Total Commander 7.04a korrigiert gefährlichen Fehler

Programmfehler kann zu Datenverlust führen

Ein Update auf Total Commander 7.04a beseitigt einen gefährlichen Fehler in dem Windows-Dateimanager. Unter bestimmten Umständen könnten versehentlich Dateien gelöscht werden. Außerdem wurden weitere Fehlerkorrekturen vorgenommen. Anwendern der Vorversion wird dringend geraten, das Update einzuspielen.

Artikel veröffentlicht am ,

Total Commander 7.0
Total Commander 7.0
Ein Fehler im Total Commander 7.04 kann zu unerwünschtem Datenverlust führen. Der Fehler tritt auf, wenn die Option "Automatisches Neu-Einlesen wenn sich das Dateisystem ändert" aktiviert ist. Wenn sich dann das aktuelle Verzeichnis im Hintergrund ändert, während der Löschdialog geöffnet ist, werden fälschlicherweise Dateien unter dem Cursor gelöscht. Eigentlich soll die Funktion aber nur zuvor ausgewählte Dateien löschen. Mit dem Update auf die neue Version wird dieser Fehler korrigiert, verspricht der Entwickler.

Stellenmarkt
  1. (Junior) ERP Anwendungsbetreuer (m/w/d)
    NewCoffee GmbH & Co. oHG, Ketsch
  2. Referent (m/w/d) Prozess- / Organisationsentwicklung
    KÖTTER GmbH & Co. KG Verwaltungsdienstleistungen, Essen
Detailsuche

Außerdem wurden Programmfehler beim Entpacken mehrteiliger RAR-Archive beseitigt und unter Windows NT4 sowie 64-Bit-Systemen soll die AES-Verschlüsselung von Archiven nun ohne Einschränkungen funktionieren. Mit der Version 7.0.4 von Total Commander wurden zwei verschiedene Verschlüsselungsfunktionen für ZIP-Archive implementiert. Das Update auf die neue Version beseitigt darüber hinaus einen Fehler beim minimierten Start in den Traybereich von Windows.

Total Commander 7.04a steht ab sofort für die Windows-Plattform unter anderem in deutscher Sprache als Download zur Verfügung. Die Downloadversion kann 30 Tage lang ausprobiert werden, eine Registrierung kostet 26 Euro. Updates auf die neue Version sind kostenlos.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Lady Oscar 13. Aug 2008

Achso - ja, das ist richtig. Ich meinte mit "plattformübergreifend konkurrenzlos", dass...

AntiRenate 11. Aug 2008

wirklich kwt!

Eddy Buhler 11. Aug 2008

Logisch... gehst du unten in die Eingabezeile und tippst: cd \\server\freigabe...

ewigmorgiger 11. Aug 2008

Das Programm ist für die Leute ein Segen, die noch nicht bemerkt haben, dass man den...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Eichrechtsverstoß
Tesla betreibt gut 1.800 Supercharger in Deutschland illegal

Teslas Supercharger in Deutschland sind wie viele andere Ladesäulen nicht gesetzeskonform. Der Staat lässt die Anbieter gewähren.

Eichrechtsverstoß: Tesla betreibt gut 1.800 Supercharger in Deutschland illegal
Artikel
  1. Bitblaze Titan samt Baikal-M: Russischer Laptop mit russischem Chip ist fast fertig
    Bitblaze Titan samt Baikal-M
    Russischer Laptop mit russischem Chip ist fast fertig

    Ein 15-Zöller mit ARM-Prozessor: Der Bitblaze Titan soll sich für Office und Youtube eignen, die Akkulaufzeit aber ist fast schon miserabel.

  2. Garmin Edge Explore 2 im Test: Fahrradnavigation als verkehrsberuhigtes Abenteuer
    Garmin Edge Explore 2 im Test
    Fahrradnavigation als verkehrsberuhigtes Abenteuer

    Tour mit wenig Autos gesucht? Das Fahrrad-Navigationsgerät Garmin Edge Explore 2 kann uns das verschaffen - mit teils unerwarteten Folgen.
    Ein Test von Peter Steinlechner

  3. Maschinelles Lernen und Autounfälle: Es muss nicht immer Deep Learning sein
    Maschinelles Lernen und Autounfälle
    Es muss nicht immer Deep Learning sein

    Nicht nur das autonome Fahren, sondern auch die Fahrzeugsicherheit könnte von KI profitieren - nur ist Deep Learning nicht unbedingt der richtige Ansatz dafür.
    Von Andreas Meier

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Palit RTX 3080 Ti 1.099€, Samsung SSD 2TB m. Kühlkörper (PS5) 219,99€, Samsung Neo QLED TV (2022) 50" 1.139€, AVM Fritz-Box • Asus: Bis 840€ Cashback • MindStar (MSI RTX 3090 Ti 1.299€, AMD Ryzen 7 5800X 288€) • Microsoft Controller (Xbox&PC) 48,99€ [Werbung]
    •  /