Abo
  • Services:

Hitachi stellt Camcorder mit Blu-ray, SDHC und HD vor

DZ-BD10HA: Drei verschiedene Aufnahmemedien in einem Gerät

Hitachi hat mit dem DZ-BD10HA einen Camcorder mit Blu-ray-Laufwerk vorgestellt, der außerdem mit einer Festplatte sowie einem SD-Kartenlaufwerk ausgerüstet ist und im FullHD-Modus arbeitet. Die Auflösung liegt bei 1.920 x 1.080 Pixeln.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Hitachi DZ-BD10HA arbeitet mit einem 10fach-Zoom mit optischer Bildstabilisierung. Im DZ-BD10HA sitzt ein CMOS-Sensor mit 7 Megapixeln Auflösung. Die auf die eingebaute Festplatte mit einer Kapazität von 30 GByte nimmt bis zu 4 Stunden und 20 Minuten FullHD in MPEG-4 AVC/H.264 auf.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn
  2. NORMA Group Holding GmbH, Maintal bei Frankfurt am Main

Alternativ kann auch mit MPEG 2 in Standardauflösung gefilmt werden. Der SDHC-Kartenslot kann ebenfalls zur Aufzeichnung von Videos in voller Auflösung oder als Standbildspeicher genutzt werden. Die Fotoauflösung liegt bei 6,22 Megapixeln.

Die Videodaten können mit einem einzigen Knopfdruck von der HD- oder SDHC-Karte auf die 8 cm großen Blu-ray-Scheiben gebrannt werden. Der Umweg über einen PC ist nicht notwendig. Einfache Schnittfunktionen samt Übergängen sind ebenfalls im Camcorder selbst integriert. Mit dem Trancodierungsfeature lassen sich Videos auch auf die SD-Fernsehauflösung herunterrechnen und auf 8-cm-DVDs brennen.

Der Camcorder misst 79 x 87 x 140 mm und wiegt rund 500 Gramm. Hitachi will den DZ-BD10HA in den USA ab September 2008 für rund 1.000 US-Dollar anbieten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. ab 499€

Honk 14. Aug 2008

Ich habe eine HD-Videokamera von Aiptek, die im gleichen Format abspeichert und da läßt...

Blair 13. Aug 2008

ich wusste gar nicht dass es solche dinger gibt.


Folgen Sie uns
       


Gamescom 2018 - Vorbesprechung (Golem.de Live)

Die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek besprechen, was uns auf der Gamescom 2018 in Köln erwartet.

Gamescom 2018 - Vorbesprechung (Golem.de Live) Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Miix 630 Lenovos ARM-Detachable kostet 1.000 Euro
  2. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  3. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  2. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  3. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an

    •  /