Abo
  • Services:
Anzeige

Vorschau auf YUI 3.0

JavaScript-Bibliothek soll kleiner und schneller werden

Yahoo hat eine Vorschau auf seine User-Interface-Bibliothek YUI 3.0 veröffentlicht. Die neue Generation der JavaScript-Bibliothek soll kleiner, schneller, konsistenter, sicherer und zugleich mächtiger werden, verzichtet dazu aber auf eine Abwärtskompatibilität mit YUI 2.

Das Preview Release 1 YUI 3.0 gibt einen Vorgeschmack auf das, was Yahoo mit der nächsten Version seiner JavaScript-Bibliothek für Webinterfaces vorhat. Die Entwicklung folgt dabei fünf Zielen, die die Wünsche der YUI-Nutzer widerspiegeln.

Anzeige

So soll YUI 3.0 kompakter werden, so dass weniger Daten an den Browser des Nutzers übertragen werden müssen. Zugleich sollen die Komponenten schneller werden, muss doch weniger Code interpretiert werden. Außerdem soll die Zahl der HTTP-Anfragen reduziert werden.

Darüber hinaus soll YUI 3.0 mit einem konsistenten Namensschema aufwarten, Ereignissignaturen sowie ein Widget-API bieten. Auch soll sich YUI besser absichern lassen und besser unter Systemen wie Caja oder ADsafe laufen. Zuletzt soll YUI mächtiger werden und Entwickler mit weniger Code mehr anstellen können.

Neu ist das Sandboxing-Konzept: Es können mehrere individuelle YUI-Instanzen erzeugt werden, die sich in ihrem Funktionsumfang zweckabhängig unterscheiden und nur für gewählte Elemente gültig sind. Die bislang bereits vorhandenen Module von YUI werden stärker untergliedert, um nur tatsächlich erforderlichen JavaScript-Code zu laden. Eventuelle Abhängigkeiten der Module werden standardmäßig automatisch aufgelöst und transparent für den Programmierer nach geladen, wenn es erforderlich ist.

YUI 3 erlaubt auch die Adressierung einer oder mehrerer Elemente mittels Selektoren, wie in CSS. Das bisherige Framework für die Verwaltung und Verarbeitung von Browser-Events und selbst definierter Custom-Events wird verbessert. Insbesondere erlaubt die Eventverarbeitung unter anderem nun auch das Event-Bubbling für selbst definierte Custom-Events.

Die neuen YUI-Klassen Node und NodeList werden verwendet, wenn eine YUI 3-Methode ein Element zurückliefert. Diese Klassen ergänzen Element-Objekte um einheitliche Methoden und Eigenschaften zur Bearbeitung des jeweiligen Elementes. Das erleichtert die crossbrowser-kompatible Programmierung beträchtlich.

All diese Änderungen gehen zu Lasten der Abwärtskompatibilität: YUI 3.0 wird nicht kompatibel mit Code sein, der für YUI 2.x geschrieben wurde. Allerdings soll es eine eingeschränkte Kompatibilitätsschicht geben, die die wichtigsten Funktionen umfasst und die beiden YUI-Generationen sollen sich problemlos parallel verwenden lassen.

Die YUI 3.0 Preview 1 steht unter developer.yahoo.com/yui/3 zum Download bereit. Im Oktober 2008 soll eine zweite Vorschauversion folgen; eine erste Beta, die dann alle Funktionen und die endgültige Struktur enthält, ist für Dezember 2008 geplant.


eye home zur Startseite
ktx 14. Aug 2008

Weil es auf dauer hinderlich ist, alten kram mitzuschleppen. Der alte kram muss gepflegt...

am (golem.de) 14. Aug 2008

YUI ist eine reine JavaScript-Bibliothek, wie z.B. Prototype/Scriptaculous und Dojo.

Erklärbär 14. Aug 2008



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. IBM Client Innovation Center Germany GmbH, Braunschweig
  3. FIO SYSTEMS AG, Leipzig
  4. GERMANIA Fluggesellschaft mbH, Berlin-Tegel


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Marvel vs. Capcom: Infinite PC für 9,99€ und PS4/XBO für 19,99€, WWE 2K18 für 19...
  2. beim Kauf ausgewählter Festplatten

Folgen Sie uns
       


  1. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  2. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  3. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

  4. Carbon Copy Cloner

    APFS-Unterstützung wird wegen Datenverlustgefahr beschränkt

  5. Die Woche im Video

    Spezialeffekte und Spoiler

  6. Virtual RAN

    Telekom und Partner bauen Edge-Computing-Testnetz

  7. Basemental

    Mod erweitert Die Sims 4 um Drogen

  8. Verschlüsselung

    TLS 1.3 ist so gut wie fertig

  9. Colt Technology

    Mobilfunk ist Glasfaser mit Antennen

  10. Robotik

    Defekter Robonaut kommt zurück zur Erde



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

  1. Re: Wasserstoff wäre billiger

    JackIsBlack | 22:47

  2. Re: Hitzeentwicklung simulieren

    ldlx | 22:43

  3. Re: Wasserstoff ist genau wie die SPD...

    thinksimple | 22:40

  4. Re: Rückbau Kupferkabel dieses Jahr

    Matty194 | 22:22

  5. Re: schlechter Artikel - völlig falsch interpretiert!

    Vollstrecker | 22:13


  1. 19:40

  2. 14:41

  3. 13:45

  4. 13:27

  5. 09:03

  6. 17:10

  7. 16:45

  8. 15:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel