Abo
  • Services:
Anzeige

Test: Tenori-on - ein Musikinstrument auch für Nichtmusiker

Neuartiges Musikinstrument bietet einfachen Zugang zur Musik

Der Mischkonzern Yamaha hat mit dem Tenori-on ein Musikinstrument herausgebracht, das sich im Design und der Spielweise völlig von herkömmlichen Musikinstrumenten unterscheidet. Viele technische Fertigkeiten oder musikalisches Vorwissen braucht der Spieler nicht. Golem.de hat mit dem neuartigen Instrument musiziert.

Ein Musikinstrument spielen zu lernen, erfordert Geduld, Übung und Verständnis für Harmonien. Das weiß auch der japanische Medienkünstler Toshio Iwai. Iwai erklärte im Interview gegenüber Golem.de, dass er lieber ein Instrument wollte, für dessen Beherrschung es weniger Aufwands bedarf und entwickelte in Zusammenarbeit mit Yamaha das Tenori-on.

Anzeige

Rein äußerlich hat das Tenori-on nicht viel von einem Musikinstrument: Es hat keine Klaviertasten, keine Saiten, kein Mundstück. Der Nutzer hält ein 650 Gramm (ohne Batterien) schweres quadratisches Gerät mit einer Kantenlänge von 20 cm in der Hand. Das Bedienfeld ist eine Matrix aus 256 Leuchtdioden (LED). Ein Druck auf diese erzeugt Töne, die über interne oder externe Lautsprecher ausgegeben werden können.

Tenori-on: Klang und Licht
Tenori-on: Klang und Licht
In der Grundbetriebsart, dem sogenannten "Score"-Modus, werden Töne von links nach rechts stetig durchlaufend gespielt, optisch dargestellt durch eine Anzeige aus vier leuchtenden LEDs. Drückt man eine LED, wird ein Ton aktiviert und leuchtet. Die Tonhöhe hängt von der Position ab: Unten sind die tiefen, oben die hohen Töne.

Aktiviert man mehrere Töne, kommt schnell eine annehmbare Melodie zustande. Katzentöne, die ein Neuling normalerweise einem Instrument entlockt, gibt es nicht. Neben dem klanglichen setzt das Tenori-on zudem auf einen optischen Reiz: Eine Diode blinkt, wenn der dazugehörige Ton gespielt wird.

Test: Tenori-on - ein Musikinstrument auch für Nichtmusiker 

eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 29. Mai 2012

Definiere "brauchbares Musikmaterial". Auch interessant, dass Du weißt, was anderen Spa...

Tom engel 19. Aug 2008

ja natürlich er ist ein profi...auf seinem gebiet und....millionär !!! und hier: Yamaha...

IT-Insultant 17. Aug 2008

Ja, das ist mir auch auf gefallen, einfach grauenvoll. Dieser Kommentator sollte...

c++fan 17. Aug 2008

Also für mich ist ein Tracker eine Art klassischer Sequenzer, der mit Zahlentabellen...

c++fan 17. Aug 2008

Das Chaoss-Pad is ja noch irgendwie cool, aber das... Naja.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  2. SimCorp Central Europe, Bad Homburg (bei Frankfurt)
  3. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt


Anzeige
Top-Angebote
  1. bei Alternate.de
  2. 5€
  3. 149,90€ + 5,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Alcatel 1X

    Android-Go-Smartphone mit 2:1-Display kommt für 100 Euro

  2. Apple

    Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen

  3. Radeon Software Adrenalin 18.2.3

    AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller

  4. Lifebook U938

    Das fast perfekte Business-Ultrabook bekommt vier Kerne

  5. Wochenrückblick

    Früher war nicht alles besser

  6. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  7. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  8. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  9. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  10. Telekom-Chef

    "Sorry! Da ist mir der Gaul durchgegangen"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Lebensmittel-Lieferservices: Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
Lebensmittel-Lieferservices
Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
  1. Amazon Go Sechs weitere kassenlose Supermärkte geplant
  2. Kassenloser Supermarkt Technikfehler bei Amazon Go
  3. Amazon Go Kassenloser Supermarkt öffnet

Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Smach Z PC-Handheld nutzt Ryzen V1000
  2. Ryzen V1000 und Epyc 3000 AMD bringt Zen-Architektur für den Embedded-Markt
  3. Raven Ridge AMD verschickt CPUs für UEFI-Update

  1. Re: Habe noch nie verstanden...

    gaga2 | 21:11

  2. Re: Ein ziemlicher Unsinn...

    DetlevCM | 21:04

  3. Re: Andere Frage!

    DetlevCM | 21:01

  4. Vorsicht mit "nicht autorisierter Software"

    niemandhier | 20:53

  5. Re: Android One war mal das Android Go

    Niaxa | 20:47


  1. 19:00

  2. 11:53

  3. 11:26

  4. 11:14

  5. 09:02

  6. 17:17

  7. 16:50

  8. 16:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel