Abo
  • Services:

Ehemalige Flagship-Entwickler gründen neues Studio "Runic"

Entwicklerteam des Flagship-Onlinerollenspiels Mythos mit neuem Studio

Mythos ist Geschichte - jedenfalls für das Entwicklerteam, das bislang bei Flagship Studios an dem Onlinerollenspiel gearbeitet hat. Nachdem die Rechte an dem Titel wohl auf asiatische Publisher übergegangen sind, haben die Designer und Programmierer ein neues Unternehmen gegründet.

Artikel veröffentlicht am ,

Max Schaefer war 1993 einer der Gründer von Blizzard North, dem Entwicklerstudio hinter Diablo. 2003 war er an der Gründung von Flagship Studios beteiligt, den Machern von Hellgate. Jetzt ist Schaefer einer der Chefs des neuen Unternehmens Runic Games. Das besteht aus Mitgliedern des Teams, das bislang bei Flagship für die Entwicklung des Fantasy-Onlinerollenspiels Mythos verantwortlich war. Auch dessen Projektleiter Travis Baldree ist bei Runic mit von der Partie. Laut einer Mitteilung auf der Firmenwebseite will das Unternehmen schon in den nächsten Tagen seine künftigen Titel ankündigen. Die sollen auf jeden Fall im Genre der actionorientierten Onlinerollenspiele angesiedelt sein.

Die Rechte an Mythos hat sich inzwischen wohl der südkoreanische Publisher T3 Entertainment gesichert. Die Firma sucht derzeit nach Mitarbeitern, um Mythos unter eigener Regie fertig zu entwickeln und zu vermarkten.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (u. a. Spider-Man 1-3 für 8,49€, X-Men 1-6 für 23,83€ und Batman 1-4 für 14,97€)

Azoris 13. Aug 2008

Für die Leitung des Spielestudios welches übernommen wird gibts e nix besseres... aber...

gamer666 12. Aug 2008

Ich find das Spiel eigentlich ganz lustig; sicher da gibt es noch Verbesserungen aber...

sssssssssssssss... 11. Aug 2008

naja, bei "denen" läufts ja scheinbar besser :D


Folgen Sie uns
       


E3 2018, wenig Hardware, mehr Spiele - Livestream

Neue Hardware (PC, Konsolen, Handhelds) sind auf der diesjährigen E3 in Los Angeles wohl nicht zu erwarten, oder doch? Diese und andere spannende Fragen zur Messe diskutieren die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek im Livestream.

E3 2018, wenig Hardware, mehr Spiele - Livestream Video aufrufen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

Live-Linux: Knoppix 8.3 mit Docker
Live-Linux
Knoppix 8.3 mit Docker

Cebit 2018 Die Live-Distribution Knoppix Linux-Magazin Edition bringt nicht nur die üblichen Aktualisierungen und einen gegen Meltdown und Spectre geschützten Kernel. Mir ist das kleine Kunststück gelungen, Knoppix als Docker-Container zu starten.
Ein Bericht von Klaus Knopper


    Sonnet eGFX Box 650 im Test: Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet
    Sonnet eGFX Box 650 im Test
    Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet

    Die eGFX Box 650 von Sonnet ist ein eGPU-Gehäuse, das dank 650-Watt-Netzteil auch mit AMDs Radeon RX Vega 64 läuft. Die Box ist zwar recht leise, dennoch würden wir den Lüfter gerne steuern.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Razer Core X eGPU-Box kostet 300 Euro
    2. eGFX Breakaway Box 650 Sonnets Grafik-Gehäuse läuft mit Vega 64
    3. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht

      •  /