Abo
  • Services:
Anzeige

Nokia 3610 fold: Preiswertes Handy mit 1,3-Megapixel-Kamera

Quad-Band-Handy mit EDGE für Instant Messaging gerüstet

Nokia will mit dem 3610 fold ein Einsteigerhandy mit 1,3-Megapixel-Kamera, Mediaplayer, Bluetoothunterstützung und vier vorinstallierten Handyspielen auf den Markt bringen. Auch für Instant Messaging soll das Mobiltelefon gerüstet sein und unterstützt den EDGE-Datenfunk.

Nokia 3610 fold
Nokia 3610 fold
Eine Analoguhr ziert das 1,36 Zoll große Außendisplay des Klapphandys, das eine Auflösung von 128 x 160 Pixeln bei bis zu 262.144 Farben liefert. Klappt man das 99,6 x 44,3 x 19,6 mm große und 97 Gramm schwere Handy auf, so blickt man auf ein 2-Zoll-Display mit 240 x 320 Pixeln Auflösung bei ebenfalls 262.144 Farben.

Anzeige

Das Handy bietet eine 1,3-Megapixel-Kamera mit 6fach digitalem Zoom und Autofokus. Damit lassen sich Fotos mit 1.028 x 1.280 Pixeln und Videos im Format 3GP mit einer Auflösung von 176 x 144 Pixeln drehen.

Der Musikplayer spielt Dateien im Format MP3, WMA, AAC und eAAC+ ab. Videos werden in den Formaten 3GP und MPEG4 wiedergegeben. Per 2,5-mm-Klinkenbuchse lässt sich ein Stereo-Headset nutzen. Obwohl das Mobiltelefon Bluetooth 2.0 bietet, wird das Bluetooth-Profil A2DP nicht unterstützt, um Stereoton drahtlos zu übertragen.

Nokia 3610 fold
Nokia 3610 fold
Das 3610 fold erlaubt Sprachsteuerung und Sprachwahl sowie die Aufzeichnung von Sprachnotizen. Das Gerät bietet einen Kalender, eine Notizverwaltung, eine Aufgabenliste, einen Wecker samt Stoppuhr und einen Taschenrechner. Zudem lässt sich mit dem Handy Instant Messaging betreiben. Welche Messenger unterstützt werden, hat Nokia nicht verraten.

Das Series-40-Handy kommt ferner mit einem XHTML-Browser, Java MIDP 2.0 und E-Mail-Client. Als E-Mail-Protokolle werden IMAP sowie POP3 unterstützt. Die Synchronisation mit dem PC erfolgt über die Nokia PC Suite. Das 3610 fold ist mit 30 MByte internem Speicher ausgerüstet. Wer mehr braucht, kann diesen mit einer microSD-Karte um bis zu 4 GByte aufrüsten.

Das Handy funkt auf den vier GSM-Frequenzen 850, 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und unterstützt GPRS sowie EDGE. Mit dem 3610 fold soll der Nutzer mit einer Akkuladung bis zu 4,5 Stunden am Stück telefonieren können, im Ruhemodus hält der Handyakku laut Hersteller etwa 19 Tage durch.

Das 3610 fold soll im dritten Quartal 2008 in den Handel kommen und etwa 150 Euro ohne Mobilfunkvertrag kosten. Ob es auch in Deutschland zu haben sein wird, hat Nokia noch nicht bekanntgegeben.


eye home zur Startseite
dfg 13. Aug 2008

Ein x-beliebiges Mobiltelefon. Eigentlich kaum eine Nachricht wert.

54K 13. Aug 2008

Du Sack bist doch trotzdem jeden Tag hier :D

Händymen 13. Aug 2008

kaufen nur Türken, ey Lan kool man.

McStealth 12. Aug 2008

und wenn Du schonmal dabei bist, kannste bitte gleich auch noch "Kritisieren" (in diesem...

Nokiafan 12. Aug 2008

Ooooch wie drollig... ... es ist ein Nokiaistboese-troll. Geh' weg.


Handy - Mobiltelefone / 14. Aug 2008



Anzeige

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. Lidl Digital, Berlin, Leingarten
  3. diva-e Digital Value Enterprise GmbH, München
  4. Home Shopping Europe GmbH, Ismaning Raum München


Anzeige
Top-Angebote
  1. bei Alternate.de
  2. 3,74€
  3. 30,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Autonomes Fahren

    Forscher täuschen Straßenschilderkennung mit KFC-Schild

  2. Fernsehstreaming

    Magine TV zeigt RTL-Sender in HD-Auflösung

  3. TV

    SD-Abschaltung bei Satellitenfernsehen steht jetzt fest

  4. PM1643

    Samsung liefert SSD mit 31 TByte aus

  5. Spielebranche

    Innogames wächst weiter stark mit Free-to-Play

  6. HP Omen X VR im Test

    VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken

  7. Google

    Deep-Learning-System analysiert Augenscans nach Krankheiten

  8. Smartphone-Tastatur

    Nuance stellt Swype ein

  9. Homebrew

    Bastler veröffentlichen alternativen Launcher für Switch

  10. Telekom

    15 Millionen Haushalte sollen 2018 Super Vectoring erhalten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Chargery: 150 Kilo Watt auf drei Rädern
Chargery
150 Kilo Watt auf drei Rädern
  1. Europa-SPD Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert
  2. Elektromobilität China subventioniert Elektroautos mit großer Reichweite
  3. Elektromobilität Dyson entwickelt drei Elektroautos

Dorothee Bär: Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
Dorothee Bär
Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
  1. Glasfaserkabel zerstört Zehntausende Haushalte in Berlin ohne Telefon und Internet
  2. Colt Technology Mobilfunk ist Glasfaser mit Antennen
  3. FTTH/B Glasfaser wird in Deutschland besser nachgefragt

Toshiba-Notebooks: Reverse-Engineering mit Lötkolben und Pseudocode
Toshiba-Notebooks
Reverse-Engineering mit Lötkolben und Pseudocode
  1. Router und Switches Kritische Sicherheitslücke in Cisco ASA wird ausgenutzt
  2. Olympia 2018 Mutmaßlicher Crackerangriff bei Eröffnung in Pyeongchang
  3. Schweiz 800.000 Kundendaten von Swisscom kopiert

  1. Re: Wieso berücksichtigt der Test Verpackungsmüll?

    elcaron | 14:49

  2. Re: 460 EUR im Jahr für TV, nur damit man HD hat?

    eXistenZ1990 | 14:49

  3. Re: Typisch.....

    twil | 14:49

  4. Re: Optische Erkennung ist sowieso Schwachsinn

    Sharra | 14:48

  5. Re: Wir schreiben 2018, nicht mehr 2017. Kein...

    Cypher | 14:44


  1. 14:13

  2. 13:55

  3. 13:12

  4. 12:56

  5. 12:25

  6. 12:03

  7. 11:07

  8. 10:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel