Verschlüsselung macht RFID-Chips sicher

Siemens entwickelt Kryptographie für Funkchips

Siemens will RFID-Chips mittels Verschlüsselung abhörsicherer machen. Wie mit der digitalen Signatur könne so die Echtheit des Chips und der damit versehenen Ware überprüft werden.

Artikel veröffentlicht am ,

RFID-Chips werden immer häufiger eingesetzt. Doch manche der Chips sind leicht abhör- und damit kopierbar, wie niederländische und englische Forscher im Frühjahr 2008 am Beispiel des MiFare-RFID-Chips vorführten. Damit soll in Zukunft Schluss ein: Siemens will RFID-Chips durch Verschlüsselung fälschungssicher machen. Die Chips sollen beispielsweise damit versehene lebenswichtige Medikamente, Fahrzeugteile oder Luxusgüter von Fälschungen unterscheidbar machen.

Stellenmarkt
  1. Leiter Programm-Management (m/w/d) für die unternehmensweite Einführung von Microsoft Dynamics ... (m/w/d)
    Bw Bekleidungsmanagement GmbH, Köln
  2. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    VÖB-Service GmbH, Bonn
Detailsuche

Dazu haben Siemens-Mitarbeiter ein Authentifizierungsverfahren für die Funkchips entwickelt, das auf asymmetrischer Kryptographie beruht. Wird der Chip mit einem Lesegerät geprüft, verschlüsselt er seine Antwort auf die Abfrage mit seinem persönlichen Schlüssel. Kann das Lesegerät die Antwort mit dem öffentlichen Schlüssel des Chips entschlüsseln, ist dessen Echtheit bewiesen - und damit auch die der Ware, die mit dem Chip versehen ist. Die Prüfung soll nur eine Zehntelsekunde in Anspruch nehmen. "Unbefugtes Abhören der Daten und Kopieren der Chips" sei dann nicht mehr möglich, verspricht Siemens.

Bislang sei laut Siemens eine Authentifizierung von RFID-Chips nicht möglich gewesen, da solche Verfahren zu viel Energie und Rechenleistung in Anspruch genommen haben. Den Siemens-Entwicklern sei es nun gelungen, die Algorithmen so zu verbessern, dass weniger Rechenleistung nötig ist. Den Energiebedarf haben sie dadurch verringert, dass sie nicht programmierbare Schaltungselemente statt eines programmierbaren Prozessors einsetzten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


n00be 24. Jun 2010

Hey das kannst du doch nicht machen. Rück raus mit den Schlüsseln raus. Oder teile doch...

Siga 14. Aug 2008

Ich vermute das kann man bei Wikipedia (.en und nicht .de wie DEleterz) nachlesen: Die...

Swoop 14. Aug 2008

Die von Siemens sind ja auch Graupen. Dss soll jetzt kein Eigenlob sein, aber dieses...

sirioso 14. Aug 2008

Im prinzip hast du recht, zumindest was ältere Systeme an geht. RFIDs sind im Prinzip...

rev 14. Aug 2008

es ist ja gerade intelligent von ihm nichts zu dem Thema zu sagen. Wenn man nichts...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elektromobilität
BMW gibt sich mit 600 Kilometern Reichweite zufrieden

Reichweite ist für BMW wichtig, aber nicht am wichtigsten. Eine Rekordjagd nach immer mehr Kilometern sehen die Entwickler nicht vor.

Elektromobilität: BMW gibt sich mit 600 Kilometern Reichweite zufrieden
Artikel
  1. Telekom: Vodafone will unseren Glasfaserausbau bremsen
    Telekom
    Vodafone will "unseren Glasfaserausbau bremsen"

    Vodafone habe den eigenen Glasfaserausbau kürzlich für beendet erklärt und nehme den Spaten nicht in die Hand, erklärte die Telekom.

  2. Chorus angespielt: Automatischer Arschtritt im All
    Chorus angespielt
    Automatischer Arschtritt im All

    Knopfdruck, Teleport hinter Feind, Abschuss: Das Weltraumspiel Chorus will mit Story, Grafik und Ideen punkten. Golem.de hat es angespielt.
    Von Peter Steinlechner

  3. Lightning ade: EU will USB-C als alleinige Handy-Ladebuchse vorschreiben
    Lightning ade  
    EU will USB-C als alleinige Handy-Ladebuchse vorschreiben

    Die EU-Kommission will eine einheitliche Ladebuchse einführen. USB-C soll zum Aufladen aller möglichen Kleingeräte verwendet werden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Asus 27" WQHD 144Hz 260,91€ • Alternate-Deals (u. a. Acer Nitro 27" FHD 159,90€) • Neuer Kindle Paperwhite Signature Edition vorbestellbar 189,99€ • Black Week bei NBB: Bis 50% Rabatt (u. a. MSI 31,5" Curved WQHD 165Hz 350€) • PS5 Digital mit FIFA 22 bei o2 bestellbar [Werbung]
    •  /