Abo
  • Services:

Canon frischt Hybrid-Camcorder-Palette auf

FullHD auf HD und SDHC

Canon hat mit den Modellen HG20 und HG21 zwei neue Camcorder vorgestellt, die sowohl auf ihre eingebaute Festplatte als auch auf eingesteckte Speicherkarten schreiben können. Beide Camcorder arbeiten im Format AVCHD und unterscheiden sich durch das Speichervolumen.

Artikel veröffentlicht am ,

Canon HG20 und HG21
Canon HG20 und HG21
Bei der HG20 ist die Festplatte 60 und bei der HG21 120 GByte groß. Außerdem ist ein SD-Slot verbaut, der auch SDHC-Karten schluckt. Per Knopfdruck kann ein Video auch von der Festplatte auf die Speicherkarte kopiert und beispielsweise weitergegeben werden.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Frankfurt am Main
  2. Bosch Gruppe, Ludwigsburg

Bei bester Qualität arbeiten die Camcorder bei einer Auflösung von 1.920 x 1.080 mit 24 MBit/Sekunde. In der höchsten Qualitätseinstellung sollen elf Stunden in HD-Qualität auf die 120-GByte-Festplatte des HG21 aufgezeichnet werden können.

Alternativ kann die Aufzeichnung auf SDHC-Speicherkarte erfolgen - diese ist für den FullHD-Betrieb zwingende Voraussetzung. Die Kameras arbeiten mit 25p und können auch Fotos aufzeichnen. Der eingesetzte 1/3,2 Zoll große CMOS-Sensor erreicht eine Maximalauflösung von 2,76 Megapixeln für Standbilder.

Canon HG20 und HG21
Canon HG20 und HG21
Die neuen Canon-Camcorder sind mit einem 12fach-Zoom ausgerüstet, das umgerechnet aufs Kleinbild einen Brennweitenbereich von 42,9 bis 514,8 mm abdeckt. Die Anfangsblendenöffnungen liegen bei F1,8 und F3,0. Damit es angesichts der großen Brennweite nicht zu Verwacklern kommt, ist eine optische Bildstabilisierung integriert worden. Ein Weitwinkelaufsatz ist optional erhältlich.

Zur Bildbetrachtung ist ein 2,7 Zoll großes, dreh- und schwenkbares Display mit einer Auflösung von 211.000 Pixeln eingebaut worden. Bei der HG21 kommt noch ein elektronischer Sucher dazu, der bei der HG20 fehlt.

Neben Kopfhörer- und Mikroanschluss wurden in beiden Kameras USB-2.0-Ports sowie Ausgänge für HDMI, Komponent und Komposit eingebaut. S-Video fehlt. Die Camcorder messen 80 x 77 x 139 mm und wiegen 490 Gramm (HG21) bzw. 465 Gramm.

Zum Lieferumfang gehört die Windows-Software Pixela ImageMixer 3 SE zum Bearbeiten, Konvertieren und Brennen von HD-Videos. Die Videodateien können für niedriger auflösende Geräte konvertiert und auf DVD und Blu-ray gebrannt werden.

Der Canon Camcorder HG20 soll für rund 950 Euro in den Handel kommen, der HG21 für 1.400 Euro. Beide Modelle sollen ab Mitte September 2008 erhältlich sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 194,90€ + Versand mit Gutschein: RYZEN20 (Bestpreis!)
  2. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten
  3. 149€ (Bestpreis!)
  4. täglich neue Deals bei Alternate.de

:-) 09. Aug 2008

Trotzdem gibt es einen Weitwinkelvorsatz, der den gesamten Brennweiten-Bereich erweitert.

RcRaCk2k 08. Aug 2008

Ich bin mir ned sicher, aber stand im Text nicht, dass die Geräte in FullHD 25p...

Senf 08. Aug 2008

Geile Zeile :) Aber müßte es korrekterweise nicht "FullHD auf HDD und SDHC" heissen...


Folgen Sie uns
       


Toshiba Dynaedge ausprobiert

Das Dynaedge ist wie Google Glass eine Datenbrille. Allerdings soll sie sich an den industriellen Sektor richten. Die Brille paart Toshiba mit einem tragbaren PC - für Handwerker, die beide Hände und ein PDF-Dokument brauchen.

Toshiba Dynaedge ausprobiert Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


      •  /