Abo
  • Services:

Windows 7: Microsoft will Gedankenaustausch

Details zu Windows 7 für Ende Oktober und Anfang November 2008 erwartet

Microsoft hat ein Blog zum kommenden Windows 7 gestartet. Der Windows-Vista-Nachfolger ist für den Januar 2010 geplant. Bislang ist kaum bekannt, welche Verbesserungen die Kunden zu erwarten haben. Ende Oktober und Anfang November 2008 will Microsoft mehr dazu verraten.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit einem umfangreichen Beitrag wurde das Windows-7-Blog von Microsoft eröffnet. Darüber will Microsoft intensiver als bisher mit Kunden und Interessenten in Kontakt treten. Dabei wird ausdrücklich eine Zwei-Wege-Kommunikation beschrieben. Die Leser können im Blog Kommentare abgeben, die in jedem Fall gelesen werden, so das Versprechen des Konzerns. Außerdem kann direkt per E-Mail Kontakt mit Microsoft aufgenommen werden.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Bielefeld
  2. ALDI International Services GmbH & Co. oHG Unternehmensgruppe ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr

Am 27. Oktober 2008 will Microsoft auf der Professional Developers Conference (PDC) in Los Angeles erstmals umfangreiche Details zu Windows 7 verraten. Ebenfalls in Los Angeles startet eine Woche danach die Windows Hardware Engineering Conference (WinHEC) am 4. November 2008. Auch auf dieser Veranstaltung will Microsoft nähere Hintergründe zu den Neuerungen von Windows 7 verraten.

Der Blogbeitrag bezieht sich indirekt auf das Fiasko, das Microsoft mit Windows Vista erlebt hatte. Im Vorfeld wurden Funktionen angekündigt, die dann nie in den Windows-XP-Nachfolger integriert wurden. Diesen Fehler will Microsoft nicht wiederholen und künftig nur über Funktionen sprechen, die auf jeden Fall Bestandteil von Windows 7 sein werden.

Bekannt ist bislang, dass Windows 7 auf dem gleichen Windows-Kernel beruht wie Windows Vista, so dass Probleme beim Umstieg wie von Windows XP auf Windows Vista nicht auftreten sollten. Zudem wird das Betriebssystem Multitouch-Bildschirme unterstützen. Der Marktstart von Windows 7 ist für den Januar 2010 geplant, also exakt drei Jahre nach der allgemeinen Verfügbarkeit von Windows Vista, das im Januar 2007 in den Handel kam.

Die Begrüßung im Windows-7-Blog haben die beiden Windows-Chefentwickler Jon DeVaan und Steven Sinofsky übernommen. DeVaan ist Senior Vice President der Betriebssystemsparte Windows Core bei Microsoft und war zuvor unter anderem für Microsofts IPTV-Projekte sowie Office 2000 verantwortlich. Sinofsky leitete bis März 2006 den Office-Bereich bei Microsoft und hat danach die Betriebssystemsparte des Konzerns übernommen. Als Senior Vice President steht er der Entwicklung der neuen Windows-Generation vor und kümmert sich außerdem um die Windows-Live-Plattform des Konzerns.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,95€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  3. 30,99€
  4. 2,99€

pc-hilfe-112.de 24. Aug 2008

... Haben Sie kein "Diversity Management"? Muss der Hetero-Homo-Krieg immer weitergehen...

Max Steel 18. Aug 2008

gOS gibt es schon, es setzt auf Linux (Linux = Kernel) auf.

Max Steel 18. Aug 2008

Wie heißt es so schön, wer was zu verstecken hat hat sicherlich was schlechtes.

Max Steel 18. Aug 2008

WinFS soll das neue File-System für Windows 7 werden, keine Oberfläche. Allerdings wäre...

Ralf M. Schnell 18. Aug 2008

Sehr geehrter Herr Heitmann, Vielen Dank für die lobenden Worte! Welche Zöpfe meinen Sie...


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 3 XL - Test

Das Pixel 3 XL ist eines von zwei neuen Smartphones von Google. Das Gerät soll dank Algorithmen besonders gute Fotos machen - in unserem Test kann Google dieses Versprechen aber nur bedingt halten.

Google Pixel 3 XL - Test Video aufrufen
Interview Alienware: Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!
Interview Alienware
"Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"

Selbst bauen oder Komplettsystem kaufen, die Zukunft von Raytracing und was E-Sport-Profis über Hardware denken: Golem.de hat im Interview mit Frank Azor, dem Chef von Alienware, über PC-Gaming gesprochen.
Von Peter Steinlechner

  1. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden
  2. Dell Intel Core i9 in neuen Alienware-Laptops ab Werk übertaktet

Geforce RTX 2070 im Test: Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert
Geforce RTX 2070 im Test
Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert

Die Geforce RTX 2070 ist die günstigste oder eher am wenigsten teure Turing-Grafikkarte von Nvidia. Sie ist schneller und sparsamer als eine Geforce GTX 1080 oder Vega 64 und kostet je nach Modell fast genauso viel. Wir haben zwei Geforce-RTX-2070-Varianten von Asus und MSI getestet.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Turing-Grafikkarten Geforce RTX werden sparsamer bei multiplen Displays
  2. Turing-Grafikkarten Nvidias Founder's Editions gehen offenbar reihenweise kaputt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX sollen Adobe Dimension beschleunigen

Remote Code Execution: Die löchrige Webseite des TÜV Süd
Remote Code Execution
Die löchrige Webseite des TÜV Süd

Der TÜV Süd vergibt Siegel für sichere Webseiten - und tut sich gleichzeitig enorm schwer damit, seine eigene Webseite abzusichern. Jetzt fand sich dort sogar eine Remote-Code-Execution-Lücke, die der TÜV erst im zweiten Anlauf behoben hat.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. Websicherheit Onlineshops mit nutzlosem TÜV-Siegel

    •  /