Intel Demo Competition - deutsches Team gewinnt erneut

Preisverleihung auf der Evoke 2008 in Köln

Das Team Still hat auch in diesem Jahr die Intel Demo Competition 2008 für sich entscheiden können. Die Gewinner wurden anlässlich der Kölner Demoparty Evoke gekürt.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Intel Demo Competition (IDC) 2008 startete Ostern auf der Breakpoint, die Preisverleihung erfolgte anlässlich der Evoke. Still konnte mit seiner Demo "The Seeker" bei der Abstimmung auf Intels Website die meisten Stimmen sammeln und gewann Entwicklungstools von Intel sowie vier High-End-PCs.

Inhalt:
  1. Intel Demo Competition - deutsches Team gewinnt erneut
  2. Intel Demo Competition - deutsches Team gewinnt erneut

Platz zwei belegte das schwedische Team aus Fairlight & TBL, die bei der IDC 2008 erstmals zusammengearbeitet haben und mit ihrer Demo "Only one Wish" vertreten waren. Der dritte Platz ging an das französische Team Cocoon mit seiner Demo "Nazca".

Tobias Heim vom Demoparty-Organisator Digitale Kultur e.V. lobte die hohe Qualität der eingereichten Demos. Jedes der Teams könne stolz auf die Teilnahme sein. Dennoch scheint der Intel Demo Competition noch der Flair von Neuem, Großartigem zu fehlen - schaut man sich die Videos der Beiträge an, so fehlen echte Überraschungen unter den Programmierkunstbeiträgen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Intel Demo Competition - deutsches Team gewinnt erneut 
  1. 1
  2. 2
  3.  


blork42 17. Aug 2008

Heute gibts keine "Borders" mehr. (Danke für die Vorlage für den hintergründigen...

personenschutz 12. Aug 2008

es geht mehr darum, dass alle die gleichen vorraussetzungen haben, wenn sie loslegen...

Grandchild 12. Aug 2008

guckst du hier: http://visbot.net http://winamp-forums.deviantart.com http://customize...

pesen 12. Aug 2008

nein, das dürfen wir niemals. man darf sich nicht die rosinen aus der eigenen geschichte...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elon Musk und Manchester United
Der Meme-Lord braucht die Blutgrätsche

Wenn Musk twittert, zittern die Anleger und nun auch Fußball-Fans. Wie sich der Milliardär endgültig ins Abseits bewegt und wie die Öffentlichkeit damit umgehen sollte.
Ein IMHO von Lennart Mühlenmeier

Elon Musk und Manchester United: Der Meme-Lord braucht die Blutgrätsche
Artikel
  1. USA: Tesla plant Supercharger-Club für Nicht-Tesla-Besitzer
    USA
    Tesla plant Supercharger-Club für Nicht-Tesla-Besitzer

    Tesla arbeitet in den USA an einer neuen Supercharger-Mitgliedschaft, die auch Besitzern anderer Elektroautos angeboten werden soll.

  2. Wheelhome Vikenze III-e: Winziges elektrisches Wohnmobil mit Solardach
    Wheelhome Vikenze III-e
    Winziges elektrisches Wohnmobil mit Solardach

    Wheelhome hat mit dem Vikenze III-e ein elektrisches Wohnmobil für ein bis zwei Personen vorgestellt, das sich selbst dank Solarzellen mit Strom versorgt.

  3. Post-Quanten-Kryptografie: Die neuen Kryptoalgorithmen gegen Quantencomputer
    Post-Quanten-Kryptografie
    Die neuen Kryptoalgorithmen gegen Quantencomputer

    Die US-Behörde NIST standardisiert neue Public-Key-Algorithmen - um vor zukünftigen Quantencomputern sicher zu sein.
    Eine Analyse von Hanno Böck

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar bei Amazon & Co. • MSI Geburtstags-Rabatte • Neuer Saturn-Flyer • Game of Thrones reduziert • MindStar (MSI RTX 3070 599€) • Günstig wie nie: MSI 32" WHD 175 Hz 549€, Zotac RTX 3080 12GB 829€, Samsung SSD 1TB/2TB (PS5) 111€/199,99€ • Bester 2.000€-Gaming-PC[Werbung]
    •  /