Abo
  • Services:
Anzeige

Tiffany geht gegen New Yorker eBay-Urteil in Berufung

Schmuckhändler will Vorabprüfung von Auktionen erzwingen

Das New Yorker Edelschmuckunternehmen Tiffany hat gegen ein Urteil Berufung eingelegt, demzufolge das Internetauktionshaus eBay nicht zur Vorabprüfung möglicher Fälschungen verpflichtet ist.

Im Juli 2008 hatte ein New Yorker Gericht zugunsten von eBay entschieden, dass der Markenrechtsinhaber Tiffany selbst dafür sorgen müsse, Tiffany-Fälschungen in eBay-Angeboten aufzuspüren. Wenn eBay von Tiffany Hinweise auf solche Angebote erhielt, wurden diese entfernt. Dem Urteil zufolge sei eBay damit seinen Verpflichtungen, Markenrechtsverletzungen zu verhindern, ausreichend nachgekommen. Dem Urteil zufolge müsse aber eBay Angebote nicht selbst vorab überprüfen. "Die Last, seine Marke zu schützen, muss Tiffany schon selbst tragen", stellte Richter Richard Sullivan zur Freude von eBay in seinem Urteil fest.

Anzeige

Gegen diese Entscheidung hat Tiffany jetzt Berufung eingelegt. Tiffanys Rechtsberater Patrick Dorsey erklärte dazu: "Unglücklicherweise hat das Gericht zu Unrecht festgestellt, dass Markeninhaber und nicht eBay dafür verantwortlich seien, die eBay-Site zu regulieren. Das hat den Effekt, dass eBay weiterhin auf Kosten von Verbrauchern und Markeninhabern profitieren kann. Wenn eBay weiß, dass bestimmte Markenware [...] in großem Umfang gefälscht und verkauft wird, sollte eBay dazu gezwungen sein, der Sache nachzugehen, die Kunden zu schützen und das illegale Verhalten zu stoppen."

Der Streit zwischen Tiffany und eBay reicht schon vier Jahre zurück. Im Jahr 2004 hatte Tiffany durch Stichprobenkäufe festgestellt, dass rund drei Viertel aller bei eBay angebotenen Tiffany-Produkte Fälschungen waren. Daraufhin hatte Tiffany eBay verklagt, um das Auktionshaus zum Handeln zu zwingen.

Eine vergleichbare Klage des französischen Luxuswaren-Konzerns LVMH war hingegen Ende Juni 2008 in Frankreich gegen eBay entschieden worden. EBay war zu einer hohen Geldstrafe verurteilt worden und hatte seinerseits angekündigt, in Berufung gehen zu wollen. [von Robert A. Gehring]


eye home zur Startseite
vergesstwahlenk... 13. Aug 2008

Da die Konzerne ja nicht muede werden, zu betonen, dass es um IHRE Rechte und um IHREN...

sfsdfsdf 13. Aug 2008

das riesen tamtam wird wahrscheinlich nur gemacht, weil die kopien qualitativ den...

potter 12. Aug 2008

Stimmt du hast Recht! Oder wir machens nach deiner Logik einfach so: Er bezahlt ebay über...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. Bonitas Holding GmbH, Herford
  3. über Personalstrategie GmbH, München
  4. EOS GmbH Electro Optical Systems, Krailling


Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Samsung Galaxy S8 499,00€, PS4 inkl. FIFA 18 und 2 Controllern 279,00€)
  2. (heute u. a. reduzierte PS4-Bundles, Videospiele und Fernseher. Weitere Aktionen u. a. Echo Plus...

Folgen Sie uns
       


  1. SuperSignal

    Vodafone Deutschland schaltet Smart-Cells ab

  2. Top Gun 3D

    Mit VR-Headset kostenlos ins Kino

  3. Übernahme

    Marvell kauft Cavium für 6 Milliarden US-Dollar

  4. Wilhelm.tel

    Weiterer Kabelnetzbetreiber schaltet Analog-TV ab

  5. Grafiktreiber

    AMDs Display-Code in Linux-Kernel aufgenommen

  6. Oneplus 5T im Test

    Praktische Änderungen ohne Preiserhöhung

  7. Vito, Sprinter, Citan

    Mercedes bringt Lieferwagen als Elektrofahrzeuge heraus

  8. JoltandBleed

    Oracle veröffentlicht Notfallpatch für Universitäts-Software

  9. Medion Akoya P56000

    Aldi-PC mit Ryzen 5 und RX 560D kostet 600 Euro

  10. The Update Aquatic

    Minecraft bekommt Klötzchendelfine



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphone-Kameras im Test: Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
Smartphone-Kameras im Test
Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
  1. Honor 7X Smartphone im 2:1-Format mit verbesserter Dual-Kamera
  2. Mini-Smartphone Jelly im Test Winzig, gewöhnungsbedürftig, nutzbar
  3. Leia RED verrät Details zum Holo-Display seines Smartphones

Xbox One X im Test: Schöner, schwerer Stromfresser
Xbox One X im Test
Schöner, schwerer Stromfresser
  1. Microsoft Xbox-Software und -Services wachsen um 21 Prozent
  2. Microsoft Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker
  3. Microsoft Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test: Action am Wohnzimmertisch
Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test
Action am Wohnzimmertisch
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Gamedesign Der letzte Lebenspunkt hält länger

  1. Re: Auf MacOS unbrauchbar

    ckdot | 05:48

  2. Re: #CDU 22% | #SPD 19% | #AfD 16% | #FDP...

    teenriot* | 04:01

  3. Re: mit 136 PS nur 155 Km/h?

    User_x | 03:00

  4. Valkyria Chronicles...

    IT-Kommentator | 02:50

  5. einen "deutschen" Macron ....

    pk_erchner | 02:21


  1. 17:26

  2. 17:02

  3. 16:21

  4. 15:59

  5. 15:28

  6. 15:00

  7. 13:46

  8. 12:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel