Abo
  • Services:
Anzeige

RTLmobil - RTL lockt mit kostenlosem mobilem Surfen

Surfen mit falschem Browser auf den falschen Websites wird teuer

Wie zuvor schon Springer mit BildMobil geht auch RTL unter die Mobilfunkanbieter und gewährt seinen Nutzern unterwegs kostenlosen Zugriff auf die eigenen Onlineinhalte, sofern diese mit dem richtigen Endgerät unterwegs sind und den richtigen Browser benutzen.

Im Oktober 2007 startete BildMobil, ein Prepaid-Tarif, der kostenlosen Zugriff auf die Website des Springer-Blatts bietet. Diesem Modell folgt nun auch RTL und ermöglicht mit seinem eigenen Handytarif RTLMobil, kostenfrei im Inland mobil zu surfen. Wer auf anderen Seiten surfen will, wird wie bei BildMobil kräftig zur Kasse gebeten, je MByte fallen 35 Cent an, abgerechnet in Paketen von 10 KByte.

Anzeige

Die Anbieter wollen auf diesem Weg die Nutzung ihrer Mobilportale vorantreiben. Das kostenlose Surfen ist dabei allerdings auf "geeignete Endgeräte" mit "geeignetem Browser" bei korrekten Endgeräteeinstellungen beschränkt und bei falscher Konfiguration kann auch das Surfen im Mobilportal von RTL teuer werden. Ungeeignet sind laut RTL Blackberrys oder sehr alte Handys, die nur WAP 1.x unterstützen, sowie selbst installierte Browser wie Opera Mini.

Für Telefonate berechnet RTLMobil 10 Cent pro Minute für Gespräche im Inland in alle Netze, abgerechnet im 60-Sekunden-Takt. Je SMS in die deutschen Mobilfunknetze fallen 14 Cent an, eine MMS kostet 39 Cent. Für das Starterset werden 9,90 Euro fällig.

Telefoniert und gesurft wird dabei über das Mobilfunknetz von T-Mobile, bietet RTL seinen Mobilfunktarif doch zusammen mit Congstar an, der Billigmarke der Telekom. Der Vertrieb erfolgt über Real, Rossmann, Aral-Tankstellen sowie online unter RTLmobil.de.


eye home zur Startseite
Josef Rosenlehner 23. Dez 2008

Meine Erfahrung die ich gemacht habe das ich das RTLmobil Starterpacket mit Sony Ericcson...

seusel 18. Aug 2008

Kein wunder, wer macht denn die Schlagzeilen?

djmuzi 18. Aug 2008

spiegel auf dem handy, jeden tag :) und die mobile werbung in form von bannern nehme ich...

Äppler 18. Aug 2008

Ja, ich weiß. Aber mittlerweile bin ich ein Gegner von Paketpreisen geworden. Dazu ist...

Bertrand 18. Aug 2008

Drei Gründe dagegen: R-T-L Was war ja klar, dass die nachziehen würden, ist RTL doch...




Anzeige

Stellenmarkt
  1. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen
  3. Schwarz Dienstleistung KG, Neckarsulm
  4. Bayerische Versorgungskammer, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 55EG9A7V für 899€, OLED65B7D für 2.249€ und SJ1 Soundbar für 55€)
  2. bei Alternate.de
  3. 5€

Folgen Sie uns
       


  1. Alcatel 1X

    Android-Go-Smartphone mit 2:1-Display kommt für 100 Euro

  2. Apple

    Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen

  3. Radeon Software Adrenalin 18.2.3

    AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller

  4. Lifebook U938

    Das fast perfekte Business-Ultrabook bekommt vier Kerne

  5. Wochenrückblick

    Früher war nicht alles besser

  6. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  7. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  8. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  9. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  10. Telekom-Chef

    "Sorry! Da ist mir der Gaul durchgegangen"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

Indiegames-Rundschau: Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
Indiegames-Rundschau
Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  1. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  2. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres

HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

  1. Re: Habe noch nie verstanden...

    gaga2 | 21:11

  2. Re: Ein ziemlicher Unsinn...

    DetlevCM | 21:04

  3. Re: Andere Frage!

    DetlevCM | 21:01

  4. Vorsicht mit "nicht autorisierter Software"

    niemandhier | 20:53

  5. Re: Android One war mal das Android Go

    Niaxa | 20:47


  1. 19:00

  2. 11:53

  3. 11:26

  4. 11:14

  5. 09:02

  6. 17:17

  7. 16:50

  8. 16:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel