Leica mit 38-prozentigem Umsatzrückgang

Erstes Quartal lief nicht gut

Leica hat einen Umsatzrückgang von rund 27 Millionen Euro im ersten Quartal seines Geschäftsjahres hinnehmen müssen. Der Traditionshersteller hofft, mit neuen Produkten, die zur Photokina im Herbst 2008 vorgestellt werden sollen, eine Trendwende einzuleiten.

Artikel veröffentlicht am ,

Das erste Quartal von Leica lief von April bis Juni 2008. In diesem Zeitraum wurde ein Umsatz von rund 27 Millionen Euro und damit circa 38 Prozent weniger als im gleichen Zeitraum des Vorjahres erzielt. Das Unternehmen erwirtschaftete einen Verlust von 3,85 Millionen Euro - im gleichen Zeitraum des Vorjahres konnte Leica noch einen Gewinn von 4 Millionen Euro bekanntgeben.

Stellenmarkt
  1. IT-Administrator (m/w/d) im Bereich ERP mit PHP-Skills
    EBB Truck-Center GmbH, Baden-Baden
  2. SAP Logistik-Berater (m/w/x) mit Fokus auf SD - SAP Logistic
    über duerenhoff GmbH, Darmstadt
Detailsuche

Die schlechten Zahlen sind vor allem durch niedrigere Umsätze bei M-Systems und digitalen Kompaktkameras entstanden, die das Unternehmen zusammen mit Panasonic entwickelt. Außerdem wurde der Forschungs- und Entwicklungsaufwand im Vergleich zum Vorjahr um 35 Prozent stark erhöht.

Ein hoher einstelliger Verlust soll auch das weitere Geschäftsjahr des Konzerns begleiten. Die Leica Camera AG soll ebenfalls Verluste erzielen. Die Trendwende soll erst in den nächsten beiden Geschäftsjahren vollzogen werden. Der Grund: Zur Photokina 2008 will Leica neue Produkte zeigen. Welche dies sind, wurde vorerst nicht mitgeteilt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


titA 13. Aug 2008

Hast Du schon mal mit einer M-Kamera fotografiert? Oder ist die Zahl einfach aus dem off...

Moo-Crumpus 12. Aug 2008

Ja, das dachte ich auch. Wie hoch der wohl sein wird? 7?

Venki 12. Aug 2008

naja, es wird "gemunkelt", dass eine neue R auf der Photokina vorgestellt wird...

TJATJA 12. Aug 2008

Das Konzept man nehme ein Lumix und schreibe Leica drauf und mach Sie 200€ teurer geht...

markenheini 12. Aug 2008

wenn man eine kamera verkauf, die es baugleich, für's halbe geld von panasonic gibt...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Von Cubesats zu Disksats
Satelliten als fliegende Scheiben

Leichte und billige Satelliten, die auch zu Mond und Mars fliegen können: Aerospace Corp hat den neuen Standardformfaktor Disksats entwickelt.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Von Cubesats zu Disksats: Satelliten als fliegende Scheiben
Artikel
  1. Full Self Driving: Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen
    Full Self Driving
    Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen

    Die Testversion des Full-Self-Driving-Pakets sollen nur Tesla-Fahrer nutzen dürfen, deren Fahrverhalten einwandfrei ist.

  2. Umweltfreundlicher Sattelschlepper: Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm
    Umweltfreundlicher Sattelschlepper
    Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm

    Die Nikola-Zugmaschine Tre mit Elektroantrieb soll zunächst für den US-Markt gefertigt werden, später auch für Europa.

  3. Code-Hoster: Gitlab will offiziell an die Börse
    Code-Hoster
    Gitlab will offiziell an die Börse

    Der Betreiber und Ersteller der Code-Hosting-Plattform Gitlab zeigt in seinem Börsenprospekt ein massives Wachstum.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Corsair Vengeance LPX DDR4-3200 16 GB 63,74€ und 32 GB 108,79€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€, Kingston KC2500 2 TB 181,89€ und Recaro Exo Platinum 855,99€) • Breaking Deals mit Club-Rabatten • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ • iPhone 13 vorbestellbar [Werbung]
    •  /