Abo
  • Services:

Toshiba mit neuen XGA-DLP-Projektoren

Bis zu 4.000 ANSI-Lumen hell

Toshiba hat drei neue DLP-Projektoren mit einer Auflösung von 1.024 x 768 Pixeln vorgestellt. Die Modelle t360, t420 und tw420 unterscheiden sich vor allem durch ihre Helligkeit voneinander. Ein Modell ist mit WLAN ausgerüstet.

Artikel veröffentlicht am ,

Das einfachste Modell t360 erreicht eine Helligkeit von 3.500 ANSI-Lumen, während sowohl der t420 als auch der tw420 4.000 ANSI-Lumen erreichen. Das Kontrastverhältnis gibt der Hersteller mit 2.000:1 an.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Die Toshiba-Projektoren sind mit Anschlüssen für VGA, Komponente beziehungsweise Composite sowie S-Video, DVI und USB ausgestattet. Beim Modell tw420 ist zudem ein WLAN-Anschluss dabei.

Um einen Diebstahl sinnlos zu machen, gibt es eine PIN-Abfrage, die nach dem Einschalten erscheint. Mit einem eigenen Logo lassen sich die Projektoren auch ausstatten. Es erscheint, wenn kein Signal anliegt.

Die DLP-Projektoren der t-Serie von Toshiba besitzen eine automatische Trapezkorrektur und können direkt nach dem Ausschalten eingepackt werden. Die Projektoren unterstützen die Vista-Network-Funktion.

Die Gehäusemaße liegen bei 338 x 128 x 280 mm, das Gewicht bei 4,2 kg. Die Modelle t360, t420 und tw420 sollen ab August 2008 für 2.213, 2.725 und 3796 Euro in den Handel kommen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 13,49€
  2. 42,49€
  3. 9,95€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)

Folgen Sie uns
       


Macbook Air 2018 - Test

Nach mehreren Jahren spendiert Apple dem Macbook Air ein neues Gehäuse. Trotzdem ist es keine Referenz mehr für Kompaktheit und Gewicht. Das Notebook kann durch andere Dinge trotzdem überzeugen.

Macbook Air 2018 - Test Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek

  1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

    •  /