Abo
  • Services:

Display mit Stand-by ohne Stromverbrauch

Fujitsu Siemens Computers stellt zwei neue Modelle vor

Fujitsu Siemens Computers hat zwei Displays vorgestellt, die im Standby-Betrieb keinen Strom benötigen. Die beiden Displays sind 20 und 22 Zoll groß und erreichen eine Auflösung von 1.680 x 1.050 Pixeln.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Scenicview-Eco-Displays P20W-5 ECO und der P22W-5 ECO von Fujitsu Siemens arbeiten mit einem Netzteil, das im Stand-by komplett abschaltet. Andere Displays benötigen in dieser Betriebsart einige, wenige Watt. Hochgerechnet auf große Firmen und Behörden könnte dabei allerdings einiges zusammenkommen.

Stellenmarkt
  1. ENERCON GmbH, Bremen, Aurich, Magdeburg, Kiel
  2. Hays AG, Baden-Württemberg

Die neuen Displays besitzen ein Schaltelement, das vom PC aus gesteuert wird. Sendet der PC ein Bildsignal, wird durch einen kleinen Impuls die Stromversorgung des Displays wieder hergestellt. Die Displays von Fujitsu Siemens sind mit DVI, HDMI und VGA ausgerüstet.

Die Displays sind mit einem höhenverstellbaren Fuß sowie einer automatischen Helligkeitssteuerung ausgerüstet. Diese passt die Hintergrundbeleuchtung der Helligkeit des Raums an. Die maximale Helligkeit liegt bei 300 Candela pro Quadratmeter.

Das 20-Zoll-Modell kostet laut Liste 419 Euro, die Ladenpreise beginnen bei 320 Euro. Zum 22er-Modell gab FSC keinen Preis bekannt, die Ladenpreise beginnen ab 390 Euro.

Weitere Modelle mit 24 und 26 Zoll sollen im September 2008 in den Handel kommen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. ab je 2,49€ kaufen
  2. 9,99€

Günu 02. Nov 2008

Die Master-Slave Steckdosen ziehen auch Strom. Zum Teil sogar ganz erheblich. Das...

Günu 02. Nov 2008

Klar doch. Da liegt Du falsch: HP hatte immer ein Standby mit einem (geringen...

Su Baru 14. Aug 2008

Warum zum Geier wird nicht per Gesetz vorgeschrieben, das jedes elektr. Gerät einen...


Folgen Sie uns
       


Galaxy Note 9 - Test

Das Galaxy Note 9 von Samsung bietet neben dem S Pen nur sehr wenige Unterschiede zum Galaxy S9+. Samsung sollte sich überlegen, wie sich die Note-Reihe in Zukunft wieder etwas interessanter gestalten lässt.

Galaxy Note 9 - Test Video aufrufen
Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  2. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  3. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Miix 630 Lenovos ARM-Detachable kostet 1.000 Euro
  2. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  3. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018

Computacenter: So gewinnt ein IT-Unternehmen Mitarbeiterinnen
Computacenter
So gewinnt ein IT-Unternehmen Mitarbeiterinnen

Frauen hätten weniger Interesse an IT-Berufen als Männer und daran könne man nichts ändern, wird oft behauptet. Der IT-Dienstleister Computacenter hat andere Erfahrungen gemacht.
Ein Interview von Juliane Gringer

  1. Studitemps Einige Studierende verdienen in der IT unter Mindestlohn
  2. SAP-Berater Der coolste Job nach Tourismusmanager und Bierbrauer
  3. Digital Office Index 2018 Jeder zweite Beschäftigte sitzt am Computer

    •  /