• IT-Karriere:
  • Services:

Nanofedern schützen Mobiltelefone

Neues Verfahren zur Massenherstellung von gewendelten Nanoröhrchen

Wissenschaftler von der Universität in Clemson im US-Bundesstaat South Carolina haben ein Verfahren für die Massenproduktion von speziellen Nanoröhrchen aus Kohlenstoff entwickelt. Diese Röhrchen haben sehr gute stoßdämpfende Eigenschaften und sollen elektronische Geräte wie Mobiltelefone gegen Stöße abpolstern.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Röhrchen, die tausendmal dünner sind als ein menschliches Haar, sind wie Federn gewendelt. Polster aus diesen Röhrchen ergeben einen Stoßdämpfer, der in Mobiltelefonen, in Stoßstangen oder sogar als elastische Einlage in Schuhen eingesetzt werden soll.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig

Polster aus Nanoröhrchen
Polster aus Nanoröhrchen
Bisher war es jedoch nicht möglich gewesen, die Nanofedern günstig in großen Mengen herzustellen. Das haben der Physiker Apparao Rao und sein Team jetzt geändert. Sie haben ein Verfahren entwickelt, das es ermöglicht, gleich ein ganzes Polster wachsen zu lassen. Möglich wurde das durch den Einsatz eines neuartigen Katalysators aus verschiedenen Kohlenwasserstoffen. Das fertige Polster könne in einem Stück verarbeitet werden, sagt Rao. Dieses Verfahren sei auch für die industrielle Massenfertigung geeignet.

Die stoßdämpfenden Eigenschaften von Nanofedern konnte Raos Team schon in früheren Versuchen nachweisen. Dazu ließen sie eine Stahlkugel auf eine Lage der gewendelten Röhrchen fallen. Diese gaben nach, erholten sich danach aber wieder von dem Aufprall. Auf die gleiche Weise könne man auch ein Ei fangen, ohne es zu zerbrechen, erklärte Rao. Wenn man die Hand beim Fangen des Eies zurückziehe, fange man die Energie des Aufpralls ab und das Ei bleibe ganz.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-14%) 42,99€
  2. 23,99€
  3. (-43%) 22,99€
  4. 3,99€

ffffff 17. Aug 2008

Welcher Hersteller würde etwas in seine Geräte einbauen, damit sie nicht mehr kaputt gehen?

Domino 17. Aug 2008

Hallo, es besteht natürlich kein Zusammenhang. genausowenig wie zwischen Gurtanlegen und...


Folgen Sie uns
       


Warcraft 3 Classic und Warcraft 3 Reforged im Vergleich

Classic vs Reforged: Im Video vergleicht Golem.de die Grafik der ursprünglichen Fassung von Warcraft 3 mit der von Blizzard erstellten Neuauflage.

Warcraft 3 Classic und Warcraft 3 Reforged im Vergleich Video aufrufen
Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!
  2. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  3. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann

Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

    •  /