• IT-Karriere:
  • Services:

Spieletest: Braid - der Independent-Xbox-Mario

Intelligenter Rätselplattformer, verfügbar via Xbox Live

Wer eine Xbox 360 besitzt, bekommt über Xbox Live Arcade ein ständig wachsendes Softwareangebot. Inzwischen finden sich dort einige Spieleperlen, die qualitativ vielen im Handel angebotenen Vollpreistiteln kaum noch nachstehen. Bestes Beispiel: Braid, ein vom unabhängigen Entwickler Jonathan Blow programmiertes Action-Adventure-Hüpfspiel mit schlauen Rätseln, packenden Plattformabenteuern und charmanter Präsentation.

Artikel veröffentlicht am ,

Tim, der Held aus Braid
Tim, der Held aus Braid
Die holde Prinzessin ist entführt, und Held Tim muss sie in Braid erretten - Super Mario lässt grüßen. Das ist allerdings nicht die letzte Parallele zwischen dem berühmten Klempner und dem Xbox-360-Titel: Die schön gestalteten Plattformhintergründe und die kleineren Lauf- und Sprungeinlagen erinnern ebenfalls mehr als deutlich an den Videospielmeilenstein. Der bunte und innovative Genremix stammt nicht von einem millionenschweren Entwicklerstudio, sondern entstand unter Federführung des unabhängigen amerikanischen Spieleentwicklers Jonathan Blow. Blow war als Spielejournalist tätig und engagiert sich schon länger in der Independent-Games-Szene.

Braid legt deutlich mehr Wert auf den Einsatz von Hirnschmalz als klassische Plattformspiele: Für das erfolgreiche Durchschreiten der sechs Welten inklusive der zahlreichen Unterlevel ist einiges an Rätselerfahrung vonnöten. Tim muss innerhalb der Spielabschnitte Puzzleteile einsammeln und so den Fortgang der Geschichte vorantreiben; allerdings versperren ihm dabei verschlossene Türen, Hindernisse und Gegner den Weg. Wichtigstes Mittel, diesen Problemen beizukommen, ist die Möglichkeit zur Zeitmanipulation: Per Knopfdruck kann die Uhr zurückgedreht werden - fast so, wie es der Prince Of Persia vorgemacht hat.

Braid
Braid
Einer der großen Vorzüge von Braid ist es, diese Option zur Zeitverschiebung auf unterschiedlichste Art und Weise einzusetzen. Mal gilt es, in einen tödlichen Strudel zu springen, dabei einen Schlüssel zu ergattern - und dann den eigenen Todessprung rückgängig zu machen, dabei aber trotzdem im Besitz des ergatterten Türöffners zu bleiben. An anderer Stelle wird die Zeit nicht durch Knopfdruck, sondern durch das Bewegen von Tim verändert. Vorwärts laufen stellt die Uhr vor, rückwärts laufen in die andere Richtung. In einem anderen Level hingegen erschafft man Kopien von sich selbst mit jeder Zeitveränderung - und diese Schatten greifen ebenfalls aktiv ins Spielgeschehen ein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Spieletest: Braid - der Independent-Xbox-Mario 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-72%) 8,50€
  2. 29,99€
  3. 4,32€
  4. 2,49€

0o9i8u7z 08. Jan 2010

Ich habs mir gekauft... als PC-Besitzer... und nun?

jodelhonk 04. Okt 2008

Das ist Braid (nicht Brad wie Pitt :P) für die XBox 360. Laut Hersteller soll das Spiel...

choddy 19. Aug 2008

Wann hört ihr Spastis endlich mit diesen unendlich dummen Guitar Hero/richtige Gitarre...

cosmophobia 18. Aug 2008

auch nicht nötig.. mit dem nspluginwrapper kann man den 64bit firefox mit dem 32bit...

OxKing 17. Aug 2008

Und nicht der 1 millionste 3D Shooter mit immer unrealistischeren Grafikeffekten. Ist in...


Folgen Sie uns
       


Nubia Z20 - Test

Das Nubia Z20 hat sowohl auf der Vorderseite als auch auf der Rückseite einen Bildschirm. Dadurch ergeben sich neue Möglichkeiten der Benutzung, wie sich Golem.de im Test angeschaut hat.

Nubia Z20 - Test Video aufrufen
Razer Blade Stealth 13 im Test: Sieg auf ganzer Linie
Razer Blade Stealth 13 im Test
Sieg auf ganzer Linie

Gute Spieleleistung, gute Akkulaufzeit, helles Display und eine exzellente Tastatur: Mit dem Razer Blade Stealth 13 machen Käufer eigentlich kaum einen Fehler - es sei denn, sie kaufen die 4K-Version.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  2. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch
  3. Tartarus Pro Razers Tastenpad hat zwei einstellbare Schaltpunkte

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Apex Pro im Test: Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber
Apex Pro im Test
Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Steelseries bietet seine mechanische Tastatur Apex 7 auch als Pro-Modell mit besonderen Switches an: Zum Einsatz kommen sogenannte Hall-Effekt-Schalter, die ohne mechanische Kontakte auskommen. Besonders praktisch ist der einstellbare Auslösepunkt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth und Ergonomic Keyboard Microsoft-Tastaturen kommen nach Deutschland
  2. Peripheriegeräte Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
  3. G Pro X Gaming Keyboard Logitech lässt E-Sportler auf austauschbare Tasten tippen

    •  /