Abo
  • Services:

Box-Office-Software kehrt zurück in den App Store

Deutsche iPhone-Besitzer haben keinen Zugriff auf die Software

Vor einigen Tagen erschien die iPhone-Software Box Office im App Store und wurde kurz darauf von Apple wieder entfernt. Gründe dafür sind bis heute nicht bekannt. Nun ist Box Office wieder im App Store kostenlos erhältlich, allerdings nicht für deutsche iPhone-Besitzer.

Artikel veröffentlicht am ,

Box Office
Box Office
Die meisten deutschen iPhone-Besitzer dürften mit Box Office nicht viel anfangen können. Denn die Software zeigt nur in den USA Kinos in der Nähe und informiert über die dort laufenden Filme sowie deren Vorstellungsbeginn. Dennoch bleibt es unklar, warum deutsche iPhone-Besitzer die Software gar nicht erst herunterladen dürfen und nicht einmal an die Programmbeschreibung gelangen. Wer sich auf eine USA-Reise vorbereitet, möchte die Software vielleicht schon auf dem iPhone haben, bevor er in die USA einreist.

Stellenmarkt
  1. Einkaufsallianz Nord GmbH, Berlin
  2. Personalwerk Holding GmbH, Wiesbaden

Wer Box Office über den App Store direkt auf dem iPhone installieren will, erfährt allerdings nicht, weshalb ihm der Zugriff darauf verwehrt wird. Nur im App Store via iTunes wird der Nutzer darauf hingewiesen, dass die Software in Deutschland nicht zu bekommen ist. Auf dem iPhone erhält der Anwender beim Öffnen der Anwendungsinformationen nur eine Fehlermeldung, dass Box Office nicht erhältlich sei. Warum Box Office vor ein paar Tagen aus dem App Store genommen wurde, ist nicht bekannt. Das gilt auch für die anderen aus dem App Store entfernten Applikationen.

Noch wird die Software unter dem Namen Box Office im App Store aufgeführt. In Zukunft soll sie aber den Titel Now Playing tragen. Gleichwohl verspricht der Anbieter, dass man die Software auch in Zukunft durch Eingabe von Box Office im App Store finden wird.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Philips 49PUS6482 UHD-TV mit Ambilight für 549,99€ statt 649€ im Vergleich)
  2. (u. a. Lust for Darkness für 11,49€ und Ghost of a Tale für 14,99€)
  3. 299€ (Vergleichspreis 403,90€)

Andreas Heitmann 14. Aug 2008

... und ich frage mich, was ein Kopf für Sinn macht, wenn man ihn nicht zum denken...

Andreas Heitmann 14. Aug 2008

Na so in etwa 2-3 Wochen. Nullriver hatte dann ja zwischenzeitlich doch noch Kontakt mit...

Andreas Heitmann 14. Aug 2008

Weil man damit Geld verdient? Was Geschäftsleute vom durchschnittlichen User...

dustball 14. Aug 2008

Kryptographie-Exportbeschränkungen der USA sind bei oben genanntem pTerm das Problem...

TOMsta 14. Aug 2008

ich weiß ja nicht ob der vergleich angebracht ist....


Folgen Sie uns
       


Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live

Fallout 76 wird Multiplayer bieten, Starfield und Elder Scrolls 6 werden angekündigt und Bethesda bringt mit Rage 2 und Doom Eternal jede Menge Action: Konnte uns das im nächtlichen Stream begeistern?

Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live Video aufrufen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

Sony: Ein Kuss und viele Tode
Sony
Ein Kuss und viele Tode

E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Ghost of Tsushima Dynamischer Match im offenen Japan
  2. Nintendo Kein wirklich neues Smash und Fire Emblem statt Metroid
  3. Ubisoft Action in Griechenland und Washington DC

3D-Druck on Demand: Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt
3D-Druck on Demand
Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt

Es gibt viele Anbieter für 3D-Druck on Demand und die Preise fallen. Golem.de hat die 3D-Druckdienste von Toom, Conrad Electronic, Sculpteo und Media Markt getestet, um neue Figuren der Big-Jim-Reihe zu erschaffen.
Ein Praxistest von Achim Sawall


      •  /