Hewlett-Packard kauft Colubris Networks

Akquisition soll ProCurves Produktangebot für drahtlose Netze erweitern

Der US-Computerkonzern Hewlett-Packard hat einen Vertrag zur Übernahme von Colubris Networks unterzeichnet. Damit will HP sein Angebot von WLAN-Hardware für Unternehmenskunden erweitern. Colubris geht im HP-Geschäftsbereich ProCurve auf.

Artikel veröffentlicht am ,

HP kauft Colubris Networks, einen Anbieter von Switches für drahtlose Netzwerke. Als Käufer tritt die Sparte "HP ProCurve" auf, die Switches, Wireless Access Points, WAN-Router und Access-Control-Server und -Software anbietet. Über den Preis wurde zwischen den Parteien Stillschweigen vereinbart.

Stellenmarkt
  1. SAP Logistik-Berater (m/w/x) mit Fokus auf SD - SAP Logistic
    über duerenhoff GmbH, Darmstadt
  2. Informatiker im EDI Software Support (m/w/d)
    IWOfurn Service GmbH, Holzgerlingen (Home-Office)
Detailsuche

Colubris' Produkte, wie MultiService Controller (MSCs), MultiService Access Points (MAPs) und Wireless Client Bridges, bieten gesicherte WLAN-Verbindungen. Die MAPs unterstützen die Arbeitsbereiche IEEE 802.11 a/b/g/n und bieten den Betrieb von bis zu drei parallelen Bändern in den Frequenzbereichen 2,4 GHz und 5 GHz. Die Access Points (APs) verarbeiten direkt das 802.11-MAC-Layer-Protokoll, was helfen soll, den über den Netzwerk-Backbone übermittelten Datenverkehr zu reduzieren. Kunden kommen vorwiegend aus den Bereichen Hotellerie, Service Provider, dem Transportwesen, dem Gesundheitssektor, der Fertigungsindustrie und aus dem Bildungswesen. "Die Übernahme von Colubris Networks wird ProCurves Angebot aus Hardware, Managementplattform und Services stärken", sagt Marius Haas, Senior Vice President und General Manager bei HP ProCurve.

Colubris hat nach eigenen Angaben 50 Millionen US-Dollar Risikokapital erhalten. Mehrheitseigner waren bislang die Investoren Prism VentureWorks, GrandBanks Capital, DCM-Doll Capital Management, Telecommunications Development Fund, Mid-Atlantic Venture Funds und die Business Development Bank of Canada.

Der Colubris-Konkurrent Trapeze Networks war im Monat Juli 2008 für 133 Millionen US-Dollar an Belden Electronics gegangen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Venturi-Tunnel
Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke

White Motorcycle Concepts testet sein Elektromotorrad WMC250EV, bei dem der Fahrer auf einem riesigen Tunnel sitzt. Später soll es 400 km/h erreichen.

Venturi-Tunnel: Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke
Artikel
  1. Elektroauto: Cadillac Lyriq nach 19 Minuten weg
    Elektroauto
    Cadillac Lyriq nach 19 Minuten weg

    Einen der ersten Cadillac Lyriq zu reservieren, glich mehr einer Lotterie als einem Autokauf. In wenigen Minuten waren alle Luxus-Elektroautos vergriffen.

  2. Autos, Scooter und Fahrräder: Berlin reguliert Sharing-Mobilitätsangebote
    Autos, Scooter und Fahrräder
    Berlin reguliert Sharing-Mobilitätsangebote

    Die Nutzung des öffentlichen Raums durch Autos, Scooter und Fahrräder von Sharing-Unternehmen wird in Berlin reguliert.

  3. Abonnenten verunsichert: Apple hat Hörbücher aus Apple Music entfernt
    Abonnenten verunsichert
    Apple hat Hörbücher aus Apple Music entfernt

    Wer mit einem Musikstreamingabo Hörbücher hören will, muss von Apple Music zu Deezer, Spotify oder einem anderen Anbieter wechseln.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Nur noch heute: MM-Club-Tage (u. a. SanDisk Ultra 3D 2 TB 142,15€) • Corsair Vengeance RGB PRO 16-GB-Kit DDR4-3200 71,39€ • Corsair RM750x 750 W 105,89€ • WD Elements Desktop 12 TB 211,65€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€) • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ [Werbung]
    •  /