Abo
  • Services:

Neue Zielgruppen: Spielkonsolenmarkt wächst um 30 Prozent

Laut Branchenverband Bitkom rund 1,7 Mio. verkaufte Konsolen in sechs Monaten

Rund 1,7 Millionen Spielkonsolen haben die Deutschen im ersten Halbjahr 2008 gekauft - das sind rund 400.000 Geräte mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres, so der Branchenverband Bitkom. Grund für das starke Wachstum sei vor allem, dass die Hersteller inzwischen erfolgreich neue Zielgruppen jenseits der jugendlichen Computerspieler ansprechen würden.

Artikel veröffentlicht am ,

"Die technisch hoch leistungsfähigen und bestens ausgestatteten Konsolen finden viele neue Anhänger", sagte Achim Berg, Vizepräsident des Bitkom und Chef von Microsoft Deutschland. Rund 356 Millionen Euro Umsatz haben Geräte wie Playstation 3, Xbox 360 und Nintendo Wii in den ersten sechs Monaten von 2008 erzielt - gut 30 Prozent mehr als die Vorjahreserlöse von 268 Millionen Euro. In Stückzahlen: 1,7 Millionen Konsolen, gegenüber 1,3 Millionen im ersten Halbjahr 2007. Die Zahlen des Bitkom basieren auf Erhebungen des Markforschungsunternehmens GfK.

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. Bosch Gruppe, Abstatt

Auch für das Gesamtjahr 2008 erwartet der Bitkom neue Rekorde. Der Umsatz mit Konsolenhardware soll dieses Jahr um 6,3 Prozent auf 889 Millionen Euro (2007: 836 Millionen) klettern, der Geräteverkauf um 4,5 Prozent auf 4,3 Millionen Stück (2007: 4,1 Millionen). Innerhalb weniger Jahre habe sich die Zahl der verkauften Konsolen damit praktisch verdoppelt - im Jahr 2003 verkauften die Hersteller lediglich 2,2 Millionen Exemplare.

Der Bitkom nennt als Gründe für die gestiegenen Verkaufszahlen, dass die aktuellen Geräte Zielgruppen jenseits der jugendlichen Computerspieler ansprechen würden. Geholfen habe vor allem die vielfältige Einsetzbarkeit der Geräte, etwa zum Anschauen von Filmen in hochauflösender Qualität. Auch neue Spielkonzepte wie Karaoke- und Quizspiele, mit denen besonders Frauen und ältere Menschen angesprochen würden, hätten dazu beigetragen. Ein weiterer Anreiz sei laut Bitkom, dass die neu auf den Markt kommenden Spiele die technischen Möglichkeiten der Konsolen besser ausschöpfen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

derKlaus 11. Aug 2008

Trifft meistens auch auf PCs zu, guck mal in diverse PC-Spieler Foren. OH, dann guckt...

derKlaus 11. Aug 2008

Klar, die jährlichen Fifa, NHL NBA und Need for Speed Updates verkaufen sich ja wie...

derKlaus 11. Aug 2008

schlechte Trollversuche gibts bei Golem. Ich Antworte erst jetzt, da ich trotz 1 Dtzd...

Luc leBon 11. Aug 2008

SOCOM, socom und natürlich...SOCOM! ;-)


Folgen Sie uns
       


i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch)

Der nächste Schritt steht an: Der französische Verkehrsbetrieb plant einen Test mit einem autonom fahenden Bus. Er soll Anfang 2020 in einer französischen Großstadt im normalen Verkehr fahren.

i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch) Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

    •  /