Mittlere Xbox 360 mit größerer Festplatte

Microsoft stattet eines der Xbox-360-Modelle mit 60-GByte-Festplatte aus

Nun steckt in der Xbox 360 auch in Europa eine größere Festplatte: Statt mit einem 20 GByte starken Massenspeicher stattet Microsoft eines der Modelle künftig mit einer 60 GByte großen Platte aus. Am offiziellen Verkaufspreis ändert sich nichts - er liegt auch künftig bei rund 270 Euro.

Artikel veröffentlicht am ,

Xbox 360
Xbox 360
Dreimal so viel Festplattenplatz zum alten Preis bietet ab dem 15. August 2008 das mittlere Modell der Xbox 360 - statt 20 GByte bekommt der Kunde 60 GByte. Damit können Spieler laut Angaben von Microsoft 15.000 Songs oder 20 Spielfilme - gekauft im und runtergeladen vom Xbox-Live-Videomarkt - in dem Gerät speichern. Der Preis liegt auch künftig bei gut 270 Euro. Das neue Angebot gilt in ganz Europa.

Auf den Rest des Modellportfolios hat die neue Platte keine Auswirkungen. Nach wie vor stellt die Xbox 360 Arcade mit 256 MByte Memoryspeicher das Einsteigermodell für rund 200 Euro dar. Das Topgerät ist die Xbox 360 Elite mit einer 120er-Festplatte für gut 370 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


TimTim 14. Aug 2008

Habe ich gesagt, dass das schnell geht oder ich das Konzept allgemein begrüße? Ich...

pennymarkt 13. Aug 2008

ok, erwischt! aber mal unter uns zwei klosterschwestern: is (<- nur für dich) doch echt...

derKlaus 12. Aug 2008

Bitte nochmal lesen: "zwischen mehr braucht man nicht" und "bislang nicht notwendig" ist...

Abdiel 12. Aug 2008

Kleiner Scherzkeks... Das wäre ziemlich verwunderlich, denn es wurde erst ab der Arcade...

keldana 12. Aug 2008

Der Preisunterschied ist aber nicht nur in der Festplatte zu sehen. Die Premium hat z.B...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Astro
Amazons erster Roboter kostet 1.500 US-Dollar

Astro heißt der erste Roboter von Amazon. Es ist eine Art rollender Echo Show mit Schwerpunkt auf Videoüberwachung.

Astro: Amazons erster Roboter kostet 1.500 US-Dollar
Artikel
  1. Amazon Alexa: Neuer Echo Show mit Personenerkennung wird aufgehängt
    Amazon Alexa
    Neuer Echo Show mit Personenerkennung wird aufgehängt

    Amazon erfindet den Echo Show neu: Der Echo Show 15 hat ein besonders großes Display und kann Personen erkennen.

  2. Cupra Urban Rebel: VW-Tochter kündigt Elektrorenner für 25.000 Euro an
    Cupra Urban Rebel
    VW-Tochter kündigt Elektrorenner für 25.000 Euro an

    Autobauer Cupra bringt mit dem Urban Rebel ein günstiges Elektroauto für all jene auf den Markt, denen der ID.Life von VW zu langweilig ist.

  3. Blink Video Doorbell: Amazon stellt Videotürklingel für 60 Euro vor
    Blink Video Doorbell
    Amazon stellt Videotürklingel für 60 Euro vor

    Amazon hat eine Videotürklingel unter dem Blink-Label vorgestellt. Sie soll vor allem mit einem günstigen Preis überzeugen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Echo Show 15 249,99€ • eero 6 Wifi 6 System 3er-Pack 299€ • Saturn-Aktion: Win 10-Laptop oder PC kaufen, kostenloses Upgrade auf Win 11 erhalten • Bosch Professional & PC-Spiele von EA günstiger • Alternate (u. a. Asus TUF Gaming-Monitor 23,8" FHD 165Hz 179,90€) • 6 UHDs kaufen, nur 4 bezahlen [Werbung]
    •  /