Abo
  • Services:

Neue Firmware für Openmokos Freerunner

Testversion von Om2008.8 alias ASU erschienen

Openmoko hat eine erste Testversion seiner neu entwickelten Firmware Om2008.8 für das Open-Source-Handy Freerunner veröffentlicht. Die unter dem Codenamen ASU entwickelte Firmware nutzt Qtopia unter X11 und erlaubt es, EFL-, Qtopia- und GTK+-Applikationen zu nutzen.

Artikel veröffentlicht am ,

Om2008.8
Om2008.8
Om2008.8 nutzt Enlightenment mit dem Modul Illume als Window-Manager und erlaubt es, sowohl Qtopia- als auch ELF- und GTK+-Applikationen zu nutzen. Qtopia läuft dazu unter X11.

Stellenmarkt
  1. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  2. symmedia GmbH, Bielefeld

Deutliche Verbesserungen soll es auch beim Schlafmodus und Powermanagement geben. Ebenso ist ein grafisches Frontend zum Installieren neuer Applikationen enthalten und es gibt eine Applikation, die GPS und SMS kombiniert, um Freunden auf einfache Art und Weise den aktuellen Standort mitzuteilen.

Optisch hält sich Om2008.8 zurück, um Raum für individuelle Anpassungen zu lassen. Die Screenshots zeigen den Verzicht auf ein Standardtheme in dieser frühen Version.

Om2008.8
Om2008.8
Neu ist auch die mitgelieferte Bildschirmtastatur, die Gesten unterstützt. Ein Streichen mit den Fingern nach links entspricht der Backspace-Taste, ein Streichen nach rechts der Space-Taste. Mit dem Streichen nach oben und unten kann zwischen Groß- und Kleinschreibung, dem Ziffernblock und der Eingabe von Sonderzeichen umgeschaltet werden.

Openmoko schickt seine neue Firmware Om2008.8 in den öffentlichen Test und verspricht einen stabilen und funktionierenden Telefonstack auf Basis von Trolltechs Qtopia. Noch ist die Firmware 2008.8 aber in der Entwicklung. So gibt es in den Mailinglisten von Openmoko einige Nutzer, die von Problemen mit der neuen Firmware berichten. Bei einigen erscheint der PIN-Dialog zum Entsperren der SIM-Karte nicht, so dass sich das Telefon nicht in das Mobilfunknetz einbuchen kann. Auch der WLAN-Treiber läuft noch nicht rund und erlaubt es nur einmal, sich mit einem drahtlosen Netz zu verbinden.

Openmoko sieht die neue Firmware als Schritt hin zu einem offenen und für normale Nutzer geeigneten Mobiltelefon. Noch sei man aber nicht so weit. Auf dem Weg dahin will Openmoko regelmäßig neue Entwicklersnapshots veröffentlichen. Details zu Om2008.8 sind im Openmoko-Wiki zusammengefasst.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 12,74€
  2. (-71%) 11,49€
  3. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  4. 3,99€

pandur 06. Mär 2009

Ich bin begeisterter Besitzer eines Freerunners. Das eigentliche Problem ist definitiv...

Magma 18. Nov 2008

Soll ich dir meine Kontonummer geben, damit du mir das Geld für dieses völlig...

SebX 12. Aug 2008

Wenn du das Gerät unbedingt als Alltagsgerät benutzen willst kannst du dir Qtopia von...

Silent-PC 12. Aug 2008

Das Openmoko Freerunner mag zwar momentan noch sehr Buggy sein aber wenn man bedenkt das...

multi 11. Aug 2008

Zumindest sagt es ihm nicht "multi-touch me".


Folgen Sie uns
       


Die mögliche Hardware der Playstation 5 - Gespräch

Die Golem.de-Redakteure Marc Sauter und Michael Wieczorek sprechen über die mögliche Hardware, die in der Playstation 5 stecken könnte. Anhand historischer Verläufe, Hardwarezyklen und Trends lassen sich bereits einige Voraussagungen treffen.

Die mögliche Hardware der Playstation 5 - Gespräch Video aufrufen
Recycling: Die Plastikwaschmaschine
Recycling
Die Plastikwaschmaschine

Seit Kurzem importiert China kaum noch Müll aus dem Ausland. Damit hat Deutschland ein Problem. Wohin mit all dem Kunststoffabfall? Michael Hofmann will die Lösung kennen: Er bietet eine Technologie an, die den Abfall in Wertstoff verwandelt.
Ein Bericht von Daniel Hautmann


    Steam Link App ausprobiert: Games in 4K auf das Smartphone streamen
    Steam Link App ausprobiert
    Games in 4K auf das Smartphone streamen

    Mit der Steam Link App lassen sich der Desktop und Spiele vom Computer auf Smartphones übertragen. Im Kurztest mit einem Windows-Desktop und einem Google Pixel 2 klappte das einwandfrei - sogar in 4K.
    Ein Bericht von Marc Sauter

    1. Valve Steam Spy steht nach Datenschutzänderungen vor dem Aus
    2. Insel Games Spielehersteller wegen Fake-Reviews von Steam ausgeschlossen
    3. Spieleportal Bitcoin ist Steam zu unbeständig und zu teuer

    Black-Hoodie-Training: Einmal nicht Alien sein, das ist toll!
    Black-Hoodie-Training
    "Einmal nicht Alien sein, das ist toll!"

    Um mehr Kolleginnen im IT-Security-Umfeld zu bekommen, hat die Hackerin Marion Marschalek ein Reverse-Engineering-Training nur für Frauen konzipiert. Die Veranstaltung platzt inzwischen aus allen Nähten.
    Von Hauke Gierow

    1. Ryzenfall CTS Labs rechtfertigt sich für seine Disclosure-Strategie
    2. Starcraft Remastered Warum Blizzard einen Buffer Overflow emuliert

      •  /