Abo
  • Services:
Anzeige

UK: Deutlich höhere Strafen für Urheberrechtsverletzungen?

Strafen sollen entsprechend den Vorschlägen des Gowers-Reports angepasst werde

In Großbritannien treibt die Regierung die im Gowers-Report von 2006 vorgeschlagenen Schritte zur Urheberrechtsreform weiter voran. In einem jetzt vom Patentamt gestarteten Konsultationsprozess soll eine massive Strafverschärfung für Online-Urheberrechtsverletzungen ausgelotet werden.

Mit einem 28-Seiten-Papier hat das britische Amt für geistiges Eigentum (UK Intellectual Property Office, laut Homepage ein Alias für das britische Patentamt) die Debatte um massive Strafverschärfungen für online begangene Urheberrechtsverletzungen eröffnet. Der vom ehemaligen Financial-Times-Chefredakteur Andrew Gowers Ende 2006 vorgelegte Bericht zum Zustand und zur Zukunft des britischen Systems des geistigen Eigentums hatte unter anderem moniert, dass die "Strafen für Verletzungshandlungen im Bereich der digitalen Welt geringer ausfallen als in der physischen Welt". Gowers hatte deshalb vorgeschlagen, den Strafrahmen für online begangene Verletzungshandlungen "proportional zum verursachten Schaden und zum Risiko, erwischt zu werden", anzupassen.

In dem vom Patentamt vorgelegten Konsultationspapier werden verschiedene Optionen zur Umsetzung der Gowers-Vorschläge präsentiert. Im Mittelpunkt steht die Option, die mögliche Geldstrafe für einige oder alle online begangenen Rechtsverstöße gegen Rechte am geistigen Eigentum, bei denen ein Profitmotiv vorlag, von 5000 Pfund auf 50.000 Pfund zu verzehnfachen. Im Papier wird zugleich darauf hingewiesen, dass die Gerichte von dieser Möglichkeit wohl nur selten Gebrauch machen würden. Der Strafrahmen würde es den Gerichten aber besser als bisher ermöglichen, die konkreten Profite aus der Straftat bei der Strafbemessung zu berücksichtigen.

Anzeige

Betroffen von der Strafverschärfung wären laut Konsultationspapier die Herstellung oder der Handel mit rechtsverletzenden Gegenständen; die Herstellung, der Handel oder die Verwendung verbotener Aufnahmen; Geräte und Dienstleistungen zur Umgehung technischer Schutzmaßnahmen; die Straftat, sich betrügerisch Programme zu verschaffen; nicht autorisierte Decoder. Ein Großteil der aufgezählten Straftaten betrifft in der Praxis den Betrug beim Pay-TV beispielsweise durch Verwendung geknackter Karten für Empfangsgeräte.

Die Umfrage des Patentamts läuft noch bis Ende September 2008. Eingeladen, sich daran zu beteiligen, sind Dutzende Organisationen und Institutionen aus allen gesellschaftlichen Bereichen. Die Antworten der Teilnehmer sollen nach Abschluss der Konsultation "entsprechend den Bestimmungen des Informationsfreiheitsgesetzes von 2000 [...] veröffentlicht werden", wie es im Papier heißt. Dem Wunsch nach Geheimhaltung könne das Patentamt nur ausnahmsweise stattgeben und auch nur dann, wenn die im Informationsfreiheitsgesetz für Ausnahmen vorgeschriebenen Kriterien erfüllt werden. [Robert A. Gehring]


eye home zur Startseite
ThadMiller 19. Aug 2008

Oder eben nicht...

Chatlog 18. Aug 2008

Unsere hiesige Verwertungsindustrie möchte EIGENTLICH die Todesstrafe durch...

Malak 18. Aug 2008

"Gowers hatte deshalb vorgeschlagen, den Strafrahmen für online begangene...

sdfh 18. Aug 2008

Es gibt ja da so kostenlose russische und chinesische Alternativen die man benutzen kann...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bechtle Onsite Services GmbH, Weissach nahe Stuttgart
  2. Bechtle Onsite Services GmbH, Ingolstadt
  3. Capio Deutsche Klinik GmbH, Fulda
  4. Bechtle Onsite Services GmbH, deutschlandweit (Home-Office)


Anzeige
Top-Angebote
  1. 34,49€
  2. 169,99€ bzw. 15€ günstiger bei Newsletter-Anmeldung

Folgen Sie uns
       


  1. Verbraucherzentrale

    Regulierungsfreiheit für Glasfaser bringt Preissteigerung

  2. WW2

    Kostenpflichtige Profispieler für Call of Duty verfügbar

  3. Firefox Nightly Build 58

    Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks

  4. Limux-Ende

    München beschließt 90 Millionen für IT-Umbau

  5. Chiphersteller

    Broadcom erhöht Druck bei feindlicher Übernahme von Qualcomm

  6. Open Access

    Konkurrenten wollen FTTH-Ausbau mit der Telekom

  7. Waipu TV

    Produkte aus Werbeblock direkt bei Amazon bestellen

  8. Darpa

    US-Militär will Pflanzen als Schadstoffsensoren einsetzen

  9. Snpr External Graphics Enclosure

    KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

  10. IOS 11 und iPhone X

    Das Super-Retina-Display braucht nur wenige Anpassungen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oneplus 5T im Test: Praktische Änderungen ohne Preiserhöhung
Oneplus 5T im Test
Praktische Änderungen ohne Preiserhöhung
  1. Smartphone Neues Oneplus 5T kostet weiterhin 500 Euro
  2. Sicherheitsrisiko Oneplus-Smartphones kommen mit eingebautem Root-Zugang
  3. Smartphone-Hersteller Oneplus will Datensammlung einschränken

Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Pocket Camp Animal Crossing baut auf Smartphones
  2. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Smartphone-Kameras im Test Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
  3. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert

  1. Re: komisch demokratie

    zilti | 23:19

  2. Re: und warum??? Weil binbash shell und so ein kack

    Freiheit statt... | 23:19

  3. Re: Da wurde es auf den Punkt gebracht...

    bombinho | 23:12

  4. Re: Seh ich nicht.. bekomme hoffe ich Glasfaser

    stoney0815 | 23:11

  5. Re: Kaum einer will Glasfaser

    DieDy | 23:05


  1. 18:40

  2. 17:44

  3. 17:23

  4. 17:05

  5. 17:04

  6. 14:39

  7. 14:24

  8. 12:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel