft Zendure seine Superbase V über Kickstarter - mit teilweise fast 50 Prozent Rabatt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Razer DeathAdder V3 Pro 106,39€ • Alternate (u. a. Kingston FURY Beast RGB 32 GB DDR5-6000 226,89€, be quiet! Silent Base 802 Window 156,89€) • MindFactory (u. a. Kingston A400 240/480 GB 17,50€/32€) • SanDisk microSDXC 400 GB 29,99€ • PCGH-Ratgeber-PC 3000 Radeon Edition 2.500€ [Werbung]
    •  /