Abo
  • Services:

Intels Nehalem kommt zuerst als "Core i7" auf den Markt

Asiatische Webseiten verraten neuen Produktnamen

Wenige Stunden nachdem Intel erstmals gegenüber direkten Kunden den Namen und die Logos für seine neue CPU-Generation nannte, sind die Informationen bereits auf asiatischen Webseiten aufgetaucht. Demnach sollen die ersten Prozessoren der Extreme-Serie "Core i7" heißen.

Artikel veröffentlicht am ,

Bei Expreview sind - wie bei vertraulichen Vorabinformationen üblich - neben dem Namen auch die Logos der neuen Prozessoren zu finden. Der künftige Gehäuseaufkleber für die Serie Core i7 ist in Blau und Schwarz ausgeführt, Letzteres ist bei Intel stets die Farbe der Extreme-Prozessoren.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt
  2. DIEBOLD NIXDORF, Paderborn

Diese High-End-Produkte für Technikfans und Computerspieler sollen mit dem Kern "Bloomfield" nach der bisherigen Roadmap auch Ende 2008 als erste Prozessoren mit der Nehalem-Architektur auf den Markt kommen. Intels inoffizieller Fahrplan sieht weiter vor, dass die Nehalems für den Massenmarkt als "Lynnfield" und "Havendale" erst Mitte 2009 erscheinen sollen. Vermutlich sind dann dafür kleinere Ziffern in der Produktbezeichnung wie "Core i5" vorgesehen.

Durch Intel bestätigte Informationen zum neuen Namensschema sind für das kommende Wochenende zu erwarten, weitere Details zur Nehalem-Roadmap sollen auf dem Intel Developer Forum in der übernächsten Woche bekanntgegeben werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 120,84€ + Versand
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 249,90€ + Versand (im Preisvergleich über 280€)

Hihi 11. Aug 2008

Bei deiner nächsten Operation gehst du auch nicht zum Chirurgen. Das macht einfach...

TimTim 11. Aug 2008

Ich denke die Anzahl der Kerne wird eh nur temporär von Interesse sein. Spätestens wenn...

iKebab 09. Aug 2008

wohl eher umgekehrt, apple verbaut intel.

namename 08. Aug 2008

hu? 286 386 486 pentium = 586 pentium 2 = 686 p3 = 786 p4 = 886 core = 986 core2 = 1086...

Mr. E. 08. Aug 2008

iWeiß


Folgen Sie uns
       


AMD Ryzen 7 2700X - Test

Wie gut ist der Ryzen-Refresh? In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.

AMD Ryzen 7 2700X - Test Video aufrufen
Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

    •  /