Abo
  • Services:

Telekom droht massive Kundenabwanderung

Bald nur noch jeder zweite Haushalt Telekom-Kunde?

Der Deutschen Telekom droht eine massive Abwanderung von Kunden im Festnetzbereich. Während bislang rund 70 Prozent der Unternehmen und Haushalte in Deutschland bei der Telekom Kunde sind, sollen es 2013 nur noch 50 Prozent sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach einer Prognose durch das Wirtschaftsmagazin Capital und Sal. Oppenheim soll 2013 nur noch jeder zweite Haushalt einen Telekom-Festnetzanschluss haben. Derzeit sind noch mehr als 70 Prozent der 42 Millionen Haushalte und Unternehmen in Deutschland Telekom-Kunden.

Stellenmarkt
  1. vwd - Vereinigte Wirtschaftsdienste GmbH, Frankfurt
  2. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld

Die Gründe für den weiteren Kundenschwund sollen unter anderem zusätzliche Erfolge der DSL-Wettbewerber nun auch auf dem Land sein. Zudem sollen die Kabel-TV- und Mobilfunkfirmen der Telekom Kunden abjagen.

Die Umwälzungen werden auch auf das Telekom-Personal massive Auswirkungen haben. Laut Capital will die Telekom die Zahl der 24.000 Servicetechniker, die Kundenbesuche machen, ab 2009 abbauen. Wie die Details des neuen Abbauplans aussehen, ist noch nicht bekannt. Im Netzbetrieb soll ab 2011 die Hälfte der Jobs der aktuell 16.000 Techniker gestrichen werden, schreibt Capital.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-71%) 11,49€
  2. (-75%) 1,99€
  3. 14,99€
  4. 59,99€

hühnafikka 19. Aug 2008

also bitte

alles... 18. Aug 2008

gesammelte werke. bei telekom haben die erstmal die falsche leitung freigeschaltet (in...

Thorsten_ 18. Aug 2008

Wohl eher das Ende von Deutschland.

karamba 18. Aug 2008

Ja, das stimmt. Allerdings haben sie das ganze Netz für relativ wenig Geld damals...

Melkkuh 18. Aug 2008

sieht es mit der ehemaligen Deutschen Bundespost endgültig mau aus. Als ich neulich sah...


Folgen Sie uns
       


Akustische Kamera Soundcam - Bericht

Lärm ist etwas für die Ohren? Nicht nur: Eine akustische Kamera macht Geräuschquellen sichtbar. Damit lassen sich beispielsweise fehlerhafte Teile in einer Maschine erkennen oder der laute Lüfter im Computer aufspüren. Wir haben es ausprobiert.

Akustische Kamera Soundcam - Bericht Video aufrufen
Nissan Leaf: Wer braucht schon ein Bremspedal?
Nissan Leaf
Wer braucht schon ein Bremspedal?

Wie fährt sich das meistverkaufte Elektroauto? Nissan hat vor wenigen Monaten eine überarbeitete Version des Leaf auf den Markt gebracht. Wir haben es gefahren und festgestellt, dass das Auto fast ohne Bremse auskommt.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta

  1. e-NV200 Nissan packt 40-kWh-Akku in Elektro-Van
  2. Reborn Light Nissan-Autoakkus speisen Straßenlaternen
  3. Elektroauto Nissan will den IMx in Serie bauen

Steam Link App ausprobiert: Games in 4K auf das Smartphone streamen
Steam Link App ausprobiert
Games in 4K auf das Smartphone streamen

Mit der Steam Link App lassen sich der Desktop und Spiele vom Computer auf Smartphones übertragen. Im Kurztest mit einem Windows-Desktop und einem Google Pixel 2 klappte das einwandfrei - sogar in 4K.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Valve Steam Spy steht nach Datenschutzänderungen vor dem Aus
  2. Insel Games Spielehersteller wegen Fake-Reviews von Steam ausgeschlossen
  3. Spieleportal Bitcoin ist Steam zu unbeständig und zu teuer

Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
Ryzen 5 2600X im Test
AMDs Desktop-Allrounder

Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
  2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
  3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

    •  /