Service Pack für SoftMaker Office 2008

Öffentliche Betaversion von SoftMaker Office 2008 für Linux im Anflug

Für die Windows-Ausführung von SoftMaker Office 2008 steht ein Service Pack bereit, mit dem einige Verbesserungen und zahlreiche Fehlerkorrekturen vorgenommen werden. Bis Ende August 2008 wird eine öffentliche Betaversion der Linux-Variante des Office-Pakets erwartet.

Artikel veröffentlicht am ,

In allen Komponenten von SoftMakers Office 2008 wurde die Rechtschreibkorrektur verbessert. Bei der deutschen Sprache werden nun auch Umlaute zur Korrektur vorgeschlagen, so dass aus gruen grün wird. Zudem werden fehlende Wortabstände korrigiert, was allerdings nicht für die Spracheinstellungen Deutsch, Niederländisch, Schwedisch, Dänisch und Norwegisch gilt. Aus "wethink" würde dann "we think".

Stellenmarkt
  1. Security Manager Analyse und Konzeption (w/m/d)
    EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
  2. Softwareentwickler / Entwickler OSS (m/w/d)
    M-net Telekommunikations GmbH, München, Augsburg, Nürnberg
Detailsuche

Außerdem schreibt die USB-Stick-Version von SoftMaker Office nun keinerlei Daten mehr in die Win.ini und das Spiegeln und Drehen gruppierter Objekte soll nun fehlerfrei arbeiten. Zudem gehen Links auf E-Mail-Adressen in Dokumenten nicht mehr verloren, wenn diese als PDF-Datei gespeichert werden. Der Im- und Export von RTF-Dokumenten wurde weiter verbessert.

Die Textverarbeitung TextMaker 2008 unterstützt nun nichttrennende Bindestriche, die man mit Strg-Shift-Minus eingibt. Außerdem lassen sich weiche Bindestriche anzeigen, was der Anwender in den Einstellungen konfigurieren kann. Beim Einlesen und Exportieren von OpenDocument-Dateien bleiben Zeilennummerierungen erhalten. Auch der Im- und Export von Word-Dokumenten wurde verbessert und berücksichtigt nun unter anderem die Größe von Dateien mit OLE-Objekten sowie die Positionierung von Tabellen innerhalb von Textrahmen.

Wenn "Änderungen verfolgen" in TextMaker aktiviert ist, kommt es bei den Ersetzenfunktionen nicht mehr zu einem Absturz und die Probleme mit Hilfslinien auf den Masterseiten wurden beseitigt. In der Funktionsleiste gibt es jetzt Symbole für das Vergrößern und Verkleinern der Schriftgröße sowie für das Kopieren und Einfügen von unformatiertem Text aus der Zwischenablage.

Das Funktionsleistensymbol für das Verändern der Schriftgröße ist nun auch Bestandteil der Tabellenkalkulation PlanMaker 2008. Außerdem gab es Verbesserungen bei TextArt und bedingte Formatierungen in XLS-Dateien werden nun immer korrekt importiert. Allgemein werden Diagramme besser dargestellt und beim Bearbeiten von Zellen, für die eine Symbolschrift ausgewählt wurde, erscheint zum Editieren nun eine lesbare Schrift. Beim Export von XLS-Dokumenten erscheint ein Warnhinweis, falls Blattnamen Sonderzeichen aufweisen, die in Excel nicht erlaubt sind.

MP3- und Midi-Dateien können neuerdings mit Presentations in Präsentationen eingefügt werden und der PowerPoint-Filter berücksichtigt neben WAV-Dateien auch die Funktion AutoFormen. Zudem wurden Fehler beim Schwarz-Weiß-Druck beseitigt und das Datumsformat in den Kopfzeilen ist nicht mehr fest auf Englisch eingestellt. Zudem lassen sich unsichtbare Objekte nun über die Ansichtseinstellungen sichtbar machen.

Das Service Pack für SoftMaker Office 2008 steht kostenlos als Download zur Verfügung. Voraussichtlich bis Ende August 2008 soll eine öffentliche Betaversion der Linux-Ausführung von SoftMaker Office 2008 erscheinen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
25 Jahre Independence Day
Ein riesiges Raumschiff und ein riesiger Erfolg

"Willkommen auf der Erde!" Roland Emmerichs Independence Day ist ein Klassiker des Action-Kinos und enthält einen der besten Momente der Kinogeschichte.
Von Peter Osteried

25 Jahre Independence Day: Ein riesiges Raumschiff und ein riesiger Erfolg
Artikel
  1. Venturi-Tunnel: Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke
    Venturi-Tunnel
    Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke

    White Motorcycle Concepts testet sein Elektromotorrad WMC250EV, bei dem der Fahrer auf einem riesigen Tunnel sitzt. Später soll es 400 km/h erreichen.

  2. Clean Motion: Dreirad-Lastwagen Revolt soll sich per Photovoltaik aufladen
    Clean Motion
    Dreirad-Lastwagen Revolt soll sich per Photovoltaik aufladen

    Clean Motion hat mit dem Revolt einen kleinen Lieferwagen für die Stadt vorgestellt, der elektrisch fährt und mit Solarzellen gepflastert ist.

  3. Elektroauto: Cadillac Lyriq nach 19 Minuten weg
    Elektroauto
    Cadillac Lyriq nach 19 Minuten weg

    Einen der ersten Cadillac Lyriq zu reservieren, glich mehr einer Lotterie als einem Autokauf. In wenigen Minuten waren alle Luxus-Elektroautos vergriffen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Nur noch heute: MM-Club-Tage (u. a. SanDisk Ultra 3D 2 TB 142,15€) • Corsair Vengeance RGB PRO 16-GB-Kit DDR4-3200 71,39€ • Corsair RM750x 750 W 105,89€ • WD Elements Desktop 12 TB 211,65€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€) • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ [Werbung]
    •  /