Neue Firmware für Openmokos Freerunner

Testversion von Om2008.8 alias ASU erschienen

Openmoko hat eine erste Testversion seiner neu entwickelten Firmware Om2008.8 für das Open-Source-Handy Freerunner veröffentlicht. Die unter dem Codenamen ASU entwickelte Firmware nutzt Qtopia unter X11 und erlaubt es, EFL-, Qtopia- und GTK+-Applikationen zu nutzen.

Artikel veröffentlicht am ,

Om2008.8
Om2008.8
Om2008.8 nutzt Enlightenment mit dem Modul Illume als Window-Manager und erlaubt es, sowohl Qtopia- als auch ELF- und GTK+-Applikationen zu nutzen. Qtopia läuft dazu unter X11.

Stellenmarkt
  1. Technical SAP Basis / Cloud Integration Architect CPI (m/w/d)
    HÜBNER GmbH & Co. KG, Kassel
  2. SAP BW Data Engineer (m/w/d)
    Stiegelmeyer GmbH & Co. KG, Herford
Detailsuche

Deutliche Verbesserungen soll es auch beim Schlafmodus und Powermanagement geben. Ebenso ist ein grafisches Frontend zum Installieren neuer Applikationen enthalten und es gibt eine Applikation, die GPS und SMS kombiniert, um Freunden auf einfache Art und Weise den aktuellen Standort mitzuteilen.

Optisch hält sich Om2008.8 zurück, um Raum für individuelle Anpassungen zu lassen. Die Screenshots zeigen den Verzicht auf ein Standardtheme in dieser frühen Version.

Om2008.8
Om2008.8
Neu ist auch die mitgelieferte Bildschirmtastatur, die Gesten unterstützt. Ein Streichen mit den Fingern nach links entspricht der Backspace-Taste, ein Streichen nach rechts der Space-Taste. Mit dem Streichen nach oben und unten kann zwischen Groß- und Kleinschreibung, dem Ziffernblock und der Eingabe von Sonderzeichen umgeschaltet werden.

Golem Karrierewelt
  1. Implementing Cisco Enterprise Wireless Networks (ENWLSI): virtueller Fünf-Tage-Workshop
    10.-14.10.2022, virtuell
  2. Einführung in Unity: virtueller Ein-Tages-Workshop
    13.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Openmoko schickt seine neue Firmware Om2008.8 in den öffentlichen Test und verspricht einen stabilen und funktionierenden Telefonstack auf Basis von Trolltechs Qtopia. Noch ist die Firmware 2008.8 aber in der Entwicklung. So gibt es in den Mailinglisten von Openmoko einige Nutzer, die von Problemen mit der neuen Firmware berichten. Bei einigen erscheint der PIN-Dialog zum Entsperren der SIM-Karte nicht, so dass sich das Telefon nicht in das Mobilfunknetz einbuchen kann. Auch der WLAN-Treiber läuft noch nicht rund und erlaubt es nur einmal, sich mit einem drahtlosen Netz zu verbinden.

Openmoko sieht die neue Firmware als Schritt hin zu einem offenen und für normale Nutzer geeigneten Mobiltelefon. Noch sei man aber nicht so weit. Auf dem Weg dahin will Openmoko regelmäßig neue Entwicklersnapshots veröffentlichen. Details zu Om2008.8 sind im Openmoko-Wiki zusammengefasst.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


pandur 06. Mär 2009

Ich bin begeisterter Besitzer eines Freerunners. Das eigentliche Problem ist definitiv...

Magma 18. Nov 2008

Soll ich dir meine Kontonummer geben, damit du mir das Geld für dieses völlig...

SebX 12. Aug 2008

Wenn du das Gerät unbedingt als Alltagsgerät benutzen willst kannst du dir Qtopia von...

Silent-PC 12. Aug 2008

Das Openmoko Freerunner mag zwar momentan noch sehr Buggy sein aber wenn man bedenkt das...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft Garage
Eine Maus für alles

Helferlein Mehrere Monitore an einem Rechner sind für die effektive IT-Arbeit elementar. Für die Bedienung von mehreren Rechnern mit einem Eingabeset hingegen braucht es Hilfsmittel, zum Beispiel Mouse Without Borders.
Von Kristof Zerbe

Microsoft Garage: Eine Maus für alles
Artikel
  1. Konzeptfahrzeug: Citroën Oli ist ein Elektro-SUV mit Pappkarosserie
    Konzeptfahrzeug
    Citroën Oli ist ein Elektro-SUV mit Pappkarosserie

    Die Karosserie des Elektroautos Citroën Oli besteht aus recyceltem Karton. Das Auto wiegt unter 1.000 kg und soll 400 km weit kommen.

  2. Power-Swap-Station: Nio aktiviert ersten Akku-Wechsler für Autos in Deutschland
    Power-Swap-Station
    Nio aktiviert ersten Akku-Wechsler für Autos in Deutschland

    Nio nimmt seine erste Akku-Wechselstation für seine Elektroautos in Deutschland in Betrieb. Sie steht an der A8.

  3. Flexpoint, Bfloat16, TensorFloat32, FP8: Dank KI zu neuen Gleitkommazahlen
    Flexpoint, Bfloat16, TensorFloat32, FP8
    Dank KI zu neuen Gleitkommazahlen

    Die Dominanz der KI-Forschung bringt die Gleitkommazahlen erstmals seit Jahrzehnten wieder durcheinander. Darauf muss auch die Hardware-Industrie reagieren.
    Von Sebastian Grüner

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED TV 2022 65" 120 Hz 1.799€ • ASRock Mainboard f. Ryzen 7000 319€ • MindStar (G.Skill DDR5-6000 32GB 299€, Mega Fastro SSD 2TB 135€) • Alternate (G.Skill DDR5-6000 32GB 219,90€) • Xbox Series S + FIFA 23 259€ • PCGH-Ratgeber-PC 3000€ Radeon Edition 2.500€ [Werbung]
    •  /