• IT-Karriere:
  • Services:

Via zieht sich aus dem Chipsatzgeschäft zurück

Chipsatzentwicklung konzentriert sich auf Vias eigene Prozessoren

Einst war Via einer der wichtigsten Chipsatzhersteller der Welt, nun will sich das Unternehmen aus diesem Geschäft zurückziehen, wie Vias Marketingchef Richard Brown Golem.de bestätigte.

Artikel veröffentlicht am ,

Via sei einst in den Markt für x86-Prozessoren eingestiegen, um komplette Plattformen anzubieten. Schon damals sei absehbar gewesen, dass es künftig keinen Markt mehr für Drittanbieter von Chipsätzen geben werde. Dies sei mittlerweile der Fall, so Brown gegenüber der britischen Website Custom PC. Intel verkaufe die meisten Chipsätze für die eigenen Prozessoren und AMD bewege sich nach der Übernahme von ATI in die gleiche Richtung.

Stellenmarkt
  1. Stadt Norderstedt, Norderstedt
  2. SySS GmbH, Tübingen

Die Darstellung bestätigte Brown auch gegenüber Golem.de, betonte allerdings, dies sei eigentlich keine Neuigkeit: Via habe sich seit Jahren auf das Geschäft mit Prozessoren konzentriert. Die Chipsatzentwicklung widme sich daher vor allem den Via-Prozessoren Nano und C7, statt Chipsätze für CPUs von Intel und AMD zu entwickeln.

Schon seit geraumer Zeit hat Via keine neuen Chipsätze auf den Markt gebracht. Problematisch ist für Via auch der Trend zu integrierter Grafik, denn die Chips der Via-Tochter S3 können mit Intels und AMDs integrierter Grafik nicht mithalten. So finden sich Vias Chipsätze vor allem auf billigeren Mainboards.

Zudem ist Via bei der Entwicklung der Chipsätze auf Lizenzen von Intel und AMD angewiesen, worüber schon manche Schlacht ausgefochten wurde. Brown erklärte dazu gegenüber Custom PC nur, Intel sei ein Wettbewerber in einem hart umkämpften Markt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Ghost Recon Breakpoint für 24,00€, Anno 1800 Gold Edition für 42,75€, Assassin's Creed...
  2. 9,00€ (Standard)/15,00€ (Gold)/18,00€ (Ultimate)
  3. 38,99€
  4. (u. a. BenQ 24,5 Zoll Monitor für 99,00€, Sharkoon PureWriter Tastatur 59,90€, Lenovo IdeaPad...

Karl Blaugreen 13. Aug 2008

Also ich hatte eigentlich nie Probleme mit meinen VIA-Chipsatz-Mainboards, aber dafür...

JTR 13. Aug 2008

Kann mich dem nur anschliessen. Früher zwei Boards mit VIA gehabt, seither nie wieder.

JTR 13. Aug 2008

Ich schon und der Chipsatz war Schrott. VIA zieht sich nicht ohne Grund aus dem Sektor...

HierKönnteIhreW... 12. Aug 2008

Wie hast du den K6 auf 1000Mhz bekommen? also mein K6 kann nur 450Mhz (Mit VIA MVP3...

efefefefefefeef... 12. Aug 2008

a) Ende der 90er und Anfang der Zweitausender hatte VIA ein paar problematische...


Folgen Sie uns
       


TES Morrowind (2002) - Golem retro_

Eine gigantische Spielwelt umgeben von Pixelshader-Wasser: The Elder Scrolls 3 Morrowind gilt bis heute als bester Teil der Serie. Trotz sperriger Bedienung war Morrowind dank der dichten Atmosphäre, der spielerischen Freiheit und der exzellenten Grafik ein RPG-Meilenstein.

TES Morrowind (2002) - Golem retro_ Video aufrufen
Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

Programmieren lernen: Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex
Programmieren lernen
Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

Der Informatikunterricht an deutschen Schulen ist in vielen Bereichen mangelhaft. Apps versprechen, Kinder beim Spielen einfach an das Thema heranzuführen. Das können sie aber bislang kaum einhalten.
Von Tarek Barkouni

  1. Kano-PC Kano und Microsoft bringen Lern-Tablet mit Windows 10

Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

    •  /