• IT-Karriere:
  • Services:

BVDW fordert klare Regeln für Telemediendienste

Verband verlangt klare Unterscheidung zwischen Rundfunk und Telemediendiensten

Was ist Streaming, was Rundfunk? Diese Frage steht seit der umstrittenen Entscheidung der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) zur Lizenzpflicht von Streamingangeboten im Raum. Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) fordert eine klare Unterscheidung zwischen Rundfunk und Internetangeboten, sogenannten Telemediendiensten.

Artikel veröffentlicht am ,

Die BLM hat Anfang Juli 2008 entschieden, dass bestimmte Streamingangebote nicht mehr als Telemediendienste, sondern als Rundfunk behandelt werden sollen. Für den Betreiber bedeutet das, er braucht eine Genehmigung für sein Angebot. Die BLM entscheidet nach einem quantitativen Kriterium: Angebote, die gleichzeitig von mehr als 500 Nutzern abgerufen werden können, sollen als Rundfunk behandelt werden.

Stellenmarkt
  1. CARL BECHEM GMBH, Hagen
  2. Maciag GmbH, Leipzig

Der BVDW hält dieses Unterscheidungsmerkmal jedoch für unzureichend. "Eine sinnvolle Abgrenzung von Telemediendiensten und Rundfunk muss über weitere qualitative Kriterien und nicht nur über die Anzahl der potenziellen Nutzer erfolgen", sagte BVDW-Vizepräsident Matthias Ehrlich. Der BVDW fordert deshalb von Landesmedienanstalten, Rundfunk und Telemediendienste klarer voneinander abzugrenzen. Eine solche Unterscheidung zu treffen, würde auch den Anstalten selbst zugute kommen: "Das würde auch dazu führen, dass die Landesmedienanstalten im Falle einer trennscharfen Abgrenzung ihre Medienkompetenz im digitalen Zeitalter unter Beweis stellen könnten", ist Ehrlich überzeugt.

Haben die Regeln der BLM hingegen Bestand, befürchtet Ehrlich Schaden für die Branche. Im schlimmsten Falle würden die Anbieter ins Ausland abwandern. Die Branche hat bereits vehement gegen die Entscheidung der BLM protestiert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Blink Mini und Blink Outdoor, Sandisk-Speicherprodukte)
  2. mit 327,98€ neuer Bestpreis auf Geizhals
  3. (u. a. Fortnite - The Last Laugh Bundle DLC (PS4 Download Code) für 19,90€, ARK: Survival...

Runfug 13. Aug 2008

IP basierten Netzen. Der Nutzer erhält Daten erst, NACHDEM er sie angeforert hat! Damit...

sssssssssssssss... 13. Aug 2008

das hört sich ja mal voll 1950 an :O das diese beamten immer so unpassende wörter...


Folgen Sie uns
       


Audi E Tron GT Probe gefahren

Der E-Tron GT ist die Oberklasse-Limousine von Audi. Golem.de ist das Elektroauto Probe gefahren.

Audi E Tron GT Probe gefahren Video aufrufen
    •  /