Abo
  • Services:

Seeschlachten in "Empire: Total War" - Infos und Trailer

Mit Empire dehnt die Total-War-Reihe ihre Massenschlachten auf hohe See aus

Die taktische PC-Strategieserie Total War erobert die Weltmeere: Künftig soll es auch auf den Ozeanen riesige Schlachten geben - in denen sogar die Kanonenkugeln physikalisch korrekt berechnet werden. Ein erster Gameplaytrailer zeigt Szenen von hoher See.

Artikel veröffentlicht am ,

Empire: Total War
Empire: Total War
Strategen haben ihre Heere in der Total-War-Reihe schon Richtung Rom und in "Shogun" durch Japan gescheucht. Künftig erobert die Serie des Entwicklerteams Creative Assembly auch die Weltmeere. Empire: Total War spielt im 18. Jahrhundert zur Zeit der weltweiten Eroberungen und der auf Schießpulver basierenden Kriegsführung. Innerhalb der Total-War-Reihe bietet es erstmals Echtzeitseeschlachten, in denen Spieler gewaltige Flotten oder einzelne Schiffe in den Kampf schicken können. Nachdem der Feind mit Kanonenfeuer geschlagen wurde, müssen die Schiffe in Enterposition gebracht und die Männer an Bord entsprechend kontrolliert werden, wenn sie Mann gegen Mann über und unter Deck antreten.

Inhalt:
  1. Seeschlachten in "Empire: Total War" - Infos und Trailer
  2. Seeschlachten in "Empire: Total War" - Infos und Trailer

Jede abgefeuerte Kanonenkugel ist laut den Entwicklern als Geschoss physisch modelliert, wodurch sich ihre Flugbahn und der angerichtete Schaden sehr genau darstellen lassen. Die Kugeln sollen mehrere Schiffe durchschlagen können, wenn sie aus geringer Entfernung abgeschossen werden. Feuer breitet sich dynamisch an Deck aus und kann von einem Schiff aufs nächste überspringen. Ein komplett simuliertes Auftriebssystem soll dafür sorgen, dass beschädigte Schiffe realistisch mit Wasser volllaufen und schließlich sinken.

Empire: Total War
Empire: Total War
Neben den Seeschlachten soll Empire auch weitere Verbesserungen in den 3D-Kämpfen und der rundenbasierten Kampagnenkarte bieten. So muss sich der Spieler den Herausforderungen durch die wachsende Bedeutung etwa von Kanonen und Musketen stellen und neue Formationen und Taktiken auf den Schlachtfeldern entwickeln. Auch die Kampagnenkarte, das eigentliche Herz des Total-War-Abenteuers, wird kräftig überarbeitet und bietet eine verbesserte Benutzeroberfläche und Beratungsoptionen. Die Karte wird deutlich größer und zeigt Europa, Nordafrika, ganz Amerika, Zentralasien, Indien und Indonesien. Spieler können Kolonien errichten, Gegner Gebäude innerhalb einer Provinz besetzen oder plündern, und durch Rebellionen können neue Länder entstehen. Nach aktuellem Stand stechen PC-Strategen im Februar 2009 in See.

Seeschlachten in "Empire: Total War" - Infos und Trailer 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

RAM 14. Aug 2008

vielleicht zu altes RAM :-)) *SCNR*

asdfghj 14. Aug 2008

Ich wünschte, Sie würden es realistisch darstellen. Es wäre eines der ersten echten Anti...

MrKnogge 14. Aug 2008

Tja, da wird extra ein Trailer reingehauen und dann sieht er ihn erst nicht an...

epic 14. Aug 2008

http://de.wikipedia.org/wiki/Condemned

-Boesmeier- 14. Aug 2008

Wenn ich meine eigenen Pötte entwerfen könnte, wäre das subba goil...


Folgen Sie uns
       


Dark Rock Pro TR4 - Test

Der Dark Rock Pro TR4 von Be quiet ist einer der wenigen Luftkühler für AMDs Threadripper-Prozessoren. Im Test schneidet er sehr gut ab, da die Leistung hoch und die Lautheit niedrig ausfällt. Bei der Montage und der RAM-Kompatibilität gibt es leichte Abzüge, dafür ist der schwarze Look einzigartig.

Dark Rock Pro TR4 - Test Video aufrufen
Interview Alienware: Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!
Interview Alienware
"Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"

Selbst bauen oder Komplettsystem kaufen, die Zukunft von Raytracing und was E-Sport-Profis über Hardware denken: Golem.de hat im Interview mit Frank Azor, dem Chef von Alienware, über PC-Gaming gesprochen.
Von Peter Steinlechner

  1. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden
  2. Dell Intel Core i9 in neuen Alienware-Laptops ab Werk übertaktet

Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

    •  /