Abo
  • Services:
Anzeige

Via zieht sich aus dem Chipsatzgeschäft zurück

Chipsatzentwicklung konzentriert sich auf Vias eigene Prozessoren

Einst war Via einer der wichtigsten Chipsatzhersteller der Welt, nun will sich das Unternehmen aus diesem Geschäft zurückziehen, wie Vias Marketingchef Richard Brown Golem.de bestätigte.

Via sei einst in den Markt für x86-Prozessoren eingestiegen, um komplette Plattformen anzubieten. Schon damals sei absehbar gewesen, dass es künftig keinen Markt mehr für Drittanbieter von Chipsätzen geben werde. Dies sei mittlerweile der Fall, so Brown gegenüber der britischen Website Custom PC. Intel verkaufe die meisten Chipsätze für die eigenen Prozessoren und AMD bewege sich nach der Übernahme von ATI in die gleiche Richtung.

Anzeige

Die Darstellung bestätigte Brown auch gegenüber Golem.de, betonte allerdings, dies sei eigentlich keine Neuigkeit: Via habe sich seit Jahren auf das Geschäft mit Prozessoren konzentriert. Die Chipsatzentwicklung widme sich daher vor allem den Via-Prozessoren Nano und C7, statt Chipsätze für CPUs von Intel und AMD zu entwickeln.

Schon seit geraumer Zeit hat Via keine neuen Chipsätze auf den Markt gebracht. Problematisch ist für Via auch der Trend zu integrierter Grafik, denn die Chips der Via-Tochter S3 können mit Intels und AMDs integrierter Grafik nicht mithalten. So finden sich Vias Chipsätze vor allem auf billigeren Mainboards.

Zudem ist Via bei der Entwicklung der Chipsätze auf Lizenzen von Intel und AMD angewiesen, worüber schon manche Schlacht ausgefochten wurde. Brown erklärte dazu gegenüber Custom PC nur, Intel sei ein Wettbewerber in einem hart umkämpften Markt.


eye home zur Startseite
Karl Blaugreen 13. Aug 2008

Also ich hatte eigentlich nie Probleme mit meinen VIA-Chipsatz-Mainboards, aber dafür...

JTR 13. Aug 2008

Kann mich dem nur anschliessen. Früher zwei Boards mit VIA gehabt, seither nie wieder.

JTR 13. Aug 2008

Ich schon und der Chipsatz war Schrott. VIA zieht sich nicht ohne Grund aus dem Sektor...

HierKönnteIhreW... 12. Aug 2008

Wie hast du den K6 auf 1000Mhz bekommen? also mein K6 kann nur 450Mhz (Mit VIA MVP3...

efefefefefefeef... 12. Aug 2008

a) Ende der 90er und Anfang der Zweitausender hatte VIA ein paar problematische...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Rohde & Schwarz GmbH & Co. KG, München
  2. Bosch Software Innovations GmbH, Berlin
  3. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. 199,99€ - Release 13.10.
  3. 7,99€

Folgen Sie uns
       


  1. IFR

    Zahl der verkauften Haushaltsroboter steigt stark an

  2. FTTH

    CDU für Verkauf der Telekom-Aktien

  3. Konkurrenz

    Unitymedia gegen Bürgerprämie für Glasfaser

  4. Arduino MKR GSM und WAN

    Mikrocontroller-Boards überbrücken weite Funkstrecken

  5. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  6. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  7. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  8. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  9. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog

  10. Die Woche im Video

    Schwachstellen, wohin man schaut



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Bundestagswahl 2017: Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken
Bundestagswahl 2017
Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken
  1. Zitis Wer Sicherheitslücken findet, darf sie behalten
  2. Merkel im Bundestag "Wir wollen nicht im Technikmuseum enden"
  3. TV-Duell Merkel-Schulz Die Digitalisierung schafft es nur ins Schlusswort

Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300: Die Schlechtwetter-Kameras
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300
Die Schlechtwetter-Kameras
  1. Mobilestudio Pro 16 im Test Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  2. HP Z8 Workstation Mit 3 TByte RAM und 56 CPU-Kernen komplexe Bilder rendern
  3. Meeting Owl KI-Eule erkennt Teilnehmer in Meetings

E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

  1. Re: Der starke Kleber

    ArcherV | 18:10

  2. Re: komische Apps

    /mecki78 | 18:10

  3. Re: Endlich Reißleine ziehen.

    tingelchen | 18:09

  4. Re: *Gerade* Siemens und Bosch scheitern daran

    k@rsten | 18:06

  5. Re: Das stimmt imho so nicht, ...

    ArcherV | 18:06


  1. 15:18

  2. 13:34

  3. 12:03

  4. 10:56

  5. 15:37

  6. 15:08

  7. 14:28

  8. 13:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel