Abo
  • Services:
Anzeige

Freie Groupware Tine 2.0 macht Fortschritte

Zweiter Meilenstein auf dem Weg zum Summer Release 2008

Mit der Veröffentlichung einer zweiten Vorabversion nähert sich die freie Groupware Tine 2.0 ihrem für den September 2008 geplanten "Summer Release 2008". Entwickelt wird die freie Groupware, die auch Aspekte von CRM- und ERP-Systemen abdeckt, von einigen ehemaligen Kernentwicklern von eGroupWare.

Mit dem zweiten Meilenstein nähert sich Tine 2.0 weiter dem Summer Release 2008 und wartet mit neuen Filtermöglichkeiten und einem Aktivitätenlogbuch auf. Die Onlinedemo zeigt bereits die Neuerungen, es stehen aber zugleich entsprechende Pakete zum Download bereit, die explizit nicht für den produktiven Einsatz geeignet sind.

Anzeige

Die neuen Filtermöglichkeiten erlauben es, Suchkriterien in einem einheitlichen Benutzerinterface sukzessive hinzuzufügen. Standardmäßig besteht dieses nur aus einer Zeile und ähnelt der Suche. Durch das Hinzufügen von Suchkriterien kann der Benutzer seine aktuelle Listenansicht Schritt für Schritt einschränken.

Im neuen Aktivitätenlogbuch werden alle Aktivitäten rund um einen Eintrag gespeichert. Zum einen sind dies automatische Einträge wie beispielsweise Benutzer X hat Verkaufswahrscheinlichkeit auf 70 Prozent geändert. Zum anderen können Aktivitäten auch manuell hinzugefügt werden. Hier unterscheidet das System zwischen Notizen, Telefonaten und E-Mails.

Tine 2.0 entsteht in erster Linie in PHP und Javascript, wobei das Zend Framework und Ext JS zum Einsatz kommen.

Bis zum 3. Meilenstein soll Tine 2.0 vollständig lokalisiert sein, wobei das Schema GNU gettext/x-gettext zum Einsatz kommen wird. Zugleich soll der VoIP-Manager veröffentlicht werden, der einerseits eine einfache Konfiguration und Administration von Asterisk-Telefonanlagen verspricht, andererseits die Grundlage für Funktionen mit Telefonintegration wie beispielsweise dem Anrufknopf im Adressbuch ist.

Die aktuelle Vorabversion von Tine 2.0 steht unter tine20.org zum Download bereit. Die Software unterliegt der AGPL.


eye home zur Startseite
solem guckt 17. Aug 2008

Naja, bei solchen Aussagen muss ich eher an Scalix denken als an diesen klappligen egw...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Max Bögl Bauservice GmbH & Co. KG, Sengenthal bei Neumarkt i.d.Opf.
  2. Alice Salomon Hochschule Berlin, Berlin
  3. EOS GmbH Electro Optical Systems, Freiberg
  4. über Hays AG, Raum Frankfurt


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-37%) 37,99€
  2. (u. a. Elex 44,99€, Witcher 3 GotY 19,95€)
  3. 5,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Verbraucherzentrale

    Regulierungsfreiheit für Glasfaser bringt Preissteigerung

  2. WW2

    Kostenpflichtige Profispieler für Call of Duty verfügbar

  3. Firefox Nightly Build 58

    Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks

  4. Limux-Ende

    München beschließt 90 Millionen für IT-Umbau

  5. Chiphersteller

    Broadcom erhöht Druck bei feindlicher Übernahme von Qualcomm

  6. Open Access

    Konkurrenten wollen FTTH-Ausbau mit der Telekom

  7. Waipu TV

    Produkte aus Werbeblock direkt bei Amazon bestellen

  8. Darpa

    US-Militär will Pflanzen als Schadstoffsensoren einsetzen

  9. Snpr External Graphics Enclosure

    KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

  10. IOS 11 und iPhone X

    Das Super-Retina-Display braucht nur wenige Anpassungen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Montagewerk in Tilburg: Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
Montagewerk in Tilburg
Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
  1. Elektroauto Walmart will den Tesla-Truck
  2. Elektrosportwagen Tesla Roadster 2 beschleunigt in 2 Sekunden auf Tempo 100
  3. Elektromobilität Tesla Truck soll in 30 Minuten 630 km Reichweite laden

Fitbit Ionic im Test: Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
Fitbit Ionic im Test
Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
  1. Verbraucherschutz Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
  2. Wii Remote Nintendo muss 10 Millionen US-Dollar in Patentstreit zahlen
  3. Ionic Fitbit stellt Smartwatch mit Vier-Tage-Akku vor

E-Golf im Praxistest: Und lädt und lädt und lädt
E-Golf im Praxistest
Und lädt und lädt und lädt
  1. Garmin Vivoactive 3 im Test Bananaware fürs Handgelenk
  2. Microsoft Sonar überprüft kostenlos Webseiten auf Fehler
  3. Inspiron 5675 im Test Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020

  1. Re: Kooperation? Wie soll das aussehen?

    serra.avatar | 06:42

  2. Re: Staatsgelder verpulfert

    SJ | 06:40

  3. Re: Haftung?

    serra.avatar | 06:38

  4. Re: Scheinheilig

    serra.avatar | 06:24

  5. Re: Ein Blick in die Kugel verät mir ...

    TheDragon | 06:21


  1. 18:40

  2. 17:44

  3. 17:23

  4. 17:05

  5. 17:04

  6. 14:39

  7. 14:24

  8. 12:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel