Abo
  • Services:

Mac-Tastatur mit Mausersatz und Hintergrundbeleuchtung

Logitech diNovo Edge mit Bluetooth für den Mac

Die Tastatur diNovo Edge von Logitech gab es bisher nur in einer Windows-Fassung. Nun wurde das Modell auch speziell für MacOS X angekündigt. Die Tastatur ist nicht nur besonders flach, sondern besitzt zudem eine Hintergrundbeleuchtung für einige Sensorflächen und eine berührungssensitive runde Bedienfläche, die als Mausersatz genutzt werden kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Logitech diNovo Edge Mac
Logitech diNovo Edge Mac
Die "Logitech diNovo Edge Mac Edition" ist ungefähr 11 mm dick. Einige Bedienelemente sind mit einer orange leuchtenden Hintergrundbeleuchtung ausgestattet und nur sichtbar, wenn die Funktionstaste aktiviert wurde. Die verborgenen Elemente sollen dafür sorgen, dass im Normalbetrieb die Tastatur weniger überfrachtet wirkt. Selbst der Lautstärkeregler ist als berührempfindliches Element auf der Tastatur ausgeführt - der Finger wird je nach Lautstärkewunsch nach oben oder unten gewischt.

Stellenmarkt
  1. Teambank AG, Nürnberg
  2. WorldSync GmbH, Köln

Logitech diNovo Edge Mac
Logitech diNovo Edge Mac
Außerdem finden sich Mac-Zusatztasten auf der Tastatur. Dazu gehören Schnellstarttasten für Mail, Safari und iTunes. Ein Ein- und Ausschalter wurde ebenfalls eingebaut. Wem der Wechsel zwischen Maus und Tastatur zu umständlich ist, wird der Mausersatz interessieren, der in die Tastatur eingelassen ist. Die runde Bedienfläche sitzt auf der rechten Tastaturhälfte neben den Cursortasten. Das Bildschirmscrollen wird mit einer kreisförmigen Fingerbewegung realisiert.

Per Bluetooth wird die Tastatur mit dem Mac verbunden. Im Lieferumfang befindet sich auch eine Aufladestation, in die man die Tastatur platzsparend aufrecht stellen kann.

Für das Logitech diNovo Edge Mac Edition werden in den USA 160 US-Dollar verlangt. Es soll ab August 2008 dort in den Handel kommen. Wann das Gerät nach Europa kommt, wurde noch nicht mitgeteilt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (bis zu 500,00€ Direktabzug auf Laptops und PCs)
  2. (u. a. Doom, Fallout 4, Dishonored 2)
  3. (u. a. 2 TB 77,99€, 4 TB 108,99€)
  4. 219,00€

anonymer... 14. Aug 2008

sensibel oder empfindlich schon eher.

Panfred 12. Aug 2008

Ich auch auch nicht. Aber im mom möchte ich von denen auch nichts mehr kaufen. Nachdem...

Billy 11. Aug 2008

Klasse, ja! Gibts das auch bei Windows-Laptops?

bongj 11. Aug 2008

War auch mein erster Gedanke als ich die Fotos der Tastatur gesehen habe. Habe an einem...

jessica schiller 11. Aug 2008

schön, daß du uns erhellst, was du für ein tastaturgott bist. dann hast du sicher auch...


Folgen Sie uns
       


Speedport Pro - Test

Der Speedport Pro ist gerade im WLAN verglichen mit dem älteren Speedport Hybrid eine Verbesserung. Allerdings zeigt sich in unserem Test auch, dass die maximale Datenrate nicht steigt. Eher das Gegenteil ist der Fall.

Speedport Pro - Test Video aufrufen
EEG: Windkraft in Gefahr
EEG
Windkraft in Gefahr

Besitzer älterer Windenergieanlagen könnten bald ein Problem bekommen: Sie erhalten keine Förderung mehr. Das könnte sogar die Energiewende ins Wanken bringen.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Windenergie Mister Windkraft will die Welt vor dem Klimakollaps retten
  2. Offshore-Windparks Neue Windräder sollen mehr Strom liefern
  3. Fistuca Der Wasserhammer hämmert leise

Gesetzesinitiative des Bundesrates: Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet
Gesetzesinitiative des Bundesrates
Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet

Eine Gesetzesinitiative des Bundesrates soll den Betrieb von Handelsplattformen im Darknet unter Strafe stellen, wenn sie Illegales fördern. Das war auch bisher schon strafbar, das Gesetz könnte jedoch vor allem der Überwachung dienen, kritisieren Juristen.
Von Moritz Tremmel

  1. Security Onionshare 2 ermöglicht einfachen Dateiaustausch per Tor
  2. Tor-Netzwerk Britischer Kleinstprovider testet Tor-SIM-Karte
  3. Tor-Netzwerk Sicherheitslücke für Tor Browser 7 veröffentlicht

Flugzeugabsturz: Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb
Flugzeugabsturz
Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb

Wegen eines bekannten Softwarefehlers wird der Flugbetrieb für Boeings neustes Flugzeug fast weltweit eingestellt - Die letzte Ausnahme war: die USA. Der Umgang der amerikanischen Flugaufsichtsbehörde mit den Problemen des neuen Flugzeugs erscheint zweifelhaft.

  1. Boeing Rollout der neuen 777X in wenigen Tagen
  2. Boeing 747 Der Jumbo Jet wird 50 Jahre alt
  3. Lufttaxi Uber sucht eine weitere Stadt für Uber-Air-Test

    •  /