Abo
  • IT-Karriere:

Hitachi stellt Camcorder mit Blu-ray, SDHC und HD vor

DZ-BD10HA: Drei verschiedene Aufnahmemedien in einem Gerät

Hitachi hat mit dem DZ-BD10HA einen Camcorder mit Blu-ray-Laufwerk vorgestellt, der außerdem mit einer Festplatte sowie einem SD-Kartenlaufwerk ausgerüstet ist und im FullHD-Modus arbeitet. Die Auflösung liegt bei 1.920 x 1.080 Pixeln.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Hitachi DZ-BD10HA arbeitet mit einem 10fach-Zoom mit optischer Bildstabilisierung. Im DZ-BD10HA sitzt ein CMOS-Sensor mit 7 Megapixeln Auflösung. Die auf die eingebaute Festplatte mit einer Kapazität von 30 GByte nimmt bis zu 4 Stunden und 20 Minuten FullHD in MPEG-4 AVC/H.264 auf.

Stellenmarkt
  1. Porsche Consulting GmbH, Stuttgart, Berlin, Frankfurt am Main, Hamburg, München
  2. BG-Phoenics GmbH, Hannover

Alternativ kann auch mit MPEG 2 in Standardauflösung gefilmt werden. Der SDHC-Kartenslot kann ebenfalls zur Aufzeichnung von Videos in voller Auflösung oder als Standbildspeicher genutzt werden. Die Fotoauflösung liegt bei 6,22 Megapixeln.

Die Videodaten können mit einem einzigen Knopfdruck von der HD- oder SDHC-Karte auf die 8 cm großen Blu-ray-Scheiben gebrannt werden. Der Umweg über einen PC ist nicht notwendig. Einfache Schnittfunktionen samt Übergängen sind ebenfalls im Camcorder selbst integriert. Mit dem Trancodierungsfeature lassen sich Videos auch auf die SD-Fernsehauflösung herunterrechnen und auf 8-cm-DVDs brennen.

Der Camcorder misst 79 x 87 x 140 mm und wiegt rund 500 Gramm. Hitachi will den DZ-BD10HA in den USA ab September 2008 für rund 1.000 US-Dollar anbieten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,49€
  2. (-70%) 5,99€
  3. 17,99€
  4. 4,99€

Honk 14. Aug 2008

Ich habe eine HD-Videokamera von Aiptek, die im gleichen Format abspeichert und da läßt...

Blair 13. Aug 2008

ich wusste gar nicht dass es solche dinger gibt.


Folgen Sie uns
       


SSD-Kompendium

Sie werden alle SSDs genannt und doch gibt es gravierende Unterschiede. Golem.de-Hardware-Redakteur Marc Sauter stellt die unterschiedlichen Formfaktoren vor, spricht über Protokolle, die Geschwindigkeit und den Preis.

SSD-Kompendium Video aufrufen
Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

    •  /