Abo
  • IT-Karriere:

Satellite Pro S300 - neue Business-Notebooks von Toshiba

Centrino-2-Notebooks mit entspiegelten Displays

Mit der Reihe Satellite Pro S300 bringt Toshiba eine neue Serie von Businessnotebooks auf Basis von Intels Plattform Centrino 2 auf den Markt. Die Geräte sollen den Desktop-PC ersetzen, aber noch ausreichend mobil sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Satellite Pro S300
Satellite Pro S300
Die Notebooks der Serie Satellite Pro S300 kommen mit einem entspiegelten 15,4-Zoll-Display (1.280 x 800 Pixel) daher, bringen ein Gewicht von 2,8 kg auf die Waage und sind ab 699 Euro zu haben. Dabei warten die Geräte mit einer Notebooktastatur mit Spritzwasserschutz und Bewegungssensor auf. Letzterer soll helfen, die Daten bei einem Sturz zu schützen. Auch ein Fingerabdruckscanner ist integriert.

Stellenmarkt
  1. Stadtverwaltung Kaiserslautern, Kaiserslautern
  2. Porsche Consulting GmbH, Stuttgart, Berlin, Frankfurt am Main, Hamburg, München

Satellite Pro S300
Satellite Pro S300
Als Prozessor kommt Intels Core 2 Duo zum Einsatz. Je nach Modell findet sich ein P8400 mit 2,26 GHz T5670 mit 1,8 GHz im Gerät. Ihm stehen jeweils 3 GByte DDR2-Speicher zur Seite. Um die Grafik kümmert sich Intels integrierter Grafikchip GMA 4500MHD, der auf maximal 1.340 MByte RAM zurückgreifen kann. Die Festplatten fassen je nach Modell 160 bis 250 GByte und WLAN wird nach 802.11a/g/n unterstützt.

Das Modell Satellite Pro S300-10H verfügt zudem über ein integriertes UMTS-Modem, das HSDPA mit maximal 7,2 MBit/s unterstützt.

Toshibas neue Notebookserie Satellite Pro S300 ist ab sofort zu Preisen ab 699 Euro im Handel.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€ (Release am 25. Oktober)
  2. 4,99€
  3. (-70%) 5,99€
  4. (-67%) 3,30€

Hannes M. 25. Sep 2008

wo kann der nicht mithalten? Richtig, der S300 ist auch nicht der schönste, stylischste...

22344 18. Aug 2008

;-) Da steht auch Zoll und nicht cm ... ;-) 15.4 Zoll sind etwa 39cm


Folgen Sie uns
       


Hallo Magenta und Alexa auf dem Smart Speaker der Telekom

Wetter, Allgemeinwissen, sächsische Aussprache - wir haben den Magenta-Assistenten gegen Alexa antreten lassen.

Hallo Magenta und Alexa auf dem Smart Speaker der Telekom Video aufrufen
iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

    •  /