Abo
  • Services:
Anzeige

Yahoo-Nutzer können personalisierte Werbung bald abschalten

Internetunternehmen reagiert auf Anfrage des US-Kongresses

Yahoo-Nutzer werden künftig selbst entscheiden können, ob sie personalisierte Werbung auf Yahoos Seiten zu sehen bekommen. Damit reagiert Yahoo auf eine Untersuchung des US-Kongresses.

Onlinewerbung, die auf einzelne Nutzer zugeschnitten ist, sorgt bei Datenschützern für Bedenken, müssen die Unternehmen dazu doch das Verhalten der einzelnen Nutzern analysieren. Auch in den USA wird das Thema diskutiert.

Vor dem Hintergrund einer Untersuchung aus dem US-Kongress hat sich Yahoo nun entschlossen, seinen Nutzern die Wahl zu lassen und verzichtet gegebenenfalls auf personalisierte Werbung. Bis Ende August 2008 will Yahoo eine entsprechende Option anbieten, mit der jeder einzelne Nutzer die Personalisierung der Werbung deaktivieren kann. Diese soll dann in Yahoos Privacy-Einstellungen zu finden sein.

Anzeige

Der US-Kongress hat 33 Unternehmen zu einer Stellungnahme bzgl. deren Praxis zur Verwendung von Nutzerdaten aufgefordert.


eye home zur Startseite
jaderherrisauchda 14. Mai 2009

Das ist halt leider nur teilweise richtig. Du entscheidest selbst wo es flackern soll und...

Gustav3789 11. Aug 2008

So ein Schwachsinn, die Seiten die einmal von Google abgedeckt sind, sind schon locker...




Anzeige

Stellenmarkt
  1. GIGATRONIK München GmbH, München
  2. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. Endress+Hauser InfoServe GmbH+Co. KG, Freiburg im Breisgau oder Weil am Rhein


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,99€
  2. 47,99€
  3. 69,99€ (Release 31.03.)

Folgen Sie uns
       


  1. Rechentechnik

    Ein Bauplan für einen Quantencomputer

  2. Roborace

    Roboterrennwagen bei Testlauf verunglückt

  3. Realface

    Apple kauft israelischen Gesichtserkennungsspezialisten

  4. Chevrolet Bolt

    GM plant Tests mit Tausenden von autonomen Elektroautos

  5. Konkurrenz zu Amazon Echo

    Hologramm-Barbie soll digitale Assistentin werden

  6. Royal Navy

    Hubschrauber mit USB-Stick sucht Netzwerkanschluss

  7. Class-Action-Lawsuit

    Hunderte Exmitarbeiter verklagen Blackberry

  8. Rivatuner Statistics Server

    Afterburner unterstützt Vulkan und bald die UWP

  9. Onlinewerbung

    Youtube will nervige 30-Sekunden-Spots stoppen

  10. SpaceX

    Trägerrakete Falcon 9 erfolgreich gestartet



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mobile-Games-Auslese: Schiffbruch auf der Milchstraße für mobile Spieler
Mobile-Games-Auslese
Schiffbruch auf der Milchstraße für mobile Spieler

München: Wie Limux unter Ausschluss der Öffentlichkeit zerstört wird
München
Wie Limux unter Ausschluss der Öffentlichkeit zerstört wird
  1. US-Präsident Zuck it, Trump!
  2. Begnadigung Danke, Chelsea Manning!
  3. Glasfaser Nun hängt die Kabel doch endlich auf!

Pure Audio: Blu-ray-Audioformate kommen nicht aus der Nische
Pure Audio
Blu-ray-Audioformate kommen nicht aus der Nische

  1. Re: Google Plus

    der_wahre_hannes | 09:39

  2. Re: Wir sollten da mal schön die Klappe halten

    buuii | 09:39

  3. Re: Und wo liegt nun der Unterschied zu Alexa?

    Berner Rösti | 09:37

  4. Re: 30 Sekunden meines Lebens...

    der_wahre_hannes | 09:37

  5. Re: "Smart"-TVs mit Kamera und Mikro

    Anonymouse | 09:36


  1. 09:07

  2. 07:53

  3. 07:41

  4. 07:22

  5. 14:00

  6. 12:11

  7. 11:29

  8. 11:09


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel