Abo
  • Services:

Leica mit 38-prozentigem Umsatzrückgang

Erstes Quartal lief nicht gut

Leica hat einen Umsatzrückgang von rund 27 Millionen Euro im ersten Quartal seines Geschäftsjahres hinnehmen müssen. Der Traditionshersteller hofft, mit neuen Produkten, die zur Photokina im Herbst 2008 vorgestellt werden sollen, eine Trendwende einzuleiten.

Artikel veröffentlicht am ,

Das erste Quartal von Leica lief von April bis Juni 2008. In diesem Zeitraum wurde ein Umsatz von rund 27 Millionen Euro und damit circa 38 Prozent weniger als im gleichen Zeitraum des Vorjahres erzielt. Das Unternehmen erwirtschaftete einen Verlust von 3,85 Millionen Euro - im gleichen Zeitraum des Vorjahres konnte Leica noch einen Gewinn von 4 Millionen Euro bekanntgeben.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Reutlingen
  2. Hannover Rück SE, Hannover

Die schlechten Zahlen sind vor allem durch niedrigere Umsätze bei M-Systems und digitalen Kompaktkameras entstanden, die das Unternehmen zusammen mit Panasonic entwickelt. Außerdem wurde der Forschungs- und Entwicklungsaufwand im Vergleich zum Vorjahr um 35 Prozent stark erhöht.

Ein hoher einstelliger Verlust soll auch das weitere Geschäftsjahr des Konzerns begleiten. Die Leica Camera AG soll ebenfalls Verluste erzielen. Die Trendwende soll erst in den nächsten beiden Geschäftsjahren vollzogen werden. Der Grund: Zur Photokina 2008 will Leica neue Produkte zeigen. Welche dies sind, wurde vorerst nicht mitgeteilt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 119,90€

titA 13. Aug 2008

Hast Du schon mal mit einer M-Kamera fotografiert? Oder ist die Zahl einfach aus dem off...

Moo-Crumpus 12. Aug 2008

Ja, das dachte ich auch. Wie hoch der wohl sein wird? 7?

Venki 12. Aug 2008

naja, es wird "gemunkelt", dass eine neue R auf der Photokina vorgestellt wird...

TJATJA 12. Aug 2008

Das Konzept man nehme ein Lumix und schreibe Leica drauf und mach Sie 200€ teurer geht...

markenheini 12. Aug 2008

wenn man eine kamera verkauf, die es baugleich, für's halbe geld von panasonic gibt...


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 3 und Pixel 3 XL - Hands on

Google hat die neuen Pixel-Smartphones vorgestellt. Das Pixel 3 und das Pixel 3 XL haben vor allem Verbesserungen bei den Kamerafunktionen erhalten. Anfang November kommen beide Geräte zu Preisen ab 850 Euro auf den Markt.

Google Pixel 3 und Pixel 3 XL - Hands on Video aufrufen
Wet Dreams Don't Dry im Test: Leisure Suit Larry im Land der Hipster
Wet Dreams Don't Dry im Test
Leisure Suit Larry im Land der Hipster

Der Möchtegernfrauenheld Larry Laffer kommt zurück aus der Gruft: In einem neuen Adventure namens Wet Dreams Don't Dry reist er direkt aus den 80ern ins Jahr 2018 - und landet in der Welt von Smartphone und Tinder.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
  2. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

Haiku Beta 1 angesehen: BeOS in modernem Gewand
Haiku Beta 1 angesehen
BeOS in modernem Gewand

Seit nunmehr über 17 Jahren arbeitet ein kleines Entwickler-Team am quelloffenen Betriebssystem Haiku, das vollständig kompatibel sein soll mit dem um die Jahrtausendwende eingestellten BeOS. Seit einigen Wochen liegt endlich eine erste Betaversion vor, die BeOS ein wenig in die Moderne verhilft.
Von Tim Schürmann


      •  /