Abo
  • Services:

Feuer in Apples Firmenzentrale

Brandursache unbekannt

Am Dienstagabend und Mittwochmorgen brannte es in Apples Firmenzentrale im kalifornischen Cupertino. Die Feuerwehrleute benötigten mehrere Stunden, um das Feuer, bei dem eine starke Rauchentwicklung entstand, wieder zu löschen.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach einem Bericht von AP haben Feuerwehrleute des Santa Clara County Fire Departments den Brand auf dem Dach und dem zweiten Stockwerk eines der sechs Gebäude auf dem nördlichen Teil des Firmengeländes gelöscht.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Köln
  2. Camelot ITLab GmbH, Mannheim, Köln, München

Wie das Feuer entstanden ist, wurde nicht mitgeteilt. Bei dem Brand wurde nach Angaben der Zeitung niemand verletzt. Das Feuer soll zwar nicht besonders groß gewesen sein, doch AP zitiert einen Feuerwehrsprecher, der von einem massiven Rauchschaden ausgeht.

Der erste Feueralarm ging um 22 Uhr am Dienstag, dem 12. August ein, das Feuer war um 12:30 Uhr am Mittwoch eingegrenzt. Einige Brandnester im Bereich der Klimaanlage wurden erst eine Stunde später gelöscht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 164,90€
  2. und 4 Spiele gratis erhalten

iFire 15. Aug 2008

Ich finde er SOLLTE Apple verklagen! :-D

Rainer Tsuphal 14. Aug 2008

Wohl aber auch in einem anderen Geruch.

Rainer Tsuphal 14. Aug 2008

Das sag ich auch immer.

Rainer Tsuphal 14. Aug 2008

Au weia, Feiaweia!

FireFox_zugange 14. Aug 2008

Da war wohl der FireFox ääh Devil zu Gange ;)


Folgen Sie uns
       


BMW i3s - Test

Er ist immer noch ein Hingucker: Der knallrote BWM i3s zieht die Blicke anderer Verkehrsteilnehmer auf sich. Doch man muss sich mit dem Hinschauen beeilen. Denn das kleine Elektroauto der Münchner ist mit 185 PS ziemlich flott in der Stadt unterwegs.

BMW i3s - Test Video aufrufen
Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

    •  /