Abo
  • Services:

Erste Spezifikation für "SuperSpeed" USB 3.0

Version 0.9 des Standards veröffentlicht

Noch vor dem offiziellen USB-Gremium hat Intel einen ersten öffentlichen Entwurf für die Spezifikationen zu USB 3.0 veröffentlicht. Damit soll vor allem die Softwareentwicklung beschleunigt werden. Bisher wird erwartet, dass das rund 5 Gigabit pro Sekunde schnelle USB 3.0 im Jahr 2009 in ersten Geräten zu finden sein wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Entwicklung von USB 3.0 verläuft recht zäh. Erstmals hatte Intel den neuen Standard auf dem IDF im September 2007 kurz erwähnt, etwas konkreter wurde zwei Wochen danach das "USB Implementors Forum" (USB-IF) auf seiner Jahrestagung. Vor rund einem Jahr stand dabei noch nicht einmal die endgültige Geschwindigkeit fest.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  2. Regiocom GmbH, Magdeburg

Das ist immer noch der Fall - vermutlich gibt es wie schon bei USB 1.1 und 2.0 mehrere Klassen wie bisher "Full Speed" und "Hi-Speed". Die höchsten Geschwindigkeiten erreicht USB 3.0 nur mit neuen Kabeln, bei denen Lichtleiter zum Einsatz kommen. Die Form der Stecker bleibt jedoch abwärtskompatibel, ebenso sollen USB-2.0-Geräte und Kabel an neue Host-Controller passen.

Für diese Host-Controller hat Intel nun die Registerspezifikation des "Extensible Host Controller" (xHCI) veröffentlicht. Registrierte Entwickler können sie kostenlos beziehen und lizenzfrei nutzen. Dass für USB keine Lizenzen fällig sind, ist das größte Erfolgsgeheimnis der Schnittstelle.

Intels Entwurf ist die erste öffentliche Version der Unterlagen und trägt die Versionsnummer 0.9. Bereits im vierten Quartal 2008 will Intel die Version 0.95 vorlegen. Schon jetzt arbeiten NEC und AMD an Hardware für USB 3.0. Der sonst erbitterte Intel-Konkurrent AMD wird in einer Intel-Pressemitteilung zur Spezifikation sogar zitiert.

Diese Tatsache und der Umstand, dass Intel noch vor dem USB-IF die erste Spezifikation veröffentlicht hat, zeigen, wie dringlich man in Santa Clara eine schnellere Schnittstelle herbeisehnt. Die maximal netto erreichbaren 35 Megabyte pro Sekunde von USB 2.0 sind angesichts mehr als dreimal so schneller Festplatten und SSDs schon längst zum Flaschenhals geworden.

Dass Intel mit der Version 0.9 gerade jetzt die Öffentlichkeit sucht, hat auch einen viel profaneren Grund: In der kommenden Woche findet in San Francisco das nächste IDF statt, auf dem auch Vorträge zu USB 3.0 geplant sind. Offenbar hofft Intel dort schon auf Rückmeldungen von Entwicklern, die sich den ersten Entwurf der Spezifikation genauer angesehen haben.



Anzeige
Top-Angebote
  1. jetzt bis zum 28.06. direkt bei Apple bestellen und die 0% Raten-Finanzierung erhalten
  2. (u. a. Lost Planet: Extreme Condition für 2,29€ und On Rusty Trails für 2,49€)
  3. 131,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...
  4. 172,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...

PZeh 16. Sep 2008

Das erste "SATA" sollte "SCSI" lauten, ok... 1 Monat zu spät aber immmerhin den Fehler...

Sir Jective 15. Aug 2008

GodSpeed wäre noch besser

Leser 14. Aug 2008

Mittlere leistung bis weiter oben sonst reicht auch die interne Grafikkarte aus ;). im...

Metzlor 14. Aug 2008

Wieviele Notebooks haben einen E-SATA Anschluss? Selbst bei Desktop PC`s ist die...

NortonDiaAnders 14. Aug 2008

Deshalb gibt es ja bald USB 3 mit höherer Datenrate, wo man gleich nen ganzen Core für...


Folgen Sie uns
       


BMW i3s - Test

Er ist immer noch ein Hingucker: Der knallrote BWM i3s zieht die Blicke anderer Verkehrsteilnehmer auf sich. Doch man muss sich mit dem Hinschauen beeilen. Denn das kleine Elektroauto der Münchner ist mit 185 PS ziemlich flott in der Stadt unterwegs.

BMW i3s - Test Video aufrufen
Gemini PDA im Test: 2004 ist nicht 2018
Gemini PDA im Test
2004 ist nicht 2018

Knapp über ein Jahr nach der erfolgreichen Finanzierung hat das Startup Planet Computers mit der Auslieferung seines Gemini PDA begonnen. Die Tastatur ist gewöhnungsbedürftig, längere Texte lassen sich aber mit Geduld durchaus damit tippen. Die Frage ist: Brauchen wir heute noch einen PDA?
Ein Test von Tobias Költzsch und Sebastian Grüner

  1. Atom Wasserfestes Mini-Smartphone binnen einer Minute finanziert
  2. Librem 5 Freies Linux-Smartphone wird größer und kantig
  3. Smartphone-Verkäufe Xiaomi erobert Platz vier hinter Huawei, Apple und Samsung

Windows 10: Der April-2018-Update-Scherz
Windows 10
Der April-2018-Update-Scherz

Microsofts April-2018-Update für Windows 10 hat so viele Fehler, als würden drei Insider-Ringe nicht ausreichen. Das Unternehmen setzt seine Nutzer als Betatester ein und reagiert dann auch noch langsam auf Fehlermeldungen - das muss sich ändern.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Gesperrter Lockscreen Cortana-Fehler ermöglicht Codeausführung
  2. Microsoft Weitere Umstrukturierungen rund um Windows 10
  3. April 2018 Update Windows-Patch macht Probleme bei Intel- und Toshiba-SSDs

Sony: Ein Kuss und viele Tode
Sony
Ein Kuss und viele Tode

E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Smach Z ausprobiert Neuer Blick auf das Handheld für PC-Spieler
  2. The Division 2 angespielt Action rund um Air Force One
  3. Ghost of Tsushima Dynamischer Match im offenen Japan

    •  /