• IT-Karriere:
  • Services:

Ehemalige Flagship-Entwickler gründen neues Studio "Runic"

Entwicklerteam des Flagship-Onlinerollenspiels Mythos mit neuem Studio

Mythos ist Geschichte - jedenfalls für das Entwicklerteam, das bislang bei Flagship Studios an dem Onlinerollenspiel gearbeitet hat. Nachdem die Rechte an dem Titel wohl auf asiatische Publisher übergegangen sind, haben die Designer und Programmierer ein neues Unternehmen gegründet.

Artikel veröffentlicht am ,

Max Schaefer war 1993 einer der Gründer von Blizzard North, dem Entwicklerstudio hinter Diablo. 2003 war er an der Gründung von Flagship Studios beteiligt, den Machern von Hellgate. Jetzt ist Schaefer einer der Chefs des neuen Unternehmens Runic Games. Das besteht aus Mitgliedern des Teams, das bislang bei Flagship für die Entwicklung des Fantasy-Onlinerollenspiels Mythos verantwortlich war. Auch dessen Projektleiter Travis Baldree ist bei Runic mit von der Partie. Laut einer Mitteilung auf der Firmenwebseite will das Unternehmen schon in den nächsten Tagen seine künftigen Titel ankündigen. Die sollen auf jeden Fall im Genre der actionorientierten Onlinerollenspiele angesiedelt sein.

Die Rechte an Mythos hat sich inzwischen wohl der südkoreanische Publisher T3 Entertainment gesichert. Die Firma sucht derzeit nach Mitarbeitern, um Mythos unter eigener Regie fertig zu entwickeln und zu vermarkten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,25€
  2. (-75%) 4,99€
  3. (-40%) 23,99€
  4. (-92%) 0,75€

Azoris 13. Aug 2008

Für die Leitung des Spielestudios welches übernommen wird gibts e nix besseres... aber...

gamer666 12. Aug 2008

Ich find das Spiel eigentlich ganz lustig; sicher da gibt es noch Verbesserungen aber...

sssssssssssssss... 11. Aug 2008

naja, bei "denen" läufts ja scheinbar besser :D


Folgen Sie uns
       


Amazons FireTV Cube mit Sprachsteuerung - Test

Der Fire TV Cube ist mehr als ein Fire-TV-Modell. Er kann auf Zuruf gesteuert werden und wir zeigen im Video, wie gut das gelöst ist.

Amazons FireTV Cube mit Sprachsteuerung - Test Video aufrufen
Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

Open Power CPU: Open-Source-ISA als letzte Chance
Open Power CPU
Open-Source-ISA als letzte Chance

Die CPU-Architektur Power fristet derzeit ein Nischendasein, wird aber Open Source. Das könnte auch mit Blick auf RISC-V ein notwendiger Befreiungsschlag werden. Dafür muss aber einiges zusammenkommen und sehr viel passen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Open Source Monitoring-Lösung Sentry wechselt auf proprietäre Lizenz
  2. VPN Wireguard fliegt wegen Spendenaufruf aus Play Store
  3. Picolibc Neue C-Bibliothek für Embedded-Systeme vorgestellt

Fitnesstracker im Test: Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4
Fitnesstracker im Test
Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

Alle kosten um die 30 Euro, haben ähnliche Funktionen - trotzdem gibt es bei aktuellen Fitnesstrackern von Aldi, Honor und Xiaomi spürbare Unterschiede. Als größte Stärke des Geräts von Aldi empfanden wir kurioserweise eine technische Schwäche.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Acer und Vatikan präsentieren smarten Rosenkranz
  2. Apple Watch Series 5 im Test Endlich richtungsweisend
  3. Suunto 5 Sportuhr mit schlauem Akku vorgestellt

    •  /