Abo
  • Services:

LG KS360 - Tastaturhandy für Vielschreiber

Triband-Mobiltelefon mit QWERTZ-Tastatur, HTML-Browser und 2-Megapixel-Kamera

LG stellt mit dem KS360 ein Handy mit ausziehbarer QWERTZ-Tastatur vor. Dabei handelt es sich aber nicht um ein Smartphone, wie es sonst bei dieser Ausstattung üblich ist. Das KS360 soll vor allem Nutzer ansprechen, die unterwegs oft Notizen eingeben, viele E-Mails tippen oder SMS versenden.

Artikel veröffentlicht am ,

LG KS360
LG KS360
Die QWERTZ-Tastatur wird rechts zur Seite aufgeschoben. Dann sollen sich damit jegliche Informationen bequem eingeben lassen. Angezeigt werden sie auf einem 2,4 Zoll großen Display, das bei einer Auflösung von 240 x 320 Pixeln bis zu 262.144 Farben darstellt. Ohne ausgeklappte QWERTZ-Tastatur ist nur das Display mit einigen Steuerknöpfen zu sehen; eine spezielle Handytastatur existiert nicht.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Reutlingen
  2. Hannover Rück SE, Hannover

Das 101,5 x 51 x 16,8 mm messende Handy bietet einen vollwertigen HTML-Browser, zu dem aber keine weiteren Informationen vorliegen. LG verspricht, dass sich damit alle Web-2.0-Dienste auch unterwegs nutzen lassen. Auch ein E-Mail-Client mit POP3- und IMAP-Unterstützung ist vorhanden.

LG KS360
LG KS360
Das GSM-Handy unterstützt die drei Netze 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und beherrscht den Datenfunk via EDGE sowie GPRS. Auf UMTS-Funktionen muss der Nutzer ebenso wie auf WLAN verzichten. Das Mobiltelefon unterstützt Bluetooth 2.0 sowie das A2DP-Profil, um Stereomusik drahtlos zu übermitteln. Der eingebaute Musikplayer beherrscht die Formate MP3, AAC sowie AAC+ und zur Berieselung ist auch ein UKW-Radio vorhanden. Mit dem Videoplayer können 3GP-, H263- sowie MP4-Dateien abgespielt werden.

LG KS360
LG KS360
Der nicht gerade üppige Speicher fasst gerade mal 14 MByte, kann aber mittels Micro-SD-Cards um bis zu 4 GByte aufgestockt werden. Die integrierte 2-Megapixel-Kamera bietet einen Autofokus sowie einen 4fachen Digitalzoom und kann auch für Videoaufnahmen verwendet werden. Diese werden maximal mit einer Auflösung von 320 x 240 Pixeln bei 15 fps aufgezeichnet. Das Handy unterstützt Java und ist mit einem Kalender und einer Aufgaben- und Notizverwaltung ausgestattet.

LG verspricht für das 111,5 Gramm wiegende Handy eine Sprechzeit von 5 Stunden mit einer Akkuladung. Im Bereitschaftsmodus muss der Akku nach spätestens 18 Tagen wieder aufgeladen werden.

Im September 2008 will LG das KS360 zum Preis von 229 Euro auf den Markt bringen. Der Preis gilt ohne Abschluss eines Mobilfunkvertrages.



Anzeige
Blu-ray-Angebote

praxis 22. Aug 2008

ich hab das handy schon gesehen und in der hand gehabt...es ist durchaus elegant und der...

Ground0 15. Aug 2008

Also mein IPhone Killer ist nach wie vor das Sony P1I .... Hatte beide Handy gut das...

ubuntu_user 15. Aug 2008

naja ist aber auch ein bisschen teurer als das handy im text.. zudem hat es keie...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Surface Go - Test

Das Surface Go mag zwar klein sein, darin steckt jedoch ein vollwertiger Windows-10-PC. Der kleinste Vertreter von Microsofts Produktreihe überzeigt als Tablet in Programmen und Spielen. Das Type Cover ist weniger gut.

Microsoft Surface Go - Test Video aufrufen
Wet Dreams Don't Dry im Test: Leisure Suit Larry im Land der Hipster
Wet Dreams Don't Dry im Test
Leisure Suit Larry im Land der Hipster

Der Möchtegernfrauenheld Larry Laffer kommt zurück aus der Gruft: In einem neuen Adventure namens Wet Dreams Don't Dry reist er direkt aus den 80ern ins Jahr 2018 - und landet in der Welt von Smartphone und Tinder.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
  2. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

Haiku Beta 1 angesehen: BeOS in modernem Gewand
Haiku Beta 1 angesehen
BeOS in modernem Gewand

Seit nunmehr über 17 Jahren arbeitet ein kleines Entwickler-Team am quelloffenen Betriebssystem Haiku, das vollständig kompatibel sein soll mit dem um die Jahrtausendwende eingestellten BeOS. Seit einigen Wochen liegt endlich eine erste Betaversion vor, die BeOS ein wenig in die Moderne verhilft.
Von Tim Schürmann


      •  /