Abo
  • Services:
Anzeige

Desktop-PC Eee-Box in den USA für 350 US-Dollar

Erste Geräte werden bereits über Amazon verkauft

Noch ist Asus' erster Desktoprechner der Eee-Familie in Deutschland nicht lieferbar, in den USA wird er aber bereits verkauft. Der PC mit einem Gehäusevolumen von nur einem Liter soll besonders stromsparend sein und ist für einfache Büroaufgaben gedacht.

In Deutschland soll die Eee-Box erst Ende August 2008 auf den Markt kommen, laut einem Angebot bei Amazon wird das Gerät in den USA aber bereits ausgeliefert - allerdings bietet den Rechner dort bisher nur ein einziger Händler an. Amazon selbst verkauft die Eee-Box bisher nicht, sondern führt nur die Abwicklung des Geschäfts zwischen dem Händler und dem Kunden durch.

Anzeige

Asus' Eee-Box
Asus' Eee-Box
Der Händler "J&R Music and Computer World" will 350 US-Dollar für die Eee-Box haben. Dafür gibt es Intels Atom-Prozessor N270 (1,6 GHz), der aber im Angebot fälschlich als "Core Solo" bezeichnet wird. Während die 1 GByte DDR2-Speicher noch dem Mini-Notebook Eee-PC 901 entsprechen, gilt das nicht für die Festplatte von 80 GByte, in den bisherigen Netbooks der Eee-Familie stecken durchgehend kleine SSDs. Im Gegensatz zu den mobilen Eees bietet die Desktopbox auch einen DVI-Ausgang und einen Anschluss für eine externe WLAN-Antenne.

Der Eee-PC 901 kostet bei Amazon in den USA knapp 600 US-Dollar, die Eee-Box ist also über 40 Prozent billiger, was vor allem auf das fehlende Display zurückzuführen ist. Wenn Asus diese Preispolitik auch in Deutschland verfolgt, könnte die Eee-Box hier für unter 250 Euro auf den Markt kommen.

In diesem Preisrahmen muss das Gerät mit sehr günstigen Desktoprechnern konkurrieren, die unter 300 Euro aber nur selten mit Windows angeboten werden. Die US-Eee-Box wird mit Windows XP Home geliefert. Im Vergleich zu echten Billig-PCs sollen Geräte wie die Eee-Box, die von Intel auch als "Nettops" bezeichnet werden, durch die kompakten Maße, leisen Betrieb und geringe Leistungsaufnahme überzeugen. Vielleicht knackt die Eee-Box sogar die Marke von 10 Watt - der Eee-PC 901 mit ähnlicher Elektronik braucht inklusive Display bei mittlerer Helligkeit und mit WLAN laut den Tests von Golem.de um 14 Watt.


eye home zur Startseite
Ibi 12. Sep 2008

Mit der CPU habe ich eigentlich keine Probleme, mehr mit der Grafik. Auch das BIOS des...

E-Techniker 12. Aug 2008

Mehr Leistung. Dann kauf dir doch einen richtigen Rechner! Bei der eee-Reihe geht es...

Lino 11. Aug 2008

Typisch total schwachsinniger Autovergleich. Es geht doch nur um die Steckergröße. Das...

josefine 11. Aug 2008

Der/die/das Freerunner bekommst du in Deutschland, z.B. bei http://www.pulster.de/, für...

Romout 10. Aug 2008

Um das Gehäuse aber lüfterlos hinzukriegen musst du beim Gehäuse etwas tiefer in die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg, Stuttgart
  2. digatus it consulting GmbH, München
  3. Wasser- und Schifffahrtsamt Kiel-Holtenau, Rendsburg
  4. BAUSCH+STRÖBEL Maschinenfabrik Ilshofen GmbH+Co. KG, Ilshofen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 17,82€+ 3€ Versand
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 6,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Offene Konsole

    Ataribox entspricht Mittelklasse-PC mit Linux

  2. Autoversicherungen

    HUK-Coburg verlässt "relativ teure Vergleichsportale"

  3. RT-AC86U

    Asus-Router priorisiert Gaming-Pakete und kann 1024QAM

  4. CDN

    Cloudflare bietet lokale TLS-Schlüssel und mehr DDoS-Schutz

  5. Star Trek Discovery angeschaut

    Star Trek - Eine neue Hoffnung

  6. Gemeinde Egelsbach

    Telekom-Glasfaser in Gewerbegebiet findet schnell Kunden

  7. Microsoft

    Programme für Quantencomputer in Visual Studio entwickeln

  8. Arbeitsspeicher

    DDR5 nutzt Spannungsversorgung auf dem Modul

  9. Video-Pass

    Auch Vodafone führt Zero-Rating-Angebot ein

  10. Vernetztes Fahren

    Stiftung Warentest kritisiert Datenschnüffelei bei Auto-Apps



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Die Woche im Video Schwachstellen, wohin man schaut
  2. Drei Modelle vorgestellt Elektrokleinwagen e.Go erhöht die Spannung
  3. Automated Valet Parking Lass das Parkhaus das Auto parken!

Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Smartphone Apple könnte iPhone X verspätet ausliefern
  2. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  3. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro

  1. Re: DS9 Weiterführung...

    slead | 18:32

  2. Re: neue Serie mit Captain Picard / Patrick...

    Hotohori | 18:31

  3. Re: Und bei DSL?

    Ovaron | 18:30

  4. Re: Steam-Provision?

    nille02 | 18:30

  5. Re: Und bei DSL?

    Ovaron | 18:28


  1. 17:20

  2. 17:00

  3. 16:44

  4. 16:33

  5. 16:02

  6. 15:20

  7. 14:46

  8. 14:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel