Abo
  • Services:

Musikindustrie will mehr Geld von Guitar Hero & Co.

Chef von Warner Music findet die Tantiemen für Musikspiele zu niedrig

Gitarrenhelden müssen tiefer in die Tasche greifen - jedenfalls, wenn es nach Edgar Bronfman geht. Der Chef der Plattenfirma Warner Music ist der Meinung, dass sich seine Branche im Umgang etwa mit Guitar Hero unter Wert verkauft. Künftig müssen die Spieleentwickler wohl mehr Geld für die lizenzierten Songs investieren.

Artikel veröffentlicht am ,

"Die Zahlungen an die Musikindustrie sind viel zu niedrig - obwohl ihre Spiele vollständig von den Rechten abhängig sind, die wir besitzen und kontrollieren", sagte Edgar Bronfman, Chef von Warner Music, im Gespräch mit Analysten. Er meint damit insbesondere die beiden Musikspielreihen Guitar Hero und Rock Band. Bronfman vergleicht die aktuelle Lage mit früher, als sich seine Branche vor 25 Jahren gegenüber MTV und vor fünf Jahren beim Start des iPod unter Wert verkauft habe. Bronfman fordert, dass die Spielentwickler künftig deutlich höhere Tantiemen für die Nutzung ihres Liedguts zahlen müssen.

Ausgerechnet Warner Music, nach Marktanteilen die viertgrößte Musikfirma, befindet sich gegenüber der Spielebranche allerdings in einer ungünstigen Verhandlungsposition. So gehört Guitar Hero über den Umweg Activision-Blizzard zum Vivendi-Konzern, dem auch der weltweit größte Musikverlag Universal Music Group gehört - was beim Zugriff auf Katalogtitel für günstige Konditionen sorgen sollte. Activision-Blizzard plant sogar, die Marke Guitar Hero und damit die Marktmacht mit einem eigenen Downloadshop, der in Konkurrenz zu iTunes stehen würde, weiter auszubauen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Spider-Man 1-3 für 8,49€, X-Men 1-6 für 23,83€ und Batman 1-4 für 14,97€)
  2. 9,99€
  3. 4,25€

muahaha 11. Aug 2008

Also Tellerrant ist mal n lustiger Verschreiber, wo rant doch auf Deutsch leeres Geredet...

IT-Insultant 11. Aug 2008

..dank dieser Spiele (ob man die nun mag oder nicht) haben die Entwickler eine neuen...

aaaaaaaaaaaaaaa... 10. Aug 2008

neue "Kunstwerke" werden auch nicht mehr benötigt, deswegen wird der Beruf "Künstler...

doppellol 10. Aug 2008

Punkt 1 Kannst du lesen? es geht nicht um Diebstahl sondern um Raffgier Punkt 2 Weil es...

Geizhals 10. Aug 2008

Die Raffgier der Industrie kennt keine Grenzen... hier zeigt sich mal wieder genau das...


Folgen Sie uns
       


Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test

Bei komplett kabellos arbeitenden Bluetooth-Ohrstöpseln zeigen sich erhebliche Unterschiede. Das perfekte Modell schmerzt nicht im Ohr, lässt sich bequem bedienen und hat einen guten Klang. An das Ideal kommt immerhin ein Teilnehmer heran.

Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Video aufrufen
Gemini PDA im Test: 2004 ist nicht 2018
Gemini PDA im Test
2004 ist nicht 2018

Knapp über ein Jahr nach der erfolgreichen Finanzierung hat das Startup Planet Computers mit der Auslieferung seines Gemini PDA begonnen. Die Tastatur ist gewöhnungsbedürftig, längere Texte lassen sich aber mit Geduld durchaus damit tippen. Die Frage ist: Brauchen wir heute noch einen PDA?
Ein Test von Tobias Költzsch und Sebastian Grüner

  1. Atom Wasserfestes Mini-Smartphone binnen einer Minute finanziert
  2. Librem 5 Freies Linux-Smartphone wird größer und kantig
  3. Smartphone-Verkäufe Xiaomi erobert Platz vier hinter Huawei, Apple und Samsung

Windows 10: Der April-2018-Update-Scherz
Windows 10
Der April-2018-Update-Scherz

Microsofts April-2018-Update für Windows 10 hat so viele Fehler, als würden drei Insider-Ringe nicht ausreichen. Das Unternehmen setzt seine Nutzer als Betatester ein und reagiert dann auch noch langsam auf Fehlermeldungen - das muss sich ändern.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Gesperrter Lockscreen Cortana-Fehler ermöglicht Codeausführung
  2. Microsoft Weitere Umstrukturierungen rund um Windows 10
  3. April 2018 Update Windows-Patch macht Probleme bei Intel- und Toshiba-SSDs

Sony: Ein Kuss und viele Tode
Sony
Ein Kuss und viele Tode

E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Smach Z ausprobiert Neuer Blick auf das Handheld für PC-Spieler
  2. The Division 2 angespielt Action rund um Air Force One
  3. Ghost of Tsushima Dynamischer Match im offenen Japan

    •  /