Abo
  • Services:

Lotus Notes kommt aufs iPhone

Webclient für 2008 geplant

Noch in diesem Jahr will IBM Lotus iNotes für das iPhone bringen, um auf E-Mails, Termine und Adressen mit einer Lotus-Domino-Infrastruktur zugreifen zu können. Damit können etwa Firmendaten auch mit dem iPhone bearbeitet werden. Eine eigenständige Software ist allerdings nicht geplant, alles läuft über den iPhone-Browser.

Artikel veröffentlicht am ,

Lotus iNotes
Lotus iNotes
Der Zugriff auf die Lotus-Domino-Daten vom iPhone aus wird mittels Lotus Domino Web Access realisiert. Erste Screenshots zeigen, dass IBM lediglich einen Webclient für den iPhone-Browser anbieten wird. Eine eigenständige iPhone-Applikation ist demnach nicht vorgesehen. Somit werden sich die Daten aus Lotus Domino auch nicht ohne weiteres in die iPhone-Applikationen übertragen lassen.

Noch im Laufe des Jahres soll Lotus iNotes für das iPhone erscheinen. Einen genaueren Termin nannte IBM nicht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. DOOM 7,99€, Lords of the Fallen - Game of the Year Edition 3,99€, Dawn of War III 16...
  2. 864,99€ mit Gutschein: Z650 (Vergleichspreis 964,98€)
  3. 199€ für Prime-Mitglieder
  4. (u. a. B360-Pro Gaming WiFi für 96,89€ statt 112,99€ im Vergleich und X470-Plus Gaming für...

wurm 05. Feb 2009

wer heute augen zu Apple produkte an himmelt und kauft, hat bald eine fette BARCODE am...

paranaut 24. Sep 2008

Meine Firma nutzt Notes auch seit mehreren Jahren. Keine Probleme. 13 Mitarbeiter...

peterchen 11. Aug 2008

Futter für die ewige Diskussion um Notes (hihi, naja, an den Stellen, wo es eine...

Wurstbrot 11. Aug 2008

Das hab ich nicht gesagt. Nur kann man a) Lotus Notes nicht mit OE oder TB vergleichen...

Mülli 11. Aug 2008

Klar kann man argumentieren, dass man die News nicht lesen muss. Es ist allerdings mehr...


Folgen Sie uns
       


Pillars of Eternity 2 - Fazit

Das Entwicklerstudio Obsidian hat sich für Pillars of Eternity 2 ein unverbrauchtes Szenario gesucht. Im Fazit zeigen wir Spielszenen aus dem Baldur's-Gate-mäßigen Rollenspiel, das wirkt, als handele es in der Karibik.

Pillars of Eternity 2 - Fazit Video aufrufen
Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
Ryzen 5 2600X im Test
AMDs Desktop-Allrounder

Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
  2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
  3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

Recycling: Die Plastikwaschmaschine
Recycling
Die Plastikwaschmaschine

Seit Kurzem importiert China kaum noch Müll aus dem Ausland. Damit hat Deutschland ein Problem. Wohin mit all dem Kunststoffabfall? Michael Hofmann will die Lösung kennen: Er bietet eine Technologie an, die den Abfall in Wertstoff verwandelt.
Ein Bericht von Daniel Hautmann


    Projektoren im Vergleichstest: 4K-Beamer für unter 2K Euro
    Projektoren im Vergleichstest
    4K-Beamer für unter 2K Euro

    Bildschirme mit UHD- und 4K-Auflösung sind in den vergangenen Jahren immer preiswerter geworden. Seit 2017 gibt es den Trend zu hoher Pixelzahl und niedrigem Preis auch bei Projektoren. Wir haben vier von ihnen getestet und stellen am Ende die Sinnfrage.
    Ein Test von Martin Wolf

    1. Sony MP-CD1 Taschenbeamer mit Akku und USB-C-Stromversorgung
    2. Mirraviz Multiview Splitscreen-Games spielen ohne die Möglichkeit, zu schummeln
    3. Sony LSPX-A1 30.000-Dollar-Beamer strahlt 80 Zoll aus 0 cm Entfernung

      •  /