• IT-Karriere:
  • Services:

DSL-Anbieter QSC freut sich über gutes Geschäft

Besondere Zuwächse beim Umsatz mit Unternehmenskunden

Der Kölner Telekommunikationsbetreiber QSC wird schon im zweiten Halbjahr "in die Gewinnzone zurückkehren", so der Firmenchef, Mitbegründer und Großaktionär Bernd Schlobohm. Finanzexperten hatten erst für 2009 mit einem kleinen Gewinn gerechnet.

Artikel veröffentlicht am ,

Der DSL-Anbieter QSC konnte im zweiten Quartal den Umsatz nach vorläufigen Berechnungen um 26 Prozent auf 100,2 Millionen Euro steigern. "Die sehr gute Entwicklung des operativen Geschäfts, die zügige Integration von Broadnet und die Beendigung des Netzerweiterungsprojekts stimmen mich für die kommenden Quartale optimistisch", sagte Schlobohm. Das EBITDA-Ergebnis - eine buchhalterische Kennzahl, die einmalige Kosten, Zinsen, Steuern und Abschreibungen ausklammert - kletterte um 30 Prozent auf 14,2 Millionen Euro. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres wurden 10,9 Millionen Euro verbucht.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Zwickau, Dresden

Besondere Zuwächse erreichte QSC im Geschäft mit Unternehmenskunden, wo der Umsatz um 69 Prozent auf 56,6 Millionen Euro stieg. Einbrüche gab es dagegen beim Umsatz mit der konventionellen Sprachtelefonie, die besonders bei Privatkunden um 17 Prozent auf 25,3 Millionen Euro zurückging. Hier wirkte sich der "anhaltende Preisdruck" negativ aus, so der Firmenchef weiter. Die Investitionen beliefen sich im zweiten Quartal 2008 auf 19,7 Millionen Euro.

Steigende Kosten durch mehr Kundenanschaltungen und ein Netzerweiterungsprojekt führten zu höheren Abschreibungen von 15 Millionen Euro, nach 10,4 Millionen Euro im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Das Konzernergebnis lag bei einem Minus von 1,5 Millionen Euro, gegenüber 0,5 Millionen Euro im zweiten Quartal 2007. Mit Blick auf die Entwicklung im Berichtszeitraum erklärte Schlobohm: "Im zweiten Halbjahr wird QSC in die Gewinnzone zurückkehren." Analysten hatten erst für 2009 mit einem kleinen Gewinn gerechnet.

"Unsere EBITDA-Prognose für 2008 ist sehr konservativ", hatte Schlobohm noch Ende April 2008 erklärt. Heute nun wurden die gedämpften Erwartungen angehoben. Das Unternehmen hofft jetzt auf einen Umsatz von über 405 Millionen Euro und ein EBITDA-Ergebnis ab 60 Millionen Euro. Bislang hatte das Unternehmen mit einem EBITDA im oberen Bereich der Spanne von 50 bis 60 Millionen Euro geplant. Zudem strebt QSC für das Gesamtjahr ein ausgeglichenes Konzernergebnis an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 2100,00€
  2. 299,00€
  3. 194,99€

Matzinger 12. Aug 2008

Nein, nein, er hat schon recht! Die Privatkunden können inzwischen von ihrem 2MBit-SDSL...

tosser@wanking.net 11. Aug 2008

Ich weiss durch die Telekomiker das hier in unserem Haus maximal reale 3mbit ankommen...

deemee 11. Aug 2008

Das freut mich sehr zu hören (als ehemaliger studentischer Aushilfs-Supporter der QSC...


Folgen Sie uns
       


Samsungs 49-Zoll-QLED-Gaming-Monitor - Test

Der Samsung CRG9 ist nicht nur durch sein 32:9-Format beeindruckend. Auch die hohe Bildfrequenz und sehr gute Helligkeit ermöglichen ein sehr immersives Gaming und viel Platz für Multitasking.

Samsungs 49-Zoll-QLED-Gaming-Monitor - Test Video aufrufen
Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


    Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
    Interview
    "Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

    Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
    Ein Interview von Peter Steinlechner

    1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
    2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

      •  /