Abo
  • Services:

Mass Animation Project: Community kreiert Kinofilm

Intel, Autodesk, Facebook, Reel FX und Aniboom unterstützen Kurzfilmprojekt

Viele Nutzer kreieren gemeinsam einen computergenerierten Film, der später im Kino laufen soll, das ist die Idee hinter dem "Mass Animation Project". Es richtet sich sowohl an etablierte als auch aufstrebende Animatoren.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Mass Animation Project wird über die Facebook-Seite facebook.com/massanimation abgewickelt, unterstützt von Intel, Autodesk, Reel FX und Aniboom.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Waiblingen
  2. Ultima (Deutschland) GmbH, Münster

Mit Hilfe einer Facebook-Applikation soll unter Leitung von Yair Landau, einst Chef von Sony Pictures Entertainment und Präsident von Sony Pictures Digital, ein fünfminütiger professioneller Kurzfilm entstehen. Die dazu notwendigen Werkzeuge sollen den Teilnehmern zur Verfügung gestellt werden, darunter eine Testversion von Autodesks Maya Unlimited. Das Studio Reel FX wird die so entstanden Szenen am Ende zusammenführen und die Kinoversion rendern, deren einzelne Frames dann wieder auf Facebook zur Verfügung gestellt werden.

Der Start des Projekts soll im Herbst 2008 erfolgen, Voranmeldungen sind ab sofort möglich.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 31,99€
  2. (-67%) 19,80€
  3. 2,99€
  4. (-60%) 15,99€

tKomihn 30. Aug 2008

howdy Frood, dann erklärs nicht ihm sondern mir? Ich war doch kürzlich recht dümlich...

blork42 17. Aug 2008

aber da ist doch grad eine Oma ... und eine Strassenbahn ... dann noch diese...

ä 15. Aug 2008

.


Folgen Sie uns
       


Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert

Wir streamen und spielen mit 60 fps mit dem Fire TV Stick.

Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Miix 630 Lenovos ARM-Detachable kostet 1.000 Euro
  2. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  3. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  2. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  3. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an

    •  /