Abo
  • IT-Karriere:

Weitere Details und Fotos zum Treo Pro

HSDPA-Smartphone mit GPS-Empfänger, WLAN und 2-Megapixel-Kamera

Nachdem Ende vergangener Woche erste Details und Fotos zum künftigen Palm-Smartphone Treo Pro aufgetaucht sind, stehen mehr technische Daten und weiteres Bildmaterial bereit. Stammten die ersten Bilder des Treo Pro aus einer Palm-internen Präsentationsdatei, gibt es nun echte Fotos des Neulings.

Artikel veröffentlicht am ,

Die chinesische Treo-Seite Treo.net.cn listet mehr als 20 Fotos zum Treo Pro. Diese zeigen den Neuling im Größenvergleich mit einem Treo 650 sowie einem Centro-Modell. Weitere Detailfotos zeigen das neue Treo-Smartphone aus allen Perspektiven, so dass kaum Details verborgen bleiben.

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  2. TÜV SÜD Gruppe, München

Der Treo Pro nimmt Micro-SD-Cards auf, allerdings muss dazu der Akkudeckel entfernt werden. Der Akku selbst muss dazu nicht entnommen werden. Eine 3,5-mm-Klinkenbuchse befindet sich an der Unterseite des Gehäuses und an der Seite lässt sich die integrierte WLAN-Funktion per Knopfdruck ein- und ausschalten. Auf der Oberseite residiert der für Palm-Geräte übliche Klingeltonschalter, um bequem zwischen Vibrations- und Klingelmodus zu wechseln.

Weitere technische Details sowie Fotos zum Treo Pro listen Forenbeiträge auf WMExperts.com sowie TreoCentral.com. Demnach ist das neue Palm-Smartphone nicht nur mit WLAN, sondern auch mit HSDPA-Technik sowie Bluetooth bestückt. Und außerdem ist ein GPS-Empfänger zur Standortbestimmung und Navigation integriert. Die eingebaute Kamera schafft bis zu 2 Megapixel und das Display bietet eine Auflösung von 320 x 320 Pixeln. Als Betriebssystem kommt Windows Mobile Pro offenbar in der Version 6.1 zum Einsatz und der eingebaute Prozessor arbeitet mit einer Taktrate von 400 MHz, während der Akku eine Kapazität von 1.500 mAh liefert.

Wann und zu welchem Preis Palm den Treo Pro auf den Markt bringen wird, ist nicht bekannt. Gleiches gilt für die Frage, ob es den Treo Pro auch in einer Ausführung mit PalmOS geben wird.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 26,99€
  2. (-56%) 19,99€
  3. (-88%) 3,50€

el3ktro 19. Aug 2008

Das ist natürlich nur eine zusätzliche Option. Man kann sich die ganze Musik ja direkt...

el3ktro 19. Aug 2008

Soso du lebst also in einer völlig sterilen, staubfreien Umgebung, und Fingerabdrücke so...

Deerhunter 18. Aug 2008

Hat Palm doch schon ein paar mal geschrieben: Geplant ist NOVA (PalmOS II) für das...

Strangers Night 18. Aug 2008

Schau Dir mal den Centro näher an. bin kürzlich auch vom 650er umgestiegen bzw...

Replay 18. Aug 2008

Wenn Du die Bilder genau betrachtest, fallen auf manchen Tasten gelbe Punkte auf. Jedes...


Folgen Sie uns
       


Wasserstoff-Mercedes GLC F-Cell im Test

Der Mercedes GLC F-Cell ist eines der wenigen Serienfahrzeuge mit Brennstoffzellenantrieb. Wir haben das Auto getestet.

Wasserstoff-Mercedes GLC F-Cell im Test Video aufrufen
Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  2. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch
  3. Handheld Nintendo stellt die Switch Lite für unterwegs vor

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

    •  /