Abo
  • Services:
Anzeige

DSL-Anbieter QSC freut sich über gutes Geschäft

Besondere Zuwächse beim Umsatz mit Unternehmenskunden

Der Kölner Telekommunikationsbetreiber QSC wird schon im zweiten Halbjahr "in die Gewinnzone zurückkehren", so der Firmenchef, Mitbegründer und Großaktionär Bernd Schlobohm. Finanzexperten hatten erst für 2009 mit einem kleinen Gewinn gerechnet.

Der DSL-Anbieter QSC konnte im zweiten Quartal den Umsatz nach vorläufigen Berechnungen um 26 Prozent auf 100,2 Millionen Euro steigern. "Die sehr gute Entwicklung des operativen Geschäfts, die zügige Integration von Broadnet und die Beendigung des Netzerweiterungsprojekts stimmen mich für die kommenden Quartale optimistisch", sagte Schlobohm. Das EBITDA-Ergebnis - eine buchhalterische Kennzahl, die einmalige Kosten, Zinsen, Steuern und Abschreibungen ausklammert - kletterte um 30 Prozent auf 14,2 Millionen Euro. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres wurden 10,9 Millionen Euro verbucht.

Anzeige

Besondere Zuwächse erreichte QSC im Geschäft mit Unternehmenskunden, wo der Umsatz um 69 Prozent auf 56,6 Millionen Euro stieg. Einbrüche gab es dagegen beim Umsatz mit der konventionellen Sprachtelefonie, die besonders bei Privatkunden um 17 Prozent auf 25,3 Millionen Euro zurückging. Hier wirkte sich der "anhaltende Preisdruck" negativ aus, so der Firmenchef weiter. Die Investitionen beliefen sich im zweiten Quartal 2008 auf 19,7 Millionen Euro.

Steigende Kosten durch mehr Kundenanschaltungen und ein Netzerweiterungsprojekt führten zu höheren Abschreibungen von 15 Millionen Euro, nach 10,4 Millionen Euro im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Das Konzernergebnis lag bei einem Minus von 1,5 Millionen Euro, gegenüber 0,5 Millionen Euro im zweiten Quartal 2007. Mit Blick auf die Entwicklung im Berichtszeitraum erklärte Schlobohm: "Im zweiten Halbjahr wird QSC in die Gewinnzone zurückkehren." Analysten hatten erst für 2009 mit einem kleinen Gewinn gerechnet.

"Unsere EBITDA-Prognose für 2008 ist sehr konservativ", hatte Schlobohm noch Ende April 2008 erklärt. Heute nun wurden die gedämpften Erwartungen angehoben. Das Unternehmen hofft jetzt auf einen Umsatz von über 405 Millionen Euro und ein EBITDA-Ergebnis ab 60 Millionen Euro. Bislang hatte das Unternehmen mit einem EBITDA im oberen Bereich der Spanne von 50 bis 60 Millionen Euro geplant. Zudem strebt QSC für das Gesamtjahr ein ausgeglichenes Konzernergebnis an.


eye home zur Startseite
Matzinger 12. Aug 2008

Nein, nein, er hat schon recht! Die Privatkunden können inzwischen von ihrem 2MBit-SDSL...

tosser@wanking.net 11. Aug 2008

Ich weiss durch die Telekomiker das hier in unserem Haus maximal reale 3mbit ankommen...

deemee 11. Aug 2008

Das freut mich sehr zu hören (als ehemaliger studentischer Aushilfs-Supporter der QSC...


internet-dsl.net DSL News Blog / 12. Aug 2008

DSL Anbieter QSC legt ordentlich zu



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Genossenschaftsverband Bayern e.V., München
  2. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut
  3. Arnold & Richter Cine Technik GmbH & Co. Betriebs KG, München
  4. über vietenplus, Großraum Osnabrück


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 79€
  2. 19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€

Folgen Sie uns
       


  1. SuperSignal

    Vodafone Deutschland schaltet Smart-Cells ab

  2. Top Gun 3D

    Mit VR-Headset kostenlos ins Kino

  3. Übernahme

    Marvell kauft Cavium für 6 Milliarden US-Dollar

  4. Wilhelm.tel

    Weiterer Kabelnetzbetreiber schaltet Analog-TV ab

  5. Grafiktreiber

    AMDs Display-Code in Linux-Kernel aufgenommen

  6. Oneplus 5T im Test

    Praktische Änderungen ohne Preiserhöhung

  7. Vito, Sprinter, Citan

    Mercedes bringt Lieferwagen als Elektrofahrzeuge heraus

  8. JoltandBleed

    Oracle veröffentlicht Notfallpatch für Universitäts-Software

  9. Medion Akoya P56000

    Aldi-PC mit Ryzen 5 und RX 560D kostet 600 Euro

  10. The Update Aquatic

    Minecraft bekommt Klötzchendelfine



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
iPhone X im Test: Es braucht schon Zwillinge, um Face ID zu überlisten
iPhone X im Test
Es braucht schon Zwillinge, um Face ID zu überlisten
  1. Homebutton ade 2018 sollen nur noch rahmenlose iPhones erscheinen
  2. Apple-Smartphone iPhone X knackt und summt - manchmal
  3. iPhone X Sicherheitsunternehmen will Face ID ausgetrickst haben

Smartphone-Speicherkapazität: Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
Smartphone-Speicherkapazität
Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  1. iPhone Apple soll auf Qualcomm-Modems verzichten
  2. iPhone iOS 11 bekommt Schutz gegen unerwünschte Memory-Dumps
  3. Handy am Steuer Gericht bestätigt Apples Unschuld an tödlichem Autounfall

Rubberdome-Tastaturen im Test: Das Gummi ist nicht dein Feind
Rubberdome-Tastaturen im Test
Das Gummi ist nicht dein Feind
  1. Surbook Mini Chuwi mischt Netbook mit dem Surface Pro
  2. Asus Rog GL503 und GL703 Auf 15 und 17 Zoll für vergleichsweise wenig Geld spielen
  3. Xbox One Spielentwickler sollen über Maus und Tastatur entscheiden

  1. Re: Also wieder nur umbauten

    Ach | 20.11. 23:59

  2. Re: Ohne Bildschirm

    grorg | 20.11. 23:54

  3. Re: RAM-Geschwindigkeit?

    grorg | 20.11. 23:50

  4. Re: Immer noch nicht hoehenverstellbar

    Teebecher | 20.11. 23:50

  5. Re: Richtig so, FDP!

    teenriot* | 20.11. 23:42


  1. 17:26

  2. 17:02

  3. 16:21

  4. 15:59

  5. 15:28

  6. 15:00

  7. 13:46

  8. 12:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel