Abo
  • Services:

Telekom droht massive Kundenabwanderung

Bald nur noch jeder zweite Haushalt Telekom-Kunde?

Der Deutschen Telekom droht eine massive Abwanderung von Kunden im Festnetzbereich. Während bislang rund 70 Prozent der Unternehmen und Haushalte in Deutschland bei der Telekom Kunde sind, sollen es 2013 nur noch 50 Prozent sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach einer Prognose durch das Wirtschaftsmagazin Capital und Sal. Oppenheim soll 2013 nur noch jeder zweite Haushalt einen Telekom-Festnetzanschluss haben. Derzeit sind noch mehr als 70 Prozent der 42 Millionen Haushalte und Unternehmen in Deutschland Telekom-Kunden.

Stellenmarkt
  1. Stuttgarter Straßenbahnen AG, Stuttgart
  2. Bosch Gruppe, Magdeburg

Die Gründe für den weiteren Kundenschwund sollen unter anderem zusätzliche Erfolge der DSL-Wettbewerber nun auch auf dem Land sein. Zudem sollen die Kabel-TV- und Mobilfunkfirmen der Telekom Kunden abjagen.

Die Umwälzungen werden auch auf das Telekom-Personal massive Auswirkungen haben. Laut Capital will die Telekom die Zahl der 24.000 Servicetechniker, die Kundenbesuche machen, ab 2009 abbauen. Wie die Details des neuen Abbauplans aussehen, ist noch nicht bekannt. Im Netzbetrieb soll ab 2011 die Hälfte der Jobs der aktuell 16.000 Techniker gestrichen werden, schreibt Capital.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. auf ausgewählte Corsair-Netzteile
  2. 164,90€ + Versand
  3. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)

hühnafikka 19. Aug 2008

also bitte

alles... 18. Aug 2008

gesammelte werke. bei telekom haben die erstmal die falsche leitung freigeschaltet (in...

Thorsten_ 18. Aug 2008

Wohl eher das Ende von Deutschland.

karamba 18. Aug 2008

Ja, das stimmt. Allerdings haben sie das ganze Netz für relativ wenig Geld damals...

Melkkuh 18. Aug 2008

sieht es mit der ehemaligen Deutschen Bundespost endgültig mau aus. Als ich neulich sah...


Folgen Sie uns
       


HP Elitebook 735 G5 - Test

Wir schauen uns das HP Elitebook 735 G5 an, eines der besten Business-Notebooks mit AMDs Ryzen Mobile.

HP Elitebook 735 G5 - Test Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Miix 630 Lenovos ARM-Detachable kostet 1.000 Euro
  2. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  3. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  2. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  3. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an

    •  /