Abo
  • Services:

Ad-Server OpenX 2.6 mit API und schnelleren AdTags

Open-Source-Ad-Server stammt von phpAdsNew ab

OpenX hat die Version 2.6 seines gleichnamigen freien Ad-Servers veröffentlicht, die wesentliche neue Funktionen mitbringt, darunter ein API und schnellere Ad-Tags. OpenX hieß einst phpAdsNews, später dann OpenAds und heute OpenX.

Artikel veröffentlicht am ,

Dank des neuen API in OpenX 2.6 soll es deutlich einfacher sein, OpenX in bestehende Systeme zu integrieren und beispielsweise an CRM-Software anzubinden. Zudem können Entwickler so eigene Applikationen schreiben, um neue Kampagnen anzulegen, Statistikdaten empfangen oder eine größere Zahl an Werbemitteln hochladen.

Stellenmarkt
  1. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main
  2. L&W CONSOLIDATION GmbH, Köln, Düsseldorf, Hamburg, München, Langenfeld

Neu ist auch das Dashboard, das auf Wünsche aus der OpenX-Community zurückgeht. Es fasst die wichtigsten Statistiken zu den genutzten Ad-Servern zusammen und kann um Widgets erweitert werden, die Daten zu laufenden Kampagnen zeigen.

Ein neues Ad-Tag verspricht eine schnellere Auslieferung der Werbung, denn der Browser muss damit künftig nur noch eine Anfrage an den Ad-Server senden, auch wenn mehr als ein Werbemittel angezeigt werden muss. Es sind vor allem diese via JavaScript abgewickelten Aufrufe, die Webseiten langsam erscheinen lassen, da das Rendern der Seite dadurch in manchen Browsern behindert wird. Das Laden der eigentlichen Banner ist eher unproblematisch.

OpenX ist Open Source und steht unter der GPLv2. Die Version 2.6 kann ab sofort unter openx.org/download heruntergeladen werden. Laut OpenX wird die Software auf mehr als 100.000 Websites eingesetzt und monatlich mehr als 250 Milliarden Werbemittel über OpenX-Server ausgeliefert. Das Unternehmen selbst bietet auch eine gehostete Version des Ad-Servers an.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-79%) 8,49€
  2. (-79%) 11,49€
  3. 43,99€

Besser spät... 08. Mär 2009

Habt ihr euch schon einmal überlegt, wer die tollen Server wie Golem oder Heise betreiben...


Folgen Sie uns
       


Amazons Kindle Paperwhite (2018) - Hands on

Amazons neue Version des Kindle Paperwhite steckt in einem wasserdichten Gehäuse. Außerdem unterstützt der E-Book-Reader Audible-Hörbücher und hat mehr Speicher bekommen. Das neue Modell ist zum Preis von 120 Euro zu haben.

Amazons Kindle Paperwhite (2018) - Hands on Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Neues Produkt USB-C-Ladekabel für die Apple Watch vorgestellt
  2. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

    •  /