• IT-Karriere:
  • Services:

Debian auf Openmokos Freerunner

Freesmartphone.org-Stack sorgt für Telefonfunktionen

Auf dem offenen Mobiltelefon Openmoko Freerunner läuft jetzt auch die Linux-Distribution Debian. Damit stehen dem Anwender fast alle Pakete der Distribution auch auf dem Freerunner zur Verfügung. Auch die Software von Freesmartphone.org für die Telefonfunktionen ist verfügbar.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Da in dem Freerunner ein ARM-Prozessor arbeitet, kann die Armel-Portierung der Debian-Distribution darauf laufen. Zur Installation sollte auf dem Handy möglichst die aktuelle Firmware laufen, dann kann Debian auf einer MicroSD-Karte eingerichtet werden.

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Berlin
  2. Limbach Gruppe SE, Heidelberg

Der von Freesmartphone.org entwickelte Softwarestack wird dabei ebenfalls eingerichtet, so dass mit dem Freerunner unter Debian telefoniert werden kann. Bekannt ist derzeit aber ein Problem, bei dem das Gerät unter Umständen abstürzt, nachdem die PIN eingegeben wurde.

Die einzelnen Installationsschritte werden im Debian-Wiki erklärt. Das Vorgängermodell Neo1973 unterstützten die Entwickler offiziell nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Max Steel 19. Aug 2008

Ein Smartphone braucht noch weniger Strom als ein Laptop.

kendon 18. Aug 2008

ging schon vorher, java-ssh aufs handy und losgefrickelt...

rstrstrst 18. Aug 2008

Genauso wie schon beim Nokia N800

Alternativ... 18. Aug 2008

Openmoko ist eine Tochterfirma von FIC.


Folgen Sie uns
       


Tolino Vision 5 HD und Epos 2 im Hands On

Tolino zeigt mit Vision 5 HD und Epos 2 zwei neue Oberklasse-E-Book-Reader. Der Epos 2 kann durch ein besonders dünnes Display begeistern.

Tolino Vision 5 HD und Epos 2 im Hands On Video aufrufen
HR-Analytics: Weshalb Mitarbeiter kündigen
HR-Analytics
Weshalb Mitarbeiter kündigen

HR-Analytics soll vorhersagbare und damit wertvollere Informationen liefern als reine Zahlen aus dem Controlling. Diese junge Disziplin im Personalwesen hat großes Potenzial, weil sie Personaler in die Lage versetzt, zu agieren, statt zu reagieren.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  2. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  3. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen

Von De-Aging zu Un-Deading: Wie Hollywood die Totenruhe stört
Von De-Aging zu Un-Deading
Wie Hollywood die Totenruhe stört

De-Aging war gestern, jetzt werden die Toten zum Leben erweckt: James Dean übernimmt posthum eine Filmrolle. Damit überholt in Hollywood die Technik die Moral.
Eine Analyse von Peter Osteried


    Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
    Von Microsoft zu Linux und zurück
    "Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

    Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
    Ein Interview von Jan Kleinert


        •  /