AMDs Aufspaltung könnte kurz bevorstehen

Ehemaliger Konzernchef soll die neue Fab-Sparte anführen

Die Aufspaltung des Halbleiterkonzerns AMD könnte kurz bevorstehen. Wie das US-Magazin TG Daily aus Branchenkreisen erfahren hat, soll der Teilungsplan "Asset Light/Asset Smart" in den nächsten Wochen eingeleitet werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Ein Konzernteil AMDs wird sich nach einem Bericht des US-Magazins TG Daily, unter Führung des neuen Firmenchefs Dirk Meyer, auf die Entwicklung von Chiptechnologie konzentrieren. Die neue Herstellungssparte, die die AMD-Fabriken übernimmt, wird der zurückgetretene Hector Ruiz leiten, der derzeit dem Aufsichtsrat der Firma vorsitzt. Wie das Magazin weiter erfahren hat, würden derzeit die Entscheidungen zu der Strategieänderung gefällt. Eine offizielle Ankündigung sei für September 2008 zu erwarten.

Stellenmarkt
  1. SAP ABAP OO/BW Entwickler / Berater Job (m/w/x) Inhouse
    über duerenhoff GmbH, Mannheim
  2. SAP Junior Business Consultant - Treasury und Darlehen (m/w/d)
    Allianz Technology SE, Unterföhring
Detailsuche

Mit Verkündung der schwachen Zahlen für das zweite Quartal 2008 am 1. Juli hatte Ruiz zugleich seinen Rücktritt erklärt. Nachfolger Meyer, ein früherer Alpha- und Athlon-Prozessorentwickler, war zuletzt als Chief Operating Officer (COO) für AMDs Tagesgeschäft zuständig. Die Ablösung war schon länger vorbereitet worden, doch der Zeitpunkt des Führungswechsels kam für die Branche überraschend und erfolgte mit sofortiger Wirkung. Finanzchef Bob Rivet hatte kurz nach der Bekanntgabe erklärt, dass man sich "nach einer Klärung" zu Ruiz "künftigem Betätigungsfeld äußern" werde.

Die Strategie zur Kostensenkung "Asset Smart", zuvor "Asset Light" genannt, mache "enorme Fortschritte", so Ruiz gegenüber Tim Luke, einem Analysten der Investmentbank Lehman Brothers. Der Umbau sei "weitaus komplexer als ein simples Auslagerungsszenario", versicherte er.

Gesucht wird offenbar ein Partner, der sich an den investitionsintensiven Chipfabriken des angeschlagenen Unternehmens beteiligt, oder sie gar ganz übernimmt. "Noch vor Jahresende" hoffe man, hier eine Bekanntgabe mit entsprechenden Details machen zu können, so Ruiz.

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Premiere Pro Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    17./18.10.2022, Virtuell
  2. Deep-Dive Kubernetes – Observability, Monitoring & Alerting: virtueller Ein-Tages-Workshop
    22.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Finanzchef Rivet hatte zudem geklärt, dass ein Erfolg von "Asset Smart" nicht die Vorbedingung für die Erreichung des Ziels sei, im zweiten Halbjahr 2008 wieder schwarze Zahlen zu schreiben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


grinskeks 17. Aug 2008

Vielleicht sollte mal erwähnt werden, dass dieses Forum nicht wirklich ein hohes Niveau...

blork42 17. Aug 2008

ich verfolge AMD-Aktien ne ganze Weile ... die dümpelte so bei 2 Euro 40 rum, jetzt...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Einsparverordnungen
So sollen Verwaltung, Bürger und Firmen Energie sparen

Reduzierte Raumtemperaturen und ungeheizte Swimmingpools: Die Regierung fordert eine "nationale Kraftanstrengung" wegen des Gasmangels.

Einsparverordnungen: So sollen Verwaltung, Bürger und Firmen Energie sparen
Artikel
  1. Bildverkleinern in C#: Eine Windows-App zur Verkleinerung von Bilddateien
    Bildverkleinern in C#
    Eine Windows-App zur Verkleinerung von Bilddateien

    Wir zeigen mit Visual Studio, wie Drag-&-Drop funktioniert, klären, ob unter Windows runde Fenster möglich sind, und prüfen, wie aufwendig eine mehrsprachige Bedienungsoberfläche ist (ziemlich).
    Eine Anleitung von Michael Bröde

  2. Web Components mit StencilJS: Mehr Klarheit im Frontend
    Web Components mit StencilJS
    Mehr Klarheit im Frontend

    Je mehr UI/UX in Anwendungen vorkommt, desto mehr Unordnung gibt es im Frontend. StencilJS zeigt, wie man verschiedene Frameworks mit Web Components zusammenbringt.
    Eine Anleitung von Martin Reinhardt

  3. Geheimgespräche: Apple wollte angeblich Anteil an Facebooks Werbeeinnahmen
    Geheimgespräche
    Apple wollte angeblich Anteil an Facebooks Werbeeinnahmen

    Apples höherer Datenschutz macht Facebook inzwischen das Leben schwer. Zuvor soll es geheime Gespräche über eine Umsatzbeteiligung gegeben haben.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG 38WN95C-W (UWQHD+, 144 Hz) 933,35€ • Sharkoon Light² 180 22,99€ • HyperX Cloud Flight 44€ • BenQ Mobiuz EX3410R 499€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 5 5600X 169€, Intel Core i5-12400F 179€ und XFX RX 6800 XT 699€) • Weekend Sale bei Alternate (u. a. AKRacing Master PRO 353,99€) [Werbung]
    •  /