Abo
  • Services:
Anzeige

Erster Ausblick auf Intels 22-Nanometer-CPUs

Folien des IDF Fall 2008 bereits aufgetaucht

Das "Intel Developer Forum", das in der kommenden Woche in San Francisco stattfindet, wirft schon seit einigen Tagen seine Schatten voraus - und nun auch noch seine Folien. So ist auf einer französischen Seite eine angebliche IDF-Präsentation aufgetaucht, welche Intels Prozessorpläne bis ins Jahr 2012 verrät.

Derzeit verkauft Intel Prozessoren in den Strukturbreiten 65 und 45 Nanometer, die nächsten Schritte sind Verkleinerungen auf erst 32 und dann 22 Nanometer. Da der Chipgigant sich schon mit der Core-Architektur Mitte 2006 die Strategie des "Tick Tock" verordnet hatte, lässt sich die Roadmap recht zuverlässig vorhersagen. Mit "Tick" wird eine neue Strukturbreite auf Basis eines bereits bestehenden CPU-Designs eingeführt, mit "Tock" dann spätestens zwei Jahre danach eine neue Architektur auf den Markt gebracht.

Anzeige

Laut Intels bisherigen offiziellen Angaben kommt nach dem noch 2008 erwarteten "Nehalem" als neue Architektur im Jahr 2010 das Design "Sandy Bridge" auf den Markt, das früher unter dem Codenamen "Gesher" geführt wurde. Sandy Bridge, und davor der Nehalem-Shrink "Westmere", sollen in 32 Nanometern Strukturbreite hergestellt werden. Noch nicht bekannt war, wie Intel auch mit 22-Nanometer-Prozessen das Tick-Tock-System streng einhalten will.

Auf der französischen Webseite Canardplus ist nun aber eine Präsentation aufgetaucht, die vom nächsten IDF stammen soll. Den Folien ist zu entnehmen, dass nach Sandy Bridge im Jahr 2011 dessen Verkleinerung auf 22 Nanometern als "Ivy Bridge" erscheinen soll. 2012 ist dann die neue Architektur "Haswell" geplant.

Haswell soll aus acht Kernen auf einem Die bestehen und ein noch nicht näher bezeichnetes Cache-Design besitzen. Zusätzlich will Intel wie schon mit den Befehlen 'Compare' und 'Jump' in der Core-Architektur nun auch "Multiply" und "Add" zu einer Instruktion zusammenfassen. Multiply-Add-Schleifen werden bei allen Rechenwerken, auch bei Grafikprozessoren, gerne zur Angabe der theoretischen Rechenleistung in FLOPS benutzt. Intel bezeichnet die neue Funktion als "Fused Multiply Add" oder "FMA".

Noch konkreter sind die Vorabinformationen zu Sandy Bridge, also der nächsten neuen Architektur nach Nehalem. Jeder der acht Kerne auf einem Die soll über 512 KByte L2-Cache verfügen, zusätzlich gibt es noch einen L3-Cache von 16 MByte. Intel kann sich diese sehr großen Caches erlauben, da die Strukturbreiten im Tick-Tock-Modell stetig verkleinert werden.

Während sich die nun aufgetauchten Folien vor allem mit den CPU-Architekturen beschäftigen, geht daraus noch nicht hervor, wie Intel die mit Nehalem schon angekündigten Grafikfunktionen im Prozessor realisieren will. Die ersten Nehalems alias "Core i7" kommen noch ohne Grafikkerne auf den Markt, und selbst zu den Mitte 2009 erwarteten Mainstream-Nehalems mit Grafik sind die Informationen noch spärlich. Hier sind erste konkrete Informationen in der kommenden Woche aus San Francisco zu erwarten.


eye home zur Startseite
Der Kaiser 01. Okt 2008

Bist du nicht. Da mir die Kosten zu hoch sind auf dem aktuellen Stand zu bleiben, wird...

blork42 17. Aug 2008

Unsinn, beide partizipieren von der selben Grundlagenforschung, ausserdem bevor AMD...

nie (Golem.de) 15. Aug 2008

Auf Golem.de bisher 3 Mal - und das in zwei Jahren ;)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. über OPTARES GmbH & Co. KG, Großraum München
  3. OBI Group Holding SE & Co.KGaA, Köln
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,00€
  2. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  3. 10,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Verbraucherzentrale

    Regulierungsfreiheit für Glasfaser bringt Preissteigerung

  2. WW2

    Kostenpflichtige Profispieler für Call of Duty verfügbar

  3. Firefox Nightly Build 58

    Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks

  4. Limux-Ende

    München beschließt 90 Millionen für IT-Umbau

  5. Chiphersteller

    Broadcom erhöht Druck bei feindlicher Übernahme von Qualcomm

  6. Open Access

    Konkurrenten wollen FTTH-Ausbau mit der Telekom

  7. Waipu TV

    Produkte aus Werbeblock direkt bei Amazon bestellen

  8. Darpa

    US-Militär will Pflanzen als Schadstoffsensoren einsetzen

  9. Snpr External Graphics Enclosure

    KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

  10. IOS 11 und iPhone X

    Das Super-Retina-Display braucht nur wenige Anpassungen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. DFKI Forscher proben robotische Planetenerkundung auf der Erde
  2. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Indiegames-Rundschau: Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor
Indiegames-Rundschau
Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  3. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler

  1. Re: komisch demokratie

    zilti | 23:19

  2. Re: und warum??? Weil binbash shell und so ein kack

    Freiheit statt... | 23:19

  3. Re: Da wurde es auf den Punkt gebracht...

    bombinho | 23:12

  4. Re: Seh ich nicht.. bekomme hoffe ich Glasfaser

    stoney0815 | 23:11

  5. Re: Kaum einer will Glasfaser

    DieDy | 23:05


  1. 18:40

  2. 17:44

  3. 17:23

  4. 17:05

  5. 17:04

  6. 14:39

  7. 14:24

  8. 12:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel