HP Photosmart D5460: Fotodruck im 30-Sekunden-Takt

33 Seiten in Schwarz-Weiß und 31 Seiten in Farbe pro Minute

HP hat mit dem Photosmart D5460 einen Tintenstrahldrucker vorgestellt, der bis zu 33 Seiten in Schwarz-Weiß und 31 Seiten in Farbe pro Minute bedrucken soll. Ein Farbfoto im Format 10 x 15 cm soll innerhalb von 30 Sekunden vorliegen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Photosmart D5460 kann außer Papier auch geeignete DVDs und CDs bedrucken. Das Gerät arbeitet mit fünf Tinten in separaten Tanks. Die Auflösung liegt bei hochgerechnet 9.600 x 2.400 dpi. Das Gerät ist mit einer 125-Blatt-Zuführung für DIN-A4-Papier sowie einer 20-Blatt-Fotopapierzuführung ausgerüstet.

Stellenmarkt
  1. IT-Techniker mit Schwerpunkt Applikationsmanagement (w/m/d)
    IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg
  2. Java Developer (w/m/d) in der Abteilung Produktentwicklung
    SWR Südwestrundfunk Anstalt des öffentlichen Rechts, Baden-Baden, Mainz
Detailsuche

Neben einem USB-Anschluss an der Rückseite wurde ein zweiter an der Vorderseite angebracht, mit dem Digitalkameras verbunden werden können, die Pictbridge-kompatibel sind.

Ein LC-Display mit nur 1,5 Zoll Bildschirmdiagonale soll helfen, die Fotos auszuwählen, die gedruckt werden sollen. Der D5460 verfügt über diverse Speicherkartensteckplätze und kann optional mit einem WLAN-Adapter ausgerüstet werden.

Der Energiebedarf liegt im Betrieb bei maximal 42 Watt, im Bereitschaftsmodus bei 3,61 Watt und im Schlafmodus bei 2,7 Watt. Ganz ohne Strombedarf ist das Gerät selbst im ausgeschalteten Zustand nicht: Hier werden immer noch 0,5 Watt benötigt.

Golem Karrierewelt
  1. Container Technologie: Docker und Kubernetes - Theorie und Praxis: virtueller Drei-Tage-Workshop
    27.-29.09.2022, virtuell
  2. Blender Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    12.-14.12.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Der HP Photosmart D5460 soll rund 100 Euro kosten und wird mit Windows-Treibern (ab 2000) sowie MacOS-X-Treibern ausgeliefert. Eine Tintenpatrone kostet 9,62 Euro in der Standardgröße und 18,20 Euro in der XL-Variante mit 2,5facher Kapazität.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloudgaming-Dienst
Google schließt Stadia

Google steigt aus dem Cloud-Gaming-Geschäft aus und stellt seinen Dienst Stadia ein. Kunden erhalten ihr Geld zurück.

Cloudgaming-Dienst: Google schließt Stadia
Artikel
  1. Axel-Springer-Chef: Döpfner schlug Musk den Kauf von Twitter vor
    Axel-Springer-Chef
    Döpfner schlug Musk den Kauf von Twitter vor

    "Das wird lustig": Wenige Tage vor seinem Einstieg bei Twitter erhielt Elon Musk eine interessante Nachricht von Axel-Springer-Chef Döpfner.

  2. Hausanschluss: Warum sich einige nicht für Glasfaser entscheiden
    Hausanschluss
    Warum sich einige nicht für Glasfaser entscheiden

    Nicht alle geförderten Projekte für einen Glasfaser-Hausanschluss können umgesetzt werden. Manche Hausbesitzer wollen einfach nicht.

  3. Flexpoint, Bfloat16, TensorFloat32, FP8: Dank KI zu neuen Gleitkommazahlen
    Flexpoint, Bfloat16, TensorFloat32, FP8
    Dank KI zu neuen Gleitkommazahlen

    Die Dominanz der KI-Forschung bringt die Gleitkommazahlen erstmals seit Jahrzehnten wieder durcheinander. Darauf muss auch die Hardware-Industrie reagieren.
    Von Sebastian Grüner

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED TV 2022 65" 120 Hz 1.799€ • MindStar (G.Skill DDR5-6000 32GB 299€, Mega Fastro SSD 2TB 135€) • CyberWeek nur noch heute • Xbox Series S + FIFA 23 259€ • PCGH-Ratgeber-PC 3000€ Radeon Edition 2.500€ • Alternate (Be Quiet Tower-Gehäuse 89,90€) • PS5-Controller GoW Ragnarök Limited Edition vorbestellbar [Werbung]
    •  /